Sodbrennen: Richtige Ernährung - kurzfristig hilft Heilerde

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also bei Sodbrennen sollte man keine scharfen, fetthaltigen Sachen oder Alkohol nehmen. So wie die anderen Tipps es vormachen.

Sondern, wichtig ist auf seine Ernährung zu achten und evtl. umzustellen, d.h. weniger Alkohol, Fett, oder Milchproduckte(!) wie Käse und so...

Aber bei akuten Problemen bei Sodbrennen hilft

Heilerde, die zwar bitter schmeckt, aber sehr schnell neutralisiert. Oder aus dem Reformhaus Kieselerde-Flüssig.

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


#1
10.2.05, 20:42
Bei akutem (!) Sodbrennen sollte nicht zu Selbstheilmitteln gegriffen, sondern ein Arzt aufgesucht werden.
Sodbrennen wird oft bagattelisiert. Es wird mal eine Rennie eingeworfen, Talcid genommen und ähnliche Sachen. Auch zu Hausmitteln wird gegriffen, was nicht schlecht ist, jedoch nur für kurze Dauer Abhilfe schafft. Sodbrennen kann schnell zu "richtigen" Magen- und Darmproblemen führen.
Heilerde ist insofern gut, wenn sie vertragen wird, das gilt ebenfalls für Milch und anderes.
Ansonsten einfach mal googlen, über Sodbrennen gibts viele gute Sites, die darüber informieren :o)
#2 SCHNAUF
11.2.05, 09:17
Beim Schlafen auf die linke Körperseite legen, dann kann die Magensäure nicht mehr so gut in die Speiseröhre steigen und das Brennen lässt nach.
#3
11.2.05, 10:31
den kopf etwas erhöht legen, daß der säurerückfluss nicht stattfindet.
#4
11.2.05, 13:08
ein Löffel Dosenmilch hilft als Sofortmaßnahme. Ist allerdings nicht gerade wohlschmeckend, aber besser als Medizin
#5 Luna 1903
11.2.05, 14:54
Ihr müsst mal Natron ausprobieren dass hilft innerhalb von 2 Min!! Super dagegen!!
#6 Karin
12.2.05, 15:11
Bei Sodbrennen hilft auch einfach 2 Eßl. Haferflocken kauen.
#7 Thorsten
13.2.05, 01:32
bei sodbrennen gibt es kein wirkliches mittel, da es sich auch erbbedingt beim schließmuskel zwischen speiseröhre und magensäure zum überschuss kommen kann....der muskel ist sozusagen abgeschwächt....leider kann soetwas selten operiert werden, durch medikamente versucht man die herstellung der säure der drüsen zu hemmen, verursacht aber auch nebenwirkungen....jede mittel die säure blockieren wie talcid, ect...usw. können im verhältniss der säuremenge nicht wirklich etwas bewirken....der nachteil ist, das sich der magen immer mehr daran gewöhnen würde, wenn man es zu häufig nimmt....
daher einfach auf ernährung, stress und körper achten: nicht chips, cola, bier, wein, schnaps und dazu hamburger und pommes essen und tagelang im stress sein, sondern ausgeruht sein und gesunde sachen essen mit wenig gewürzen und fett...einfach gesunder leben....das hilft jedem sodbrennen.
#8 pippo
9.9.05, 00:11
ein kleines stück brot mit maggi beträufeln und runter damit....neutralisiert den säureüberschuß
#9 MOjo
12.9.05, 13:12
Einfach einen Eßlöffel Senf runter schlucken! schmeckt zwar so nicht aber hilft schnell in ein paar minuten!
MfG
1
#10 Angelina
12.9.05, 16:02
Heilerde verträgt nicht jeder und schmeckt zum erbrechen, Haferflocken schmecken genauso fies und Dosenmilch ist meist zu fett. Maggi auf dem Brot, kann auch nicht jeder ab, und der ganze Kram aus der Apotheke ist auch nur Geldverschwendung.
Hier ein Tipp der kaum Geld kostet u. zieml. geschmacksneutral ist:
-Billiges Toastbrot toasten (keinen Buttertoast) , 1 Tag an der Luft liegen lassen (damit er richtig hart wird) und sobald sich das Sodbrennen bemerkbar macht, den Toast stückchenweise essen. Hilft garantiert! Saugt nämlich den ganzen Schaum im Magen auf, der das Sodbrennen verursacht. Keinen Zwieback, darauf gibts noch mehr Beschwerden!

Dann noch ein Tipp, der sogar schmeckt: Eiscreme (kein Frucht oder Wassereis!) sondern nur Vanille-Eis, hilft bei mir innerhalb von Sekunden.
Ansonsten würde ich auch jeden raten, bei längeren Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Denn die Magensäure ist so scharf, dass sie innerhalb kürzester Zeit grosse Teile der Magenwände/Schleimhaut zerstören kann.

Wenn ich meinen Ratschlag nur mal selbst beherzigen würde --> zum Arzt zu gehen ;-)
#11
24.10.05, 06:20
am besten zum arzt und sich spezielle medikamente verschreiben lassen , bei zu häufigen sodbrennen drohen irreparable schädigungen an speiseröhre ect.
#12
3.11.05, 11:53
Manchmal hilft es auch, eine kleine Schheibe rohe Kartoffel gut zu kauen, dann runterschlucken.
1
#13 xchandon
17.11.05, 08:54
QUARK !
:o) Hallo - Ihr Lieben !!!

Hier werden leider FALSCHE Tipps abgegeben, die Teils das Sodbrennen verstärken, daher hier jetzt die ganz klare Liste was am Abend, aber auch zum Frühstück zu vermeiden ist, dann gibt es auch kein Sodbrennen...und am Ende der beste Tipp vor dem Sodbrennen. ->
1.) Sodbrennen kommt besonders schnell durch Filterkaffee, noch schlimmer wenn er mit weissem Zucker gesüßt wird. (Gerbsäure entsteht durch den langsamen Kaffeefilter-Vorgang)-> Der Hammer: Frisch gemachter Cappuccino oder Espresso (Nicht Aufgusstüten) hingegen verursacht kein Sodbrennen (Keine Gerbsäure durch Hochdruckbrühung, keine Gerbsäure entsteht).

Supergefährliche Kombination z.B. ist: Filterkaffee + Zucker + Marmeladenbrötchen + Organgensaft [Leider war das jahrelang mein Frühstück, aber Gerbsäure, Orangensaftsäure und die Zuckersäure zusammen quälen derart den Magen, das er dann schon bei geringen Mengen anfängt *auszuticken* - Aber jahrelang gings gut :-( Hätte mir das mal jemand früher gesagt!

2.) Am Abend und zum Frühstück sind folgende Dinge leider einfach verboten, sonst brennts:

Niemals zuckerhaltige Süssigkeiten, Eis, gezuckerte Colas oder Limonaden, Filterkaffee, Marmelade, Nutella, scharfe Speisen, fette Spritzkuchen mit Zuckerguss o.ä., Kekse, Chips, fette Pommes, Orangensaft, Apfelsaft, Grapefruitsaft, niemals! Große Mengen am Abend zu Essen, ist verboten!

3. WENN DU DOCH GESÜNDIGT HAST:
! Dann mußt Du bevor der Magen rebelliert etwas tun, und das geht am besten mit Quarkspeise!!! STOP - Keine süße und fetten Supermarkt-Fruchtquarks, sondern Magerquark ist gemeint.
Also, wer Abends zuletzt ca 200 Gramm gut durchgerührten Magerquark isst, hat kaum Magen-Säure Probleme. Für den besseren Gechmack: Ein paar wenige Dosenfüchte, ohne den Zuckersaft, unterrühren. Schmeckt & Schützt!

Insgesamt ist eine Ernährungsumstellung der beste Weg. Wer viel oder nur noch Salate, Obst und Gemüse isst, viel Wasseroder fettarme Milch trinkt, ist plötzlich *geheilt*.
Statt normaler Cola, trinke ich Pepsi-Light am Abend = Null Sodbrennen.

So, nun heult nich und behauptet..Bäääh, dann darf man ja gar nichts mehr Essen... Falsch, wer seinen Magen schonend behandelt, kann tatsächlich nach einer Schonphase wieder kleine Mengen Süssigkeiten etc. ohne Probleme essen... Aber eben nur ab und zu!

:0) Beste Grüsse Euer Xchandon :o)
#14 Jan88
1.1.06, 13:59
Und das beste daran, wenn ihr nicht mehr so viel ungesundes Zeigs essen könnt, werdet ihr euch im Alter 100% besser fühlen, da du ja nicht wie die anderen Menschen in chemischen Überschuss sozusagen eingelegt bist. (das ganze neue FastFood essen ist sehr ungesund, deswegen gibt es ja so viele tödliche Krankheiten wie Krebs etc.)
#15 eric
14.4.06, 00:39
milch (3,5% fett) hilft auch direkt
1
#16 Sepp
18.5.06, 18:47
Was bei Sodbrennen hilft:
auf säurebildende Nahrung verzichten und basenbildende Lebensmittel bevorzugen.
Und auf eine ausgeglichene Gemütslage achten.
Ärger nicht runterschlucken. Lieber mal rumbrüllen, aber bitte drauf achten, daß es nicht den falschen erwischt.
Infos über basen- und säurebildende Nahrungsmittel gibts bei Arzt und Apotheker, aber laßt euch bitte nicht
dieses Basenpulver oder gar Natron oder aluminiumhaltige Mittel aufschwatzen, weil damit nur das Symptom in der schlechtesten Weise bekämpft wird.
Absolut Kontra: Wurst, Cola, Käse, Alkohol, Getreideerzeugnisse, Süßigkeiten.
#17 Harry
16.10.06, 19:49
Sorry Leute. Es ist gut gemeint - als seit Jahren Betroffener und gut informierter Sodbrenner, sage ich nur eines dazu: eine allgemeingültige Lösung gibt es NICHT. Quark, auch Magerquark kann genau solche Säureanfälle auslösen wie Alkohol. Sogar Haferflocken können das! Das ist bei jedem individuell anders und kann sich täglich ändern. Alle Talcids und co sowie Hausmittelchen sind im schlimmeren Fall nur vorrübergehende Massnahmen. Das hilft irgendwann nicht mehr und dann gibt´s Protonenpumpenhemmer vom Doc. Meist ein Leben lang. In schlimmeren Fällen sollte man sich also Gedanken machen, ob man das Ganze nicht operativ angeht. Wenn es nur ab und zu mal aufstößt sind einige Tips hier recht sinnvoll. Zumindest Sekt, O-Saft, Cola und überhaupt Getränke mit exorbitant hohem Kohlensäuregehalt sind eher Gift.
1
#18 Katharina
18.10.06, 11:29
Hallo Leute, also ich habe fast täglich Probleme mit Sodbrennen gehabt... Habe auch schon ein paar Spiegelungen hinter mir. Zum Glück sind noch keine nennenswerten Schäden im Magen oder Speiseröhre zu sehen. Auch Protonenpumpenblocker habe ich im Schrank stehen und auch genommen, hauptsächlich wegen Helicobacter pylori. Aber ich weiß eigentlich ziemlich genau mittlerweise was die Ursachen bei mir sind: Mein Frühstück bestand jahrelang aus Filterkaffee mit Brötchen mit Nutella... Seit dem ich dies (leider) konsequent weg lasse (vor allem das Nutella), ist das Sodbrennen weg... einfach weg.
#19 ALSO ECHT!!!
16.2.07, 20:43
Also;ich wollts mir ja eigentlich verkneifen,aber,geht nicht !!! Das Beste daran, Jan88 ist , dass wir dank unserem "bösem ungesunden Essen"und dem "abscheulichen chemischen Zeugs" wenigstens heute so alt werden,dass es uns gut gehen kann!!!
#20 Adenauer
16.2.07, 21:56
- ALSO ECHT!!!
Du hast es genau erfaßt: Wir sind alle so gesund und werden so alt, weil wir so viel FastFood essen.
#21 ALSO ECHT!
27.2.07, 11:48
Genau,Adenauer,und das Beste daran wiederum ist ja,dass wir durch unsere "abstossend ungesunde Ernährung"nicht dem Hungertod erliegen müssen!Mal abgesehen davon,dass dieser abgrundtief verwerfliche Lebenswandel dazu führt dass die Lebenserwartung immer höher wird.Also einfach mal die Kirche im Dorf lassen,oder?!
#22 mimamumo
31.5.07, 15:11
also, bittere heilerde kenn ich nicht! die braune ist natürlich widerlich, aber es gibt grüne heilerde aus frankreich, die schmeckt gut!
#23 PlutoPlanet
19.12.07, 13:14
Kann jemand sagen, wie sich Weiss- oder Laugenbrot auf Sodbrennen auswirkt?
#24 Tobias
3.12.08, 00:30
Hm, Milch meiden? Mir hat mein Arzt Milchprodukte empfohlen, weil das Sodbrennen durch Übersäurung entsteht, Milch aber basisch ist und die Säure bindet.
#25 hendrik
23.2.10, 12:02
@Tobias: Schau mal in eine PH-Wert Tabelle. alle Milchprodukte sind unter den Säure-bildenen Lebensmitteln aufgeführt. Milch macht den Körper sauer, auch wenn sie anfänglich gegen Sodbrennen zu helfen scheint. Aber dass Milch basisch ist, ist schlicht falsch.
#26
12.3.10, 15:21
Mir hilft bei Sodbrennen eine frische Möhre immer am besten.
#27
8.9.11, 07:47
Während der Schwangerschaft litt ich sehr stark unter Sodbrennen. Ein ganz altes Hausmittel half mir. 1 Eßl. grobe Haferflocken o h n e Flüssigkeit schlucken. Die Flocken nehmen die Säure auf. Mir hat`s gut geholfen und an andere Leidensgenossen habe ich den Tip schon weitergegeben. Hat auch geholfen.
Schaden kann es auf alle Fälle gar nicht.
Runzel
1
#28
8.9.11, 21:35
Natron ist wirklich super.Hilft auch mir und habe gute Erfahrungen damit gemacht.
1
#29
23.12.12, 21:23
Während der Schwangerschaft half mir Gaviscon und jetzt seitdem ich mich überwiegend basisch ernähre kenne ich Sodbrennen gar nicht mehr
#30
7.4.13, 13:31
@ Angelina
Warum sollte,man keinen Zwieback essen? Warum macht der das ganze nur noch schlimmer?
#31
8.4.15, 23:14
Sodbrennen ist nichts was man mit sogenannten mama Heilmittel weg bekommen kann.. Milchprodukte wird oft von mutti und co empfohlen.. völliger quatsch milch und Milchprodukte sind säure produzierend also nix für sodbrennen.. fakt ist man muss sich basisch ernähren.. nur so bekoomt man es in den griff.. zucker in allen Variationen weglassen.. und die ganzen sodbrennen blocker können mehr schaden als helfen erstmal ist es nicht gesagt das man sodbrennen hat weil zu viel magensäure besteht es gibt durchaus auch Menschen die haben sodbrennen weil sie zu wenig magensäure haben die hemmer machen es dann noch schlimmer ein Teufelskreis.. außerdem alle Medikamente die Aluminiumverbindungen enthalten sind im Verdacht Krebs auszulösen und schwermetall im Körper ist ganz Gesundheitsschädigend.. wer also Jahrelang Medikamente mit Aluminiumverbindungen eingesetzt hat sollte dringend zum Heilpraktiker und sich ausleiten lassen meist werden dann auch die sympthome besser.. es gibt globulis die da auch helfen können..
aber zu allerest sollte man immer eine basenkur machen mit Kartoffelnsud und basenpulver und basentee und basenbad.. dann klappt es auch mit der Verdauung.. ich litt Jahrelang unter reizmagen und darm.. basen Ernährung und pythoterapie und globulis bekommen das wieder hin...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen