Es gibt viele Möglichkeiten beim Kochen Energie und Zeit zu sparen. Dies ist ein einfacher und praktischer Tipp, den man ganz einfach umsetzen kann.
2

Spartipp: TK-Gemüse garen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein kleiner Tipp, der Energie und Zeit spart: Mein Gefrierschrank ist stets gut gefüllt und oft entscheide ich mich spontan für ein Gericht, meist abhängig von dem, was der Gefrierschrank eben so beherbergt.

Zu asiatischen Gerichten verarbeite ich z .B. sehr gerne TK Erbsen / Erbsenschoten oder auch blanchierte grüne Bohnen und Stangenbohnen.

Damit sie nicht tiefgefroren in die Pfanne zu den anderen Zutaten kommen und eine längere Zeit zum Garen brauchen oder ich sie separat noch einmal aufkochen muss, gebe ich sie in ein kleines Metallsieb und koche sie zusammen mit dem Reis oder mit den Nudeln, je nachdem was ich für das asiatische Gericht benötige.

Das spart Zeit und Energie und erfüllt durchaus seinen Zweck.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


6
#1
16.11.16, 07:05
bei Reis kann ich es mir nicht vorstellen, weil nur soviel Wasser im Topf ist, dass alles aufgesogen wird.
2
#2
16.11.16, 07:06
Da muss man erst drauf kommen. Super Idee 👍
1
#3
16.11.16, 10:38
Ich habe zu zwei verschiedenen Topfgrößen Schalen, die man oben einhängen kann. In denen kann also etwas anderes als das, was unten im Topf gekocht wird, gleichzeitig garen oder auftauen. Das ist sehr praktisch.
5
#4
16.11.16, 13:30
Wenn ich TK-Erbsen und Pasta brauche, mache ich es noch einfacher: gewünschte Menge TK-Erbsen in das Sieb, dass ich auch zum Abgießen der Nudeln verwende, geben. Die fertig gegarten Nudeln samt Kochwasser über die Erbsen gießen, fertig. Die Erbsen sind aufgetaut und wunderbar knackig.
#5
17.11.16, 21:01
Hängst Du das Sieb mit dem Gemüse in den Dampf, der beim Kochen von Nudeln oder Reis entsteht, oder senkst Du das Sieb mit dem Gemüse ins Kochwasser der Nudeln/des Reis ab?
#6
17.11.16, 21:07
@whirlwind: 
Das Sieb liegt im Nudelwasser, es ist ja auch nur ein normales kleines Sieb und ein handelsüblicher Kochtopf, also nichts zum Einhängen.
1
#7
17.11.16, 21:08
@Dr. Who: 
Klappt auch, nur sind sie dann meist ein wenig zu knackig.
1
#8
20.11.16, 10:57
Warum dämpfst Du das Gemüse nicht im Kochdampf der Nudeln? Die ausgekochten Nährstoffe aus dem Gemüse werden bei Deiner Methode mit dem Nudelwasser weggeschüttet, ist doch schade darum! Würzen kann man immer noch nach dem Dünsten.
Aber prinzipiell guter Tipp: zwei Sachen mit einem Energieaufwand zu garen!
#9
21.11.16, 13:35
@Dr. Who: und dann sind doch die Erbsen mit den Nudeln gemischt?????
Wenn das alles zusammen in die Pfanne/Wok kommt, wäre das kein Problem.

 
1
#10
21.11.16, 14:13
@bavi: Ja, genau. Das mache ich immer dann, wenn Nudeln und Erbsen zusammen weiter verarbeitet werden: z.B.: Schinken und Zwiebeln in einer Pfanne anschwitzen, die Nudel-Erbsen Mischung dazu, würzen. Evtl. ein Schlückchen Sahne und oder frisch geriebener Parmesan. Ein schnelles Gericht, das beliebig variiert werden kann.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen