Spätzle ohne Anbrennen aufwärmen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Reste von bereits gekochten Spätzle brennen beim Aufwärmen nicht an, wenn man diese erst kurz vom Boden durch breiten Pfannenheber löst (abschabt) und danach ca. eine halbe Tasse (auf ca. 300g Spätzle - bei Bedarf kann man auch mehr Flüssigkeit einplanen, je nach Spätzlemenge) gut warmes, fast heißes Wasser, in das man etwas Butter aufgelöst hat, zu den Spätzle in den Topf gibt, durchrührt, damit die Feuchtigkeit gut an alle Nudeln kommt. 

Zunächst lasse ich den Deckel noch drauf und schalte sofort die Hitze auf Minimal herunter, dann, kurz von dem Servieren noch eine Minute ohne den Deckel aufwärmen und etwas abdampfen lassen, damit die Masse nicht zu feucht und womöglich pappig wird.

Achtung!

Nicht gleich zu Beginn zu lange volle Hitze einschalten, da sonst das Wasser zu schnell verdampfen würde. Geübte wissen das, Anfänger hingegen vergessen schonmal, herunterzudrehen. Wie oft ist mir das selbst ja auch schon passiert. Dann hilft nur eins: Spätzle rauskippen, ohne zu schaben, in einen anderen Topf oder auch mal in eine große Pfanne (geht noch schneller) und das Ganze wieder von vorne.

Gutes Gelingen!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


4
#1
14.1.14, 11:49
Eigentlich wundere ich mich ein wenig über diesen (sicherlich sehr einfallsreichen) Tipp, denn Spätzle schmecken doch erst richtig gut, wenn sie braun und knusprig in der Pfanne angebraten werden!

Vielleicht aber schätzen Du und Deine Familie die Spätzle am meisten, wenn sie noch weich sind, dann ist dieser Tipp sicher der Beste für euch!
1
#2
14.1.14, 12:51
Ja, es klappt so gut, habe ich auch festgestellt.
Ich mach´s ähnlich: einfach Wasser im Wassserkocher kochen ;-) und rein damit in den Nudelkopf. Kurz mit dem Löffel dazwischen "wühlen" und nichts klebt mehr. Das kann man kurz vor dem Fertigstellen der anderen Beilagen machen, die Nudeln sind dann noch schön heiß.
Däumlein für Deinen Tipp !
#3 MaTherry
14.1.14, 18:12
@mops: Hallo, lieber mops! Ein bisschen dürfen sie ja auch knusprig werden, aber wenn sie zu dunkel werden, schmecken sie uns nicht mehr und vor allem: sie saugen keine Soße mehr auf, denn die Oberfläche "macht zu". Diese Variante Knusprigbraun ist gut, wenn die Spätzle solo oder mit Schinken oder Speckwürfel angebraten werden. Hier kann man die Wasser-Wärm-Variante natürlich nicht anwenden. Gottseidank gibts ja unterschiedliche Möglichkeiten, aus der Basis was zu machen. Viel Spaß beim Umsetzen! Liebe Grüße
1
#4 onkelwilli
14.1.14, 19:11
Kenne mich mit Spätzle nicht so aus, aber ich nehme an, dass dieser Tipp für alle Nudeln gilt. Ich persönlich wärme Nudeln in der Mikrowelle auf, meist zusammen mit der Soße - gebratene Nudeln/Spätzle waren ja nicht gemeint.
Ich kenne die Vorbehalte gegen die MW, kann sie jedoch überhaupt nicht nachvollziehen. Zum Aufwärmen ist sie jedenfalls ideal.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen