Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Spargelröllchen mit kleinen Salat

Spargel vom Frühjahr, aus dem Froster. Spargel-Röllchen mal anders. Mit Zucchini und einem kleinen Salat dazu. Die Soße aus dem Spargelsud zu einer hellen Sauce velouté gezogen, abgeschmeckt so wie man es gerne hätte.
6
Fertig in 

Zutaten

2 Portionen
  • 500 g Spargel weiß
  • 500 ml Wasser
  • 1 Prise(n) Zucker
  • 1 kl. Scheibe(n) Zitrone +Saft
  • 1 Prise(n) Salz nach Geschmack
  • 1 EL Butter
  • 1 dicke Zucchini Farbe egal
  • 100 g Bauchbraten dünn geschnitten
  • 1 EL Butterschmalz (od. Speiseöl)

Die helle Sauce velouté

  • 250 ml Spargel Wasser (mehr od. weniger)
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl Type 405
  • 1 Prise(n) frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 Prise(n) gutes Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Sahne

Den Frühling in den Herbst holen, der Tiefkühler macht es möglich. Wer im Frühjahr Spargel eingefroren hat, kann jetzt ein leckeres Essen damit zaubern.

Zubereitung

  1. Den geschälten Spargel in Wasser, mit Salz, Zucker, Butter und Zitronensaft bissfest garen. 
  2. Wenn der Spargel bissfest ist, beiseitelegen, abtropfen lassen, den Spargelsud in einen Messbecher gießen. 
  3. In dieser Zeit, Zucchini in dünne Scheiben über den Hobel ziehen, leicht andünsten.
  4. Die gegrillte Bauchscheiben auf ein Schneidebrett legen.
  5. Die gedünsteten Zucchini Scheiben darauf legen, den Spargel in Stücke schneiden, sodass sie in den Bauchbraten passen.
  6. Bauch untere Schicht, dann die Zucchini und dann die Spargelstücke auflegen, und einrollen.
  7. In einer Bratpfanne langsam ausbacken.

Die Helle Sauce velouté

  1. Butter in einer kleinen Kasserolle schmelzen lassen, das Mehl zugeben und ebenfalls anschmelzen lassen. Bitte nicht dunkel, hell.
  2. Spargelsud angießen, das Mehl muss auskochen. Nicht den kompletten Spargelsud auf einmal angießen. Lieber immer wieder nachgießen. Der gute Schuss Sahne bringt ebenfalls einen guten Geschmack.
  3. Mit Salz, vielleicht ,,Fleur de sel", Muskatnuss Abrieb, einer Prise Zucker, und einen Zitronensaft Spritzer abschmecken. 

Der kleine Salat ist bereit, so wie es jeder möchte, ein Dressing reiche ich gerne nach. Auf einem vorgewärmten Teller anrichten. 

Frische Früchte, wenn vorhanden, außen anlegen.

Einen guten Appetit wünscht das Engelchen 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Geröstete Paprika - deftig und lecker
Nächstes Rezept
Zwiebelbrot mit Spiegelei und Havarti überbacken
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Rezept online aufrufen