Sebstgemachte Badepralinen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe dieses Rezept von einer lieben Freundin bekommen.

Selbstgemachte Badepralinen

1 Tasse Speisestärke
½ Tasse Backpulver
½ Tasse Zitronnensäure oder Natron
7 EL gutes Öl (Olivenöl, oder anderes)
4 TL Duftöl
8 - 10 Tropfen Lebensmittelfarbe (je nach Farbstärke mehr oder weniger, bleibt jedem selber überlassen)
Pralinenförmchen

Die Masse feste zu kleinen Kugeln formen. Man muss sie feste drücken und dann in die Förmche geben.

Auch wenn die Masse krümelig aussehen sollte, bitte nicht mehr Flüssigkeit zugeben, da sonst alles verdirbt.

Alle Kugeln 4 Tage trocknen lassen. Ist ein tolles Geschenk für liebe Freunde.

Von
Eingestellt am
Themen: Pralinen

Produktempfehlungen

CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
20,99 € 16,95 €
Jetzt kaufen bei
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
9,95 €
Jetzt kaufen bei
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

22 Kommentare


#1
8.2.13, 08:09
Das ist eine nette Idee

Wieviele Pralinchen kannst du mit dieser Menge herstellen? Und wo kann man die Pralinentüllen kaufen?
1
#2 homa64
8.2.13, 09:52
Und wie schmecken die?
#3 Christa1950
8.2.13, 10:12
stimmt das mit dem Backpulver UND dem Natron- es sind beides Backtriebmittel, wieso dann beides, oder doch lieber Zitronensäure????
Ich würde es nämlich gerne mal versuchen!
1
#4
8.2.13, 10:33
@Eifelgold: ES kommen ja nach Größe 20 - 25 Kugeln raus. Die Förmchen bekommt man im Kaufhaus oder im Bastelgeschäft.
Viel Spaß beim Ausprobieren.
1
#5
8.2.13, 10:34
@homa64: überhaupt nicht, die sind zum Baden und nicht zum essen !!!
2
#6
8.2.13, 10:35
@Christa1950: Bitte richtig lesen, da steht ODER !!
Auf keinen Fall beide nehmen.
3
#7
8.2.13, 12:16
@Marly59: Nö, da steht:
"½ Tasse Backpulver
½ Tasse Zitronnensäure oder Natron"
Daraus entnehme ich, dass man Backpulver und entweder Zitronensäure oder Natron nehmen soll, wie Christa geschrieben hat." Wahrscheinlich, damit es blubbert?
Mit was für Tassen rechnest du hier? Cups? 200 ml?
Ich würde das gerne mal ausprobieren. :-)
2
#8 Christa1950
8.2.13, 12:51
@Marly59: habe richtig gelesen, ich fragte ob man Backpulver UND Natron nehmen soll- beides hat fast die gleiche Wirkung ( Natrium-Bicarbonat oder Backsoda)
#9
8.2.13, 13:48
@vanita: Sorry, da habe ich wohl etwas verkehrt verstanden :-(.
Man braucht Backpulver UND Zitronensäure ODER Natron.
Also BEIDE Triebmittel :-)

Laß mal hören, ob es bei Dir auch geklappt hat.

LG
Meggy
#10
8.2.13, 13:50
@vanita: Die Tassengröße kann jeder nehmen wie er will, dann aber auch bei allen Maßen bei dieser Tassengröße bleiben !!
Ich nehme immer eine große Tasse (200 ml)
#11
8.2.13, 14:18
@Marly59: Danke für die schnelle Antwort
#12
8.2.13, 14:18
@Marly59: Die Tasse sollte ja schon im richtigen Verhältnis zu Ess- und Teelöffeln stehen, daher die Frage. ;-) Danke für die schnelle Antwort!
#13
8.2.13, 15:57
@Marly59: welches Duftöl verwendest du? Kann ich das ätherische Duftöl aus der Drogerie nehmen? Habe mir mal ein paar Tropfen in´s Badewasser gegeben und die Wanne fluchtartig weder verlassen weil es gebrannt hat. Klingt toll-
#14
8.2.13, 16:07
Ich hatte mir in der Drogerie Fichtennadelöl gekauft, und davon 8 Tr. in die Masse gegeben, dazu hatte ich auch noch 8 Tr. giftgrüner Lebensmittelfarbe gegeben, sah einfach toll aus, und roch auch noch gut :-)
Habe selber sofort 2 Kugeln in der Wanne ausprobiert, das war Klasse, und die Wohnung roch anschließend auch noch gut.
Man braucht pro Wanne 2 - 3 Kugeln zum Baden.
2
#15 mayan
8.2.13, 17:17
Das ist eine sehr gute Idee und ich werde es ganz sicher in meiner Hexenküche mal ausprobieren - aber bei der Verwendung von ätherischen Ölen bitte aufpassen, Zitrusöle z.B. brennen fürchterlich auf der Haut, auch wenn sie in kleinen Mengen ins Badewasser gegeben werde. (eigene Erfahrung mit aromatisierten Bädern). Rosenöl, Lavendel und Minzöl habe ich dagegen schon probiert und gut vertragen.
#16
9.2.13, 12:55
Man sollte generell erstmal testen, wie man die Sachen so verträgt, denke ich. Ich habe mal Gelomyrtol eingenommen, was ja auch ätherische Öle enthält, und meine Haut hat ganz furchtbar darauf reagiert. Da habe ich erst gelernt, dass viele Leute ätherische Öle nicht gut vertragen.
Das nur als kleiner Hinweis für alle, die's ausprobieren wollen. :-)
#17
9.2.13, 16:22
Danke nachdem ich sehr auf ätherische Öle reagiere muß ich wohl leider auf diese "Pralinen" verzichten. Seufz :(
1
#18
9.2.13, 23:14
Mogli, ätherische Öle sind in der Tat oft reizend, weil sie meist Terpene (Alkohole) sind. Nimm ein gut duftendes Hautöl, z.B. von Weleda und es sollte funktionieren. Ohne Duft tut es auch Olvenöl, das pflegt dann nur die Haut.
#19
10.2.13, 18:19
@Gift: Danke für die schnelle "Hilfe" das ist eine tolle Idee. Ich habe noch Hautöl von Kneipp. Das wede ich in den nächsten Tagen ausprobieren So kann ich doch noch "Pralinen" herstellen. ;))
#20 homa64
12.2.13, 14:42
@Marly59: Tatsächlich? Sag' bloß. ;-)
#21
15.2.13, 10:41
Anstatt Duftöl habe ich Badeöl von Tetesept genommen. Riecht wunderbar. Auch wenn es nur kleine Mengen Duftöl in einer großen Badewanne sind, hat mich das Schildchen davon abgehalten: Darf nicht mit Schleimhäuten in Verbindung kommen und nicht in den Abguss gekippt werden, weil es den Organismus schädigen kann...

Ingesamt war die Masse viel zu trocken, ich konnte keine Kugeln formen, sind alle auseinandergebröselt. Ich habe entgegen des Rezepts noch Babyöl hinzugefügt, bis es formbar war.
#22
3.8.13, 17:07
Habe ich richtig verstanden?
Backpulver UND (Zitronensäure/nitron)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen