In meine Gemüsepfannen oder -saucen kommt ein großzügiger Schuss Zitronensaft; frisch gepresst.

"Sommerlicher" Beigeschmack

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In der warmen Jahreszeit ändere ich meine üblichen Mahlzeiten um eine Kleinigkeit: in meine Gemüsepfannen oder -saucen kommt ein großzügiger Schuss Zitronensaft; frisch gepresst muss nicht sein ;). Passt wahrscheinlich nicht zu allem, aber das kann wohl jeder selbst abschätzen. :) Zu z.B. Zucchini oder Tomate gibt Zitrone einen leckeren, erfrischenden Geschmack nach Sommer, Sonne, Italienurlaub!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Mike
16.5.05, 03:35
äh, zitrone = sommer = urlaub? *grübel*
wie schmeckt denn ein italienurlaub?
#2 Petra
11.9.06, 17:33
richtig, ich gebe auch immer öfter etwas Zitronensaft zu verschiedenen Rezepten dazu.
#3
15.1.10, 20:01
Warum nicht? Das Aroma frischer Zitronen gibt doch vielen Gemüsen gerade den "Touch". Ob man damit allerdings Italien assoziieren kann, bleibt bissi fraglich. Zu "Italien" würde ich eher einen Schuß Olivenöl und frischen Basilikum rechnen.
#4 GAST
13.6.10, 06:06
irgendwo habe ich aber mal gelesen, dass zitronensaft den garprozess bei verschiedenen gemüsen, wie zum beispiel bei kartoffeln erheblich einschränkt. deshalb benutze ich meist nur den abrieb von zitronen, um speisen zu würzen. vielleicht gibt's ja noch ne expertenmeinung hierzu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen