Speisenatron mit Wasser hilft hervorragend gegen Sodbrennen.

Kein Sodbrennen dank Speisenatron

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du musst dir einfach ein Päckchen Speisenatron (gibt´s in jedem Supermarkt) ins Regal stellen und nimmst einen Teelöffel voll in ein Glas Wasser.

Schmeckt ein wenig seltsam - runter damit - und das Sodbrennen ist wie mit einem Schalter ausgeknipst.

Du brauchst keine rohe Kartoffel essen, kein warmes Bier trinken - und das Natron hält Jahre.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1 Elisabeth
2.10.05, 16:15
Kann ich nur bestätigen!
2
#2
23.11.05, 22:44
Hilft zwar supergut, kostet aber einiges an Überwindung. Brechreiz läßt grüßen!!!
1
#3
3.9.06, 16:30
Anstatt einem Teelöffel tuts meistens auch eine Priese. Damit ist es zwar nicht ausgeknipst, aber dafür gibt es auch keinen Brechreiz.
2
#4
5.9.06, 16:37
Ich finde nicht, dass dieses "Gemisch""ein wenig seltsam" schmecht, sondern es ist kaum auszuhalten!!! Ich find`s extrem ekelig !!!
1
#5 PTA-Kind
10.12.06, 15:56
Nicht sehr zu empfehlen. Wenn man es MAL benutzt, okay. Aber wer es ständig nach einem reichlichen Essen nimmt wird damit den gegenteiligen Effekt erzielen. Durch häufige Natron-Einnahme wird die Magensäureproduktion erhöht.
#6
10.12.06, 16:14
Mein Tip dazu: geht zum Arzt und doktort nicht alleine rum - kann sich ja auch was ernstes hinter dem ewigen Sodbrennen verbergen
#7 Martin
15.12.06, 18:10
Ganz genau! Das einzig wahre Mittel!
#8
12.1.07, 21:33
Hilft gut und ist einfach
#9
19.6.07, 20:54
Durch zu häufigen Gebrauch kann es zu einem Riss in der Magenwand kommen.
Außerdem hift das nicht auf Dauer, da der Magen den Säureverlust wieder ausgleicht.
#10 Isa
2.7.07, 13:39
Man sollte bei Natron vorsichtig sein. Es setzt in Reaktion mit der Magensäure Kohlendioxid frei. Dies führt zu einer plötzlichen Volumenzunahme des Mageninhaltes. Im Falle eines evtl. unentdeckten Magengeschwüres (Bruchstelle) kann der Magen durchbrechen unnd man kann daran elediglich verbluten.
#11 christel
20.7.07, 23:40
habe schon länger Probleme mit Sodbrennen... mit Natron ist es deutlich besser geworden.
DANKE für den gute Tipp
#12 jp
10.3.08, 12:02
Es gibt z.b. Bei Plus, auch Natron-Tabletten (heissen glaubich "Kaisers..."), so muss man nicht soviel davon schmecken
#13 Jeeves
6.2.09, 19:49
Mach ich seit Jahren ab und zu. Hilft PROMPT !
#14 Cathy
24.9.09, 16:48
Ich bin geheilt!!! :D nein im ernst, ich habe total viel Geld ausgegeben für Tabletten gegen Sodbrennen, dann hab ich es mit Natron versucht und bin so begeistert. Natron ins Wasser, runter mit dem Zeug und innerhalb Sekunden ist das Sodbrennen wech :)
#15 Needles
8.2.11, 23:20
Kann ich nur bestätigen, entsäuert sofort!
#16
17.7.11, 19:02
Wem der Geschmack zu eklig ist, dem empfehle ich Salatgurke. 3, 4 Scheiben mit Schale gut kauen und schlucken. Schon beim Kauen bessert sich das Sodbrennen, nach den Scheibchen ist es weg. Das liegt daran, dass die basische Gurke die Säure neutralisiert.
#17
17.1.12, 20:07
um den unangenehmen Geschmack zu vermeiden, nehme ich einen halben Teelöffel Natron mit einem Teelöffel Joghurt, Hilft sofort, ergibt einige Rülpser.
#18
17.1.12, 20:09
um den unangenehmen Geschmack zu vermeiden, nehme ich einen halben Teelöffel Natron mit einem Teelöffel Joghurt, Hilft sofort, ergibt einige Rülpser.
1
#19
18.7.12, 21:16
Unglaublich wie hier die Tips unter #5, #9 und #10 einfach ignoriert werden.
Natriumhydrogencarbonat ist ein vollkommen überholtes Mittel gegen Sodbrennen!
#20 oscar1
27.8.12, 10:24
@josh111
Im Grunde gebe ich Dir recht. Wer aber so gut Bescheid weiß, was überholt ist, der sollte ja auch wissen, was denn nun Stand der Dinge ist. Ich meine damit keine Chemie.
Was also schlägst Du vor?
#21
12.1.13, 04:30
Klar hilft es. Das lässt sich rein chemisch einfach erklären! oscar1 du willst keine Chemie als Lösung?!

Das was dort passiert IST REINE CHEMIE!!!

http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4ure-Base-Reaktion

Du hast zu viel Säure im Magen. Was ist die logische Schlussfolgerung? Eine basische Lösung. Sei es Kaiser Natron, Bulrichsalz oder etwas anderes. Wer häufig Sodbrennen hat, ernährt sich meißt falsch. Viel fettigtes? Eine Menge Obst (viel säure)? Klingelt es? Und wenn das nicht der Fall ist, ist es meißt zu spät und ein Magenleiden liegt vor. Wer öfter als bei solchem Verhalten Sodbrennen hat, sollte sich untersuchen lassen. Das hier bekämpft nicht die Ursache, sondern die Wirkung sprich Symptome! Wer die Ursache bekämpfen möchte geht zum Arzt. Alle anderen haben verloren, bevor sie angefangen haben zu denken.

/Chemie lässt grüßen
#22 MartinS
18.2.16, 04:06
Sehr guter Tipp, Verbesserung trat unmittelbar ein und Natron ist nunmal etwas, das sich in jedem Haushalt findet. Wenn auch geschmacklich stark gewöhnungsbedürftig ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen