Sesam-Bratkartoffeln mit Rosmarin

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich liebe Kartoffeln, ich liebe Sesam und Rosmarin - und ich liebe alles zusammen aus einer Pfanne.

Die gekochten Kartoffeln werden geschält und in Würfel geschnitten.

Weißen, also geschälten Sesam, in etwas Olivenöl anrösten, die Kartoffelwürfel dazu, Rosmarin - entweder als Zweig oder auch ganz klein geschnitten
und etwas Salz.

Durchrösten und als Beilage genießen!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1 Denza
25.7.12, 19:03
das ist seit langem mal wieder ein vernünftiger Tipp. Ziemlich simpel und sehr lecker
1
#2
25.7.12, 20:06
Super Idee, Danke schön. Das werde ich am WE gleich mal machen!
4
#3
25.7.12, 20:07
@Denza: Ich finde hier eigentlich recht häufig "vernünftige" Tipps, auch wenn sie nicht alle speziell für mich anwendbar sind.
#4
25.7.12, 20:38
Guter Tipp. Kenne Rosmarinkartoffeln, aber mit Sesam nicht. Muß wirklich lecker schmecken.
#5
26.7.12, 10:00
Mir läuft schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen! Steht schon auf meinem Speiseplan für nächste Woche! Danke für den Tipp!
#6
26.7.12, 10:28
Kenne bis jetzt nur Kartoffeln mit Sesam aus dem Ofen.
Aus der Pfanne liest sich das auch sehr lecker.

Wird mal ausprobiert
#7
26.7.12, 12:12
Ich mag Bratkartoffeln nur, wenn sie wirklich knusprig sind. Da verbrennt doch bestimmt der Sesam, oder?
#8
26.7.12, 12:51
@mops:
also, wenn Du die Bratkartoffeln mit richtig brauner Kruste magst, dann hast Du schon recht intensive Röstaromen, die möglicherweise nicht zu Sesam und Rosmarin passen.

Die Bratkartoffeln vom Rezept bekommen schon auch ein bissl Kruste, aber nicht so dunkel, wie z.B. Röstkartoffel mit Zwiebel und Kümmel.

Wenn's Dich anmacht, dann probiers halt einfach mit einer kleinen Menge aus. Oder röste den Sesam extra und schwenk ihn nur noch mit den knusprigen Bratkartoffeln durch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen