Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Spargel vom Grill

Der Spargel wird wie üblich gewürzt. Mit Salz, Zucker und Butter. Oder ihr nehmt, womit ihr sonst auch wüzt.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Spargelzeit ist oft auch Grillzeit. Gegrillt wird bei schönem, warmen Wetter. Mitunter sehr warm. Bei mir bleibt dann die Küche kalt und alles wird auf dem Grill zubereitet. Auch der Spargel! Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert und diese gefällt uns am besten. Geschmacklich genauso, wie von der Konsistenz her. 

Zutaten

  • 750 g frischer Spargel
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Rohrohrzucker 
  • 30 g Butter
  • Backpapier, Alufolie

Zubereitung

Der Spargel wird ganz normal wie immer geschält. Einen Teil der Schalen schält man auf das Backpapier. Den anderen Teil kocht man aus für eine leckere Spargelcremesuppe. Auf die Spargelschalen legt man die geschälten Spargelstangen. Diese werden mit grobem Salz und dem Zucker gewürzt. Darauf werden die Butterflöckchen verteilt.

Danach wird das Backpapier fest verschlossen. Um das Backpapier kommt Alufolie. Nun kommt das Spargelpaket auf den heißen und wird für 20 - 30 Minuten gegart. Je nachdem, wie dick eure Stangen sind. Einfach nach 20 Minuten mal reinstechen und schauen, ob ihr den so mögt.

Durch die Schalen unter dem Spargel erübrigt sich das Drehen des Päckchens. Der Spargel gart quasi im eigenen Saft und behält sein typisches Aroma. Die Schalen werden zwar dunkel aber der Spargel bleibt hell. Mir ist früher der Spargel immer zu dunkel geworden. Das schmeckte nicht besonders gut und deshalb kam ich auf die Idee mit den Spargelschalen.

Wer Grillgeschmack mag, packt den Spargel am Ende auch und legt ihn ganz kurz noch einmal ohne Papier auf den Grill. Aufpassen!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Kostenloser Newsletter