Plastiktüten: So vermeidest du ein Durcheinander in der Schublade.
11

Selbst gemachter Plastiktütenspender

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um Platz in deiner Schublade sparen zu können, kannst du dir selber einen Plastiktütenspender basteln. Du vermeidest somit ein Durcheinander in deiner Schublade. Wie das geht, verrate ich dir gleich.

Schritt 1: Tüten falten

Zuerst musst du deine Plastiktüten ausbreiten und in der Mitte falten.

Tüten ausbreiten und in der Mitt falten

Schritt 2: Tüten zusammenrollen

Dann legst du Tüte an Tüte aneinander und rollst das Ganze zusammen. 

Ich verwende acht Tüten pro Rolle. Du kannst mehrere Tüten pro Rolle verwenden. Eine Tüte lasse ich übrig, damit ich die Tüte um die Tütenrolle binden kann. 

Die Tüten aneinander legen und aufrollen

Schritt 3: Tütenrolle zusammenbinden.

Mit einer extra Tüte wird die Tütenrolle zusammengebunden.

Die Rolle mit einer Tüte zusammenbinden

Du hast nun deinen Plastiktütenspender gebaut, womit du Platz sparen kannst und deine Tüten einzeln herausziehen kannst.

Der fertige Plastiktütenspender

Viel Spaß mit deinem Plastiktütenspender!

Von
Eingestellt am

43 Kommentare


16
#1
29.7.16, 18:34
Ich habe einen Haken im Flur, da hängen mind. fünf Stoffbeutel dran.Plastiktüten verweigere ich bei jedem Einkauf und ich hoffe, sie verschwinden bald ganz von dieser Erde. 
5
#2
29.7.16, 18:49
Ui, jetzt geht dir Plastiktütendiskussion wieder los, hatten wir hier ja auch schon sooo lange nicht mehr, höchstens 3 Wochen! 😄 Den Tipp find ich cool für die, die noch Plastiktüten verwenden. 
5
#3
29.7.16, 18:52
Ich habe in unserem Abstellraum in einer Schranktür eine Petflasche (Plastikflasche) hängen wo ich den Boden von abgetrennt habe. Dort stopfe ich die Tüten rein und ziehe sie am Schraubverschlussende wieder raus. Genau solche Spender habe ich auch für Brottüten und Gefrierbeutel in der Küche hängen.
8
#4
29.7.16, 19:20
@HörAufDeinHerz: Richtig!
Diese Diskussion kann man auch gar nicht oft genug anfangen. Wozu Plastiktüten? Warum sollte man diese Dinger benutzen?
Völlig unnötig!

Ich halte es genau so wie Upsi.
12
#5
29.7.16, 19:49
Deswegen mag ich keine Plastiktüten :


Die Überbleibsel unserer Wegwerfgesellschaft kosten jedes Jahr bis zu 100.000 Meeressäuger und eine Million Meeresvögel das Leben. Die Tiere verhungern mit vollen Mägen, da Plastik den Verdauungsapparat verstopft, Wale und Delfine, aber auch Schildkröten, verfangen sich in alten Fischernetzen, ertrinken oder erleiden schwere Verletzungen bei Befreiungsversuchen. Ein besonderes Phänomen sind die sogenannten Müllstrudel. Hydrographische Wirbel sammeln hier gigantische Müllteppiche an. Der wohl bekannteste ist der „Great Pacific Garbage Patch“ im Nordpazifik. Er hat inzwischen die Größe Mitteleuropas erreicht.
3
#6
29.7.16, 20:14
Ob ich die Plastiktüten jetzt mag oder nicht ist jetzt mal völlig egal, sie sind nun mal da. Damit man sie nicht immer wieder wegschmeissen muss steckt man sie in einen Spender um sie dann wiederzuverwenden.😜
Am liebsten würde ich sie auch von der Welt verbannen. Ich nutze auch sehr oft Stoffbeutel. Es kommt aber ab und zu auch mal vor dass ich keinen Stoffbeutel dabei habe. Dann muss halt eben eine Plastiktüte herhalten.
2
#7
29.7.16, 20:25
ui ui ui seeeehr ordentlich 👍

Ich kenne mich, einmal würde ich das so machen und mich hinsetzen und alle so schön ineinander einlegen.. 
Dann allerdings würden sie wahrscheinlich wieder in meiner Messi -Plastiktüten Schublade verschwinden von der ich mir immer einfach eine rauszieh und wieder schließe... 

Ich vermeide auch Tüten zu kaufen, erstens sind sie schlecht für die Umwelt und zweitens kosten sie Geld. Leider habe ich nicht immer bei spontanen Einkäufen welche aus Stoff dabei oder meinen Einkaufskorb, dann muss ich auch auf die Dinger zurückgreifen... die aus Papier kaufe ich nicht mehr, die reißen mir zu schnell. 
3
#8
29.7.16, 20:26
Die wenigen Plastiktüten, die noch in Haus kommen, lege ich flach zusammen und verstaue sie in einer Stofftasche, die in der Küche hängt. So kann ich mir bei Bedarf eine passende aussuchen und muss nicht die nehmen, die als erste aus dem Spender kommt.
7
#9
29.7.16, 20:29
erst gar keine Tüten nehmen dann braucht man auch keine verstauen.
2
#10
29.7.16, 20:31
für diesen dummen Kommentar Daumen runter
8
#11
29.7.16, 20:35
@tantenana: Meinst du deinen eigenen "dummen" Kommentar ?😄
1
#12
29.7.16, 20:40
sorry ich war in den Kommentaren verrutscht ich habe dich nicht gemeint sondern den Kommentar von hörAufDein Herz
2
#13
29.7.16, 20:59
@tantenana: Wieso denn für den Kommentar "Daumen runter"? Verstehe ich nicht so ganz.
 Warum sprichst du die User denen du antworten willst oder die du meinst denn nicht direkt mit Namen an? Dann fühlt sich auch nicht jeder gleich angesprochen. Wenn du nicht weist wie das funktioniert: Du brauchst einfach nur in den entsprechenden Kommentar (von dem User den du meinst) unten rechts auf den Pfeil klicken und schon erscheint der Username unten in dem Feld wo du Deinen Kommentar schreiben willst.
4
#14
29.7.16, 21:02
12 Kommentare und nur einer bezieht sich auf den Tipp!
Die Spenderrolle ist schon recht praktisch, wenn man sie aus gleichgroßen Tüten bastelt, ansonsten pflichte ich Mafalda bei, muss man die Tüte nehmen, die vielleicht grad nicht passt.
Ich habe noch niemals eine Plastiktüte gekauft, habe aber trotzdem etwa 100 oder mehr davon in meinem Wirtschaftsraum aus Zeiten, in denen es sie kostenlos gab. Vor allem recht große und feste aus Bekleidungsgeschäften.
Für Supermarktplastiktüten ist so eine Rolle eine gute Idee, denn sie sind ja meist alle gleich groß.
4
#15
29.7.16, 21:09
Alle Kommentare beziehen sich in irgend einer Weise auf den Tipp und für das verstauen von Plastiktüten sollte jeder vernünftig denkende Mensch ein Veto einlegen, denn nur wenn man im Kleinen anfängt etwas zu verändern hat es im Großen eine Wirkung. Wir tragen die Verantwortung für die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder.
7
#16
29.7.16, 21:15
Für mich hat eine Plastiktütendiskussion nichts mit dem Tipp zu tun. Würde ich genau so sehen bei einem Tipp über effektives Autowaschen, in dem es ausschließlich darum geht, dass Autofahrer potentielle Mörder sind, die Umwelt verpesten, es zu viele, zu große, zu unwirtschaftliche Autos gibt, zu viele Straßen, Autobahnen, dass die Natur zerstört wird, die eigene Gesundheit..........man weiß doch längst hier auf FM, welche Schlüsselworte ausreichen, um Grundsatzdebatten auszulösen, die man aber auch schon vorhersagen kann.
@ upsi:
Mach mir mal ein paar Vorschläge, was ich mit all meinen Plastiktüten, die sich in den letzten 45 Jahren bei mir angesammelt haben, Deiner Meinung nach jetzt machen soll. Du hast doch bestimmt eine umweltschonende Idee.
1
#17
29.7.16, 21:24
@xldeluxe_reloaded: jaja, ich weiss, ich könnte hier den tollsten Kommentar der Welt schreiben, du hättest immer was zu meckern . Langsam wird es langweilig, such dir bitte ein anderes Opfer.  Wo du dir deine furchtbaren Plastiktüten verstauen kannst verkneif ich mir lieber, sonst verbannt mich Bernhard .
6
#18
29.7.16, 21:29
@Upsi: 
Bleib doch mal sachlich:
Ich beziehe mich mit meinem Kommentar auf die ewigen Grundsatzdiskussionen - egal von wem sie kommen. Jeder kennt sie, jeder weiß was kommt - egal von wem, denn der Inhalt bleibt gleich. Kann man alles auch bei Greenpeace nachlesen.
Wie ich betont habe:
Ich habe keine Tüte gekauft. Die Tüten sind nun mal da - also was damit tun?
#19
29.7.16, 21:34
Ich habe meine Plastiktüten in einem Stoffbeutel. Wenn ich auf dem Markt einkaufe kann ich alle Sachen in einen Korb geben und dann an der Kasse auspacken. Wenn ich im Supermarkt Obst kaufe, darf ich das nicht, muß also alles einzeln in eine Tüte geben. Es sind also kleine Plastiktüten.
Den Tipp finde ich schon gut, bin aber zu bequem dazu. Die kleinen Dinger stecke ich also einfach in den Stoffbeutel.
4
#20
29.7.16, 23:59
@tantenana: Ach, du meintest mich? Geht's denn noch bei dir, was soll an meinem Kommentar dumm sein? 
4
#21
30.7.16, 01:08
Ich kaufe grundsätzlich keine einzige Plastiktüte. Irgendwie kommt es vor, dass ich immer wieder welche bei mir zuhause habe. 

Für den Großeinkauf benutze ich vier große Stoffsäcke. 
Bei kleineren Einkäufen nutze ich meine Tasche und ansonsten habe ich in meiner Tasche noch eine kleine Stofftasche.

Die Plastiktüten, die ich zuhause habe, werfe ich nicht weg, solange sie nicht gerissen sind. Deshalb auch der Tipp für die Verstauung. Also, falls ihr Plastiktüten besitzt, verstauen und wiederverwenden, anstatt wegwerfen.
1
#22
30.7.16, 01:15
@Mousepad: 
Ich habe Nylon- und Baumwollbeutel immer in der Handtasche, im Auto habe ich hinter dem Fahrersitz eine große Tasche mit vielen größeren Einkaufstaschen, diese Plastikdinger eben und weitere Baumwollbeutel. Im Kofferraum habe ich noch einen Einkaufstrolley und trotzdem stapeln sich bei mir Plastiktüten, die ich nicht gerne zum Lebensmitteleinkauf nutze. Aber was macht man: Sie sind nun mal da. Wegwerfen ist keine Option, warum sollte man das auch tun - macht so gar keinen Sinn. Wo ich sie aber immer gut los werde ist als Verkäufer auf dem Flohmarkt. Ich müsste die nächsten 30 Jahre mal regelmäßig Waren verkaufen, dann sind sie weg............😂
2
#23
30.7.16, 09:33
Ich hab mir so eine Aufbewahrung selbst genäht. Einen Schlauch nähen mit nem Gummi unten einfassen und oben Tüten reinstopfen. :) Finde ich Praktisch! Übrigens: Plastiktüten wären kein Problem, wenn jeder sie so nutzen würde, wie sie eig zu nutzen sind. Zum Einkaufen! Plastiktüten halten ewig und die meisten sind stabil. Hier bekommt man nen Anstecker mit "Kundeneigentum" drauf und kann jedesmal damit einkaufen gehn, wie mit einer Stofftasche eben auch :) Nur werfen die meisten sie weg und kaufen sich Neue, was das eig Problem darstellt. Ich verwende ganz Alte für meinen Plastikmüllbeutel, der steht in der Küche, neben den Restmüll und da wandern dann Plastiksachen rein :) Langsam steig ich um auf Körbe und Stofftaschen, aber wenn ich sie mal vergessen habe, kommt mein Plastikbeutel zum Einsatz, den hab ich immer im Auto :)
5
#24
30.7.16, 10:11
@Kathi199: ist völlig ok alte Tüten zu verwenden oder sie als Müllbeutel zu entsorgen. Habe ich auch so gemacht , bis alle verbraucht waren.
5
#25
30.7.16, 11:40
Plastiktüten gibt es in jedem Haushalt.darum ist der Tipp nicht schlecht. man sollte nur darauf achten, dass keine neuen hinzukommen.
4
#26
30.7.16, 15:30
Mal ganz davon abgesehen, dass ich keine Plastiktüten verwende und auch der Meinung bin, dass niemand es tun sollte:

Dies ist so ein typischer Tipp für Leute, die sonst nichts zu tun haben. Einen Spender für gebrauchte Plastiktüten basteln... Hallo?
Vielleicht dann noch aus Altpapier und Tapetenkleister eine Aufbewahrungsbox für die Tütenspender machen?  lach

Packt die Dinger in eine Schublade oder einen Schrank, Abseite, sonstwas und bastelt lieber Spielsachen für eure Kinder, wenn ihr Langeweile habt. Oder für andere Kinder, wenn ihr keine eigenen habt.
1
#27
30.7.16, 22:01
@xldeluxe_reloaded: Ich verkaufe nichts und weiß gar nicht, wie ich sie los werden soll bzw. sinnvoll verwerten soll.  :)
#28
30.7.16, 22:05
@Mousepad: 
Vielleicht sollte ich die Tüten mal inserieren..........auf Ebay Kleinanzeigen 😂

Vergraben nutzt ja auch nichts. Eine Plastiktüte braucht 600 Jahre, bis sie sich zersetzt hat....... 

Andererseits hat so eine Tüte in 40 Jahren vielleicht einen Wert, weil sie kaum noch jemand hat oder kennt.......
#29
30.7.16, 22:06
@SchlottiP: 
Gibt es noch eine weitere Option? Basteln für Kinder ist jetzt nicht so meine Welt........ 😎
1
#30
30.7.16, 22:27
@xldeluxe_reloaded: #28 auf jeden Fall bringen die Geld auf ebay. Hast du vielleicht Uralte Tüten von Geschäften die es nicht mehr gibt, dann denke ich lässt sich bestimmt ein Sammler dafür finden. Also auf in den Keller und den Schatz suchen 😁
#31
30.7.16, 22:34
@glucke1980: 
Hab ich wirklich und auch Holzgriffe, die früher einmal - lange Zeit vor Plastiktüten - nach dem Einpacken der Ware in Packpapier und dem Zubinden mit Packband daran befestigt wurden, damit man den Karton nach Hause tragen konnte.......  
#32
30.7.16, 22:49
@xldeluxe_reloaded: Von diesen Holzgriffen besitze ich auch noch zwei Stück. Habe sie in der Vergangeheit schon mehrfach gebraucht und werden nicht weggeworfen!  Uralte Plastiktüten, von Geschäften die nicht mehr existieren, hab' ich auch noch jede Menge. Sind bestimmt Raritäten bei. 😄
#33
30.7.16, 22:51
@viertelvorsieben: 
Ach, schau an. Sind die vielleicht auch aus dem WEKA (Westfalen-Kaufhaus)??
Die uralten Plastiktüten sollten wir archivieren - wer weiß, wer weiß..............
#34
30.7.16, 23:16
@xldeluxe_reloaded: Nein. Eins ist unbeschriftet und auf dem anderen steht "Saturn - einmalig" drauf. ;)
#35
30.7.16, 23:29
@viertelvorsieben: 
Ah ok - Saturn gibt es ja noch nicht all zu lange - dann haben sie das auch gemacht, keine schlechte Idee für große Kartons.
#36
31.7.16, 01:07
@xldeluxe_reloaded: Saturn gibt es schon seit 1961.
#37
31.7.16, 01:19
Ihr könnt die ollen Plastiktüten ganz einfach in den Hausmüll geben, eure Müllverbrennungsanlage freut sich. Das Zeug, was ganze Plastikinseln im Meer bildet, ist aus Plastik, nicht unbedingt aus Weichplastik wie Plastiktüten, sondern hauptsächlich aus Hartplastik wie Shampooflaschen, Weichspülerflaschen, Kinderspielzeug etc.  Also wenn's darum geht, bitte nicht nur die Plastiktüten meiden, sondern generell Plastik! 
2
#38
31.7.16, 09:07
Irgendwie versteh ich diese Diskussion gerade 😁 nicht.Ging es nicht darum die Tüten aufzubewahren zum Zweck der Wiederverwendung oder darum ob man welche 😱 besitzt???Find den Tip nicht so schlecht (Jaaa auch ich habe noch welche und mich hiermit geoutet ).Meine Güte es gab hier schon sinnlosere Tips.😂
#39
31.7.16, 09:09
@viertelvorsieben: 
Echt so lange? Das hätte ich nicht gedacht. Dann lag mein Radius wohl erst viel später in seiner Umlaufbahn.
3
#40
31.7.16, 10:11
Die Methode im Tipp wäre mir viel zu aufwendig, sorry. Irgendwo die Tüten reinstopfen und gut.

Und zur "Grundsatzdiskussion": Die "Inseln" aus Plastik im Meer werden von anderen Ländern verursacht, in denen die Umweltstandards viel niedriger sind als bei uns. Hier werden die Tüten recycelt oder verbrannt. Es ist natürlich immer noch Ressourcenverschwendung, keine Frage.

Übrigens: Papiertüten sind eher noch umweltschädlicher als Plastiktüten. Daher ist die REWE-Aktion, Plastiktüten abzuschaffen (und Papiertüten anzubieten), eine reine Werbemaßnahme ohne jeden Umweltgedanken. Papiertüten sind nur leichter zu entsorgen. Ihre Herstellung ist aber sehr ressourcenaufwendig.
2
#41
31.7.16, 11:19
Der Aufwand die Plastiktüten zu einer Rolle zu formen wäre mir persönlich zu viel. Aber ordentlich ist es natürlich schon.

Plastiktüten vermeide ich wo immer möglich. Zum Einkaufen habe ich eine schöne Tasche mit einigen Stoffbeuteln drin, damit ich alles verstauen kann.
Auch in meiner Handtasche habe ich immer eine klein zusammenfaltbare Tasche dabei. So kann ich in den meisten Fällen Plastiktüten vermeiden. Diejenigen die ich trotz alldem zu Hause habe, werden von mir ordentlich zusammengefaltet in einer Tasche versorgt. 
Bei Bedarf kann ich so gut eine passende Grösse heraussuchen. 
4
#42
31.7.16, 15:18
Einige "schönere" Plastik-Tragetaschen hebe ich auf, wenn ich mal jemandem etwas mitgebe, damit er mir keinen Stoffbeutel zurückzubringen braucht.
Alle anderen Plastiktüten kann man prima nach und nach für den Restmüll-Abfalleimer als Mülltüte verwenden, ebenso Hundefuttertüten, Klopapiertüten, Versandhaustüten und was man sonst noch alles in Plastikhüllen bekommt.
Die dünnen Folien-Obsttüten passen gut in Bad-Kosmetikeimer. 
Das alles landet in der Müllverbrennung und nicht im Meer.
#43
5.8.16, 18:11
@Mousepad: ich gebe meine alten Plastiktüten immer an den Sozial Laden bei uns im Ort, die sind immer ganz scharf darauf, weil die meisten Kunden dort ohne Tüten einkaufen. Ich weiß auch nicht, warum ich so viele Plastiktüten habe, ich gehe niemals ohne Einkaufstasche oder Korb einkaufen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen