Spritzer beim Verwenden des Pürierstabs verhindern

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt im Herbst koche ich gern mal eine Kürbiscremesuppe. Das Problem war bisher immer, dass es fürchterlich spritzte, wenn ich beim abschließenden Pürieren mit dem Pürierstab nicht 100%ig aufpasste.

Nach einigem experimentieren bin ich jetzt drauf gekommen, einfach eine übriggebliebene Plastiktüte vom Einkauf an einer Seite aufzuschneiden und um den Griff des Pürierstabes zu wickeln, so dass der Topf völlig abgedeckt ist und nichts herausspritzen kann. Die Tüte danach einfach entsorgen.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


6
#1 Cally
20.10.12, 08:11
Wenn du die Plastiktüte durch ein Geschirrtuch (was sowieso gewaschen werden sollte oder auch ein frisches) ersetzt, würde daraus ein brauchbarer Tipp.

"Plastiktüten einfach entsorgen" ist wohl mittlerweile aus für jeden nachvollziehbaren Gründen mega-out und als Tipp einfach nicht mehr zeitgemäß.

Dafür gibt's von mir nur den mittleren Daumen - ein entspanntes Wochenende wünsch ich dir aber zu 100% :o).
3
#2
20.10.12, 10:18
@Cally: Aber wenn die Plastiktüte doch sowieso schon vorhanden ist, dient sie wenigstens noch einem sinnvollen Zweck! Was willst du denn sonst damit machen?
Manches, z.B. Kleidung, kriegt man nun mal ungefragt in Plastiktüten verpackt.
Ist mir auch lieber so, als wenn ich die Sachen in einem Stoffbeutel transportieren müsste, in dem ich vorher Kartoffeln eingekauft habe. Die schon oft erwähnten Obst/Gemüsetüten nicht zu vergessen! Die benutze ich auch zu Hause weiter (Katzenklo, etc.) und werfe sie dann weg!
2
#3 Upsi
20.10.12, 10:30
ich bin auch ein umweltbewußter Mensch, aber viele Dinge lassen sich einfach nicht vermeiden. Unser Leben ist doch geprägt von Plastik und Kunststoff, man merkt es manchmal garnicht. Ich verwende solche Tüten auch mehrfach und danach kommt es in die gelbe Tonne, in der Hoffnung das es vernünftig wiederverwertet wird. den Tipp finde ich gut und werde ihn probieren, bin nähmlich auch so eine Pürierstabkleckerminna.:-)
3
#4
20.10.12, 11:37
meine mutter verwendet auch plastiktüten öfters... also so gefrierbeutel... sie wäscht sie unter fliesendem wasser aus und dann kommt sie nochmal umgestülpt in die spühlmaschine...
#5 minnoa
20.10.12, 13:43
Ich habe mir, nachdem ich meinen letzten Zauberstab beim Kürbissuppe pürieren geschrottet habe(keine Ahnung warum er nicht mehr wollte, war schon einige Jahre im Gebrauch und eine Reparatur lohnte nicht mehr) den Pürierstab vom Lafer gekauft.Hat 3 Messer und an der Auflage des Geräts einige Aussparungen. Normalerweise habe ich es immer geschafft, mit dem Alten rumzumatzen,aber mit dem Neuen passiert mir das nicht!
3
#6 Cally
20.10.12, 15:23
@kitekat
Stimmt, wenn sie schon vorhanden und verschlissen war, kann man da ein Auge zudrücken. Aber neue Plastiktüten muss man nicht anschaffen, kann man auch bei Kleidung ablehnen und in Stofftaschen, in denen man vorher keine Kartoffeln gehabt hat oder Papiertüten transportieren.
Jedenfalls mache ich es so, ich hab das nicht geschrieben, um andere Leute oder die Welt verbessern zu wollen.


@Upsi
"Unser Leben ist doch geprägt von Plastik und Kunststoff, man merkt es manchmal garnicht."

So isses. Deshalb mein Einwand. Vielleicht merkt man es ja dann bei der nächsten Gelegenheit doch.

Allen ein sonniges Wochenende!
2
#7
20.10.12, 16:27
Siehst du denn dann überhaupt noch was im Topf geschieht?
Und... wird es der Plastiktüte denn nicht zu warm an dem heißen Topf?
Ich glaube, ich würde doch eher zu einem alten Geschirrtuch greifen, bis zur Hälfte aufschneiden, Pürierstab damit umwickeln und leicht zu knoten.
Gut, man sieht auch nichts, aber das Tuch kann man immer wieder waschen und dafür verwenden.
12
#8 xldeluxe
20.10.12, 21:10
Was mich hier schon lange wundert und empört: 90% der Kommentare weichen vom eigentlichen Tipp ab. Es geht dann nur noch um Umweltschutz - sorry, das geht mir mittlerweile auf die Nerven. Benutzt doch was ihr wollt und seid doch einfach mal tolerant denjenigen gegenüber, die nicht auf jedes Greenpaceschiff aufspringen! Ich habe ca. 100 Plastiktüten im Haus, von denen ich keine einzige gekauft habe (mache meine Einkäufe mit dem Auto - sorry nicht mit dem Rad ;-) und brauche keine Einkaufstüten, da ich bestimmt 50 Beutel im Auto habe. Woher die ganzen Tüten kommen, kann ich nicht nachvollziehen, es gibt riesengroße, normale und kleine.....ich benutze sie für alles mögliche und habe auch kein schlechtes Gewissen.
Man sollte doch einfach mal beim Tipp bleiben und darüber diskutieren! Bald traut sich hier niemand mehr einen Tipp einzusetzen, weil auf sogenannte Umweltsünden ja augenscheinlich die Todesstrafe steht!
Zum Tipp: Ich habe mir aus einer Ordnerunterteilung aus festerem Plastik (die man in Ordner heftet - meist 10 Blatt) einen Kreis mit Schlitz geschnitten. Die wird auf den Topf/auf die Schüssel gelegt, der Mixer bzw. Pürierstab dazwischen und dann spritzt auch nichts mehr.
Wie auch immer: Der Tipp ist doch ganz ok!
#9
20.10.12, 21:32
dann musst du aber eine durchsichtige Plastiktüte nehmen, sonst siehst du ja garnicht, was du pürierst, oder ?

ich halte beim Pürieren einfach die Handfläche über den Topf, meist reicht das
1
#10
20.10.12, 22:30
dann verbrüht man sich viel besser fiel Pfoten..
#11
20.10.12, 22:31
die Pfoten. sorry das Handy will manchmal nicht recht
-3
#12 Cally
21.10.12, 08:52
@xldeluxe:
Also nix für ungut - aber mir geht deine Polemik auf'n Zeiger, immer öfter. Wenn du dich darüber empörst (wie schrecklich!), dass hier von den Tipps abgewichen wird, dann geh doch mit gutem Beispiel voran und bleib du wenigstens dabei. Außer in diesem Tipp hier bist du nämlich auch eine von denen, die mal abweichen - warum auch nicht?
Für mich gibt es so etwas wie soziale Intelligenz, und ich schrieb auch schon, dass ich MEINE Meinung dazu schreibe und nicht anderen Leuten aufzwinge.

Wenn so (dramatisierte) Übertreibungen wie "auf jedes Greenpeaceboot aufspringen" oder "Todesstrafe für Umweltsünden" deine sachlichen Argumente ersetzen, dann nehme ich dich sowieso nicht ernst. Aus vielen deiner Kommentare geht ja hervor, dass du dir keinen Kopf machst um Umweltschutz, das sagt ja schon, wo ich dich einzuordnen habe.
So, jetzt wissen wir ja, wo wir stehen, gell?! :o)
Deine Idee mit dem Trennblatt finde ich übrigens ganz gut (oops, jetzt bin ich am Greenpeaceboot vorbeigesprungen...! :o)) .
#13
21.10.12, 09:21
@xldeluxe:
1. Deine praktische Idee habe ich gerade umgesetzt:
Ich habe mehrere "flexible Schneidbretter".
Eins habe ich mir eben so zurecht geschnitten. Es wird bei den anderen Brettern gelagert, also schnell zur Hand.
So kann es auch in die Spülmaschine.
Das Teil hält auch aufstäubendes Mehl, etc. zurück.
(Ich besitze so einen Spritzschutz für meine Kenwood Küchenmaschine. Das Ding ist mir aber zu umständlich, wenn ich nur mal schnell zum Stab oder Rührgerät greife.)
Die Plastiktüte könnte (jedenfalls bei mir) an die heiße Glaskeramikplatte kommen. Den "Schmelz" zu beseitigen, ist kein Spaß.

2. Diese ewigen übertriebenen Einwände wie Umwelt, Wasser. Energie, Schleichwerbung, u.s.w. hängen mir auch zum Halse raus!
Ein moderner Haushalt kommt nun mal nicht ohne aus. Wenn man verantwortungsvoll handeln will, kann man die Tipps in FM auch selber daraufhin einschätzen, ob sie praktikabel und sinnvoll sind, oder nicht. (z.B. Tüten in die Spülmaschine, Reinigung der Klobürste)
3
#14 xldeluxe
21.10.12, 11:55
@Cally:
Man könnte das jetzt endlos ausdiskutieren oder einfach sagen: Du liegst richtig, wenn Du mich mit meinen Äußerungen über Todesstrafe und Greenpeace nicht ernst nimmst ;-) und ich bin wirklich kein Umweltfanatiker, mit Sicherheit auch öfter als mir lieb ist ein Umweltsünder und teilweise recht inkonsequent, da ich natürlich Tiere und Natur liebe....aber halt meist mehr auf meinen Geldbeutel achte und schon mal mehr Obstbeutel mitnehme als ich benötige. Jetzt ordnest Du mich sicherlich in die unterste Schublade ein.....MEA CULPA :o-)))

AMA`s Tipp mit diesem flexiblem Schneidebrett, das ich auch doppelt habe, ist übrigens noch besser als meine Aktenblätter....werde ich sofort rauskramen.

Schönen Sonntag, Euch allen. Ich ändere jetzt meinen Namen, sonst kriege ich beim nächsten Kommentar noch Dresche hihihi
-5
#15 Cally
21.10.12, 12:09
@xldeluxe:

Ach was, in der Schublade warst du vorher schon wegen deiner ständigen Maulkorb-Vergabe an Leute, die anderer Meinung sind als du ;o).

Und vor Dresche brauchst du (zumindest was mich betrifft) keine Befürchtungen zu hegen, ich halte dich für schon geschlagen genug (hihihi).

Auch schönen Sonntag! :o))
2
#16
21.10.12, 12:23
@xldeluxe: Das mit dem Schneidebrett ist mir nur eingefallen, weil Du das mit dem Aktenblatt vorgeschlagen hast. Das ist doch positives FM, i.e. Tüte>Aktenblatt>Schneidebrett.-

Übrigens kriege ICH heute mal rote, mal grüne Daumen :-))
#17 Upsi
21.10.12, 12:34
von mir nen grünen :-)))))
10
#18 xldeluxe
21.10.12, 13:14
@Calli:
Schade, schade....echt schade....so hätte ich Dich nie eingeschätzt.

Damit klinke ich mich endgültig aus diesem Thema aus.
4
#19
21.10.12, 13:39
manchmal seid ihr echt verrückt, dieses Gestreite immer

entweder man nimmt den Tip an, probiert ihn aus und schreibt seine Erfahrung oder man lässt es

und ich hab auch zig Plastetüten in allen Größen, von denen ich keine einzige gekauft habe
wenn sie aber schonmal da sind, nimmt man sie für irgendeinen Zweck und entsorgt sie dann in die gelbe Tonne
3
#20 Cally
21.10.12, 13:47
@xldeluxe:

Du hast Recht, ich bin da wohl einen Schritt ZU weit gegangen. Deine Art ärgert mich zwar tatsächlich, aber mein Ton war wohl doch etwas zu ätzend, sorry dafür.
2
#21 xldeluxe
21.10.12, 13:55
@ Cally:
War wohl nichts mit "aus dem Thema ausklinken" - ich klebe anscheinend heute am pc fest :-)

Danke und ich muß sagen: Es ehrt Dich!

Ärgere Dich nicht über meine Art, ich bin gar nicht so schlimm. Im persönlichen Gespräch würde über vieles, was hier aufregt, nur geschmunzelt - es ist halt ein Unterschied, ob man sich gegenübersteht oder "nur" schreiben kann....
Nochmals: Hut ab! :-)
2
#22
21.10.12, 14:19
na also :) , versöhnliches Ende, passt zum wunderbaren Sonnenschein
#23
23.10.12, 14:16
Wenn ich als Tipp-Schreiberin noch mal dazu äußern darf: ich habe anfangs auch anderes probiert, u.a. ein Geschirrtuch, das ist aber keine gute Idee, da Kürbis Karotin enthält und die Flecken beim Waschen nicht mehr rausgehen.
P.S. Tipp am Rande: Karotin geht unter Sonneneinstrahlung kaputt und die Flecken raus, klapp aber nur im Sommer ;)
#24 Cally
23.10.12, 14:28
Rebecca -> RebeccaS ?

Und: meine Geschirrtücher werden alle sauber beim Waschen (ich koche sie allerdings, vielleicht liegt es daran).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen