Sprühende Würze
4

Sprühende Würze - Gewürze sprühen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gewürze zu sprühen, hat viele Vorteile: Manchmal will man nur einen Hauch von Geschmack. Manchmal verträgt man nicht zu viel von einem Gewürz. Oder man will das kostbare Gewürz nicht verschwenden. Dann ist die Verwendung von Gewürzen zum Sprühen genau das Richtige, denn so wird die Würze gut auf dem Essen verteilt.

Hier verschiedene Möglichkeiten für sprühende Würze:

Sprühaufsatz für Zitrusfrüchte

Man kann sich für Zitrusfrüchte einen Sprühaufsatz kaufen, mit dem man direkt aus der Frucht sprühen kann.  Am besten rollt oder knetet man die Zitrusfrucht zuerst und schneidet dann „einen Deckel“ ab und dreht den Aufsatz drauf. Funktioniert, man muss den Sprühaufsatz immer mal wieder bewegen und weiter drehen, allerdings bekommt man nicht den ganzen Saft aus der Frucht raus.

Spezielle Sprühflaschen zum Selbstbefüllen kaufen

Ich besitze eine Sprühflasche für Öl zum Selbstbefüllen aus Edelstahl. Man füllt die Flasche mit seinem Lieblingsöl und ggf. Gewürzen wie Knoblauchzehen oder getrockneten Kräuter. Mithilfe eines besonderen Deckels muss man dann vor jedem Gebrauch, Luft in die Flasche pumpen, so entsteht ein Überdruck in der Flasche. Wenn man dann auf das Ventil drückt, sprüht das Öl fein heraus.

Soweit funktioniert die Sprühflasche sehr gut. ABER leider hat sie eine total unpraktische Kegelform (unten breiter oben schmaler). Damit das Pumpprinzip funktioniert, muss die Flasche immer mindestens zu einem Drittel der Höhe aber höchsten zu zwei Drittel der Höhe gefüllt sein. Weil die Flasche unten so breit ist, kann ich also weniger als die Hälfte einer Ölfüllung versprühen und muss sehen, wie ich den Rest anderweitig verbrauche, bevor er ranzig wird (wenn es doch passiert, wird das Öl als Möbelpolitur verwendet). Also beim Kauf einer solchen Sprühflasche darauf achten, dass die Flasche unten nicht breiter wird.

Sprühflaschen für Süßigkeiten weiterverwenden

Mein Sohn kam einmal mit einer Sprühflasche für Zuckerwasser nach Hause (sah aus wie eine kleine Handgranate). Diese Form von Süßigkeit finde ich zwar fürchterlich, aber die Flasche ließ sich prima als Sprühflasche für dünnflüssige Würze verwenden.

Man kann Sprühsalz herstellen und darin abfüllen. Dazu einfach so viel Salz in abgekochtes Wasser geben, bis sich das Salz nicht mehr auflöst. Die gesättigte Salzlauge dann in die Sprühflasche füllen.

Man kann aber auch frisch gepressten Zitronen oder Orangensaft oder auch ein fertiges Salatdressing. Es darf allerdings nicht zu dickflüssig sein.

Fertig gefüllte Sprühflaschen kaufen

Salz, Öl und Essig gibt es fertig als Sprühflaschen aus Glas oder Plastik zu kaufen. Wenn sie verbraucht sind, kann man versuchen, sie wieder zu befüllen. Vielleicht lässt sich der Sprühkopf auch auf andere Flaschen anbringen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1
16.9.15, 21:03
Das sind ja klasse Ideen. Die werde ich auf jeden Fall in die Tat umsetzen.
2
#2
17.9.15, 08:25
Den Tipp kann ich nur empfehlen!!
Wir nutzen diese Art der Würzung schon ziemlich lange z.B. für Tomaten-Mozzarella oder auch andere Salate. Speziell wenn mehrere Leute mit verschiedenen Geschmäckern am Tisch sitzen oder man auch Öl nur sehr sparsam verteilen möchte.

LG

Von mir viele Daumen hoch:-)!!
3
#3
17.9.15, 11:35
Die Zitrusfrüchte wären mir zu schade, weil ja nicht der ganze Saft rauskommt. Ich würde die ganze Orange auspressen und den Rest trinken.
Ansonsten guter Tipp.
#4
17.9.15, 12:19
@VIVAESPAÑA: Wenn beim Sprühen nichts mehr rauskommt, esse ich bei Orangen den Rest einfach auf. Zitronen werden dann noch vollends ausgepresst. Der Sprühkopf hat schon einen Vorteil, denn bei Fisch ist ein Hauch von Zitrone echt lecker und beim Salat mag ich den Hauch von Orange. Beides bekommt man mit dem Sprüher gut hin.
3
#5
17.9.15, 15:30
Hm, es gibt auch schlichtweg ganz einfache Sprühflaschen leer in jeder gewünschten Form für Essig und Öl zu kaufen, als Set oder einzeln. Ich habe mehrere, für Balsamico hell und dunkel und zwei verschiedene Öle. Ist manchmal etwas klebrig, aber ich stelle sie auf ein Küchentuch, da geht es schon :). Es ist ein ganz einfacher Pumpsprühverschluß.
#6
17.9.15, 16:54
@VIVAESPAÑA:

Du hast Recht aber das bezieht sich hauptsächlich auf Zitronen wo man manchmal gerade da nur einen Spritzer braucht. Bei anderen Zitrusfrüchten würde ich jetzt das Trinken auch bevorzugen.
Aber für andere flüssige Gewürze passt der Tipp absolut.

LG.
#7
17.9.15, 17:47
Finde den Tipp super!
#8
18.9.15, 10:18
Hm... also bei einem normalen Salat, den man ja sowieso durchmischt, würde sich das für mich nicht lohnen. Aber zB bei Tomate und Mozarela kann ich es mir gut vorstellen.
3
#9
19.9.15, 22:49
was macht ihr mit mir, wenn ich Maggi in einen Sprühflasche fülle ... ??
#10
20.9.15, 16:40
@Agnetha: Wenn es dir schmeckt, warum nicht?
#11
22.9.15, 13:51
@Agnetha: Wenn du jeden Tag Maggi nimmst, klappt das. Sonst setzt sich die Düse sofort zu, das Zeug klebt fürchterlich. Ich habe seit 8 Jahren meine kleine Maggiflasche, die ist immer noch halb voll. Aber wenn ich alle 3 Monate mal passierte Kartoffelsuppe mache, brauch ich dazu einen Spritzer Maggi. Und eine Nadel für die Öffnung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen