Spül- oder Putzlappen, selbst gestrickt

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Tochter hat von einer Freundin aus Amerika einen selbstgestrickten Putzlappen geschenkt bekommen. Sie war dermaßen begeistert von dem Teil, dass sie mich bat, ihn nachzustricken. Ich war total skeptisch, aber was tut man nicht alles für die Großen und Kleinen.

Mittlerweile benutze ich die nur noch, habe ca. 20 gestrickt und an verschiedene Freundinnen jeglichen Alters verschenkt und alle sind hin und weg. Gerade für junge Mütter mit kleinen Kindern (Essensreste auf Tischen/Bänken/Stühlen) und/oder Holzmöbel, ganz toll.

Anleitung: 1 Knäuel 100%iges Baumwollgarn (aus denen unsere Mütter früher die Topflappen hatten). 4 Maschen aufnehmen, wenden, 2 M rechts, 1 Umschlag bis zum Ende rechts stricken, wenden. Immer am Anfang 2 M rechts, 1 Umschlag, bis zum Ende rechts, bis man die Hälfte der gewünschten Größe hat (oder die Hälfte eines Knäuels). Nach der Hälfte gehts ans Abnehmen, 1 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 1 Umschlag, 2 M rechts zusammenstricken, bis zum Ende rechts, immer am Anfang der Reihe abnehmen, bis nur noch 4 Maschen übrig sind, dann alle abnehmen.

Ich glaube, die guten Ergebnisse werden dadurch erzielt, dass beim Putzen die gestrickten Reihen diagonal verlaufen und man dadurch alles super leicht entfernen kann. Außerdem bin ich der Meinung, dass die Natur immer noch die besten Sachen hervorbringt.

Von
Eingestellt am

34 Kommentare


#1
21.2.13, 21:24
Für solche Tipps liebe ich dieses Forum.
Das wird ausprobiert.
Dabei ist mir eingefallen, dass meine Großmutter mir mal erzählt hat, dass sie für ihre Aussteuer im Jahre 1928 Waschlappen in kraus rechts gestrickt.
Waschlappen will ich keine stricken, aber das mit dem Putzlappen werde ich ausprobieren.
Danke für den Tipp, Nightlight!
1
#2
21.2.13, 21:26
so stricke ich topflappen XD - in einer ander farbe umhäkeln, schlaufe zum aufhängen und fertig
2
#3
21.2.13, 21:31
Das ist eine ganz tolle Idee die ich nachmachen werde.Diese
Tücher eignen sich auch als Mitbringsel. Das Gute daran ist auch, dass man diese
Topflappenbaumwolle 90° waschen kann. Ich stelle mir die jetzt gerade in
Neon-Faben vor.


********** Danke für den Tipp
11
#4
22.2.13, 00:40
Hmmmm, irgendwie wäre mir mein Leben zu schade um es mit Putzlappen-
stricken zu vergeuden. Schicke Topflappen oder ein flottes Oberteil könnte ich noch verstehen, aber irgendwie käme mir dieses Vorhaben vor wie das Bügeln von Banknoten ehe ich sie ins Portemonnaie packe.

Vielleicht sehe ich das auch nur so weil ich Putzen eher als Sinn zum Zweck sehe und nicht als Lebensinhalt.
3
#5 redhairedangel
22.2.13, 05:45
freespirit: Also ich hab einmal einen relativ gut putzenden Waschlappen gefunden, was mir natürlich erst zu Hause auffiel, als ich ihn ein paar Wochen nach dem Kauf das erste Mal benutzte - da wusste ich natürlich nicht mehr, wo ich den her hatte. Und da auch für mich Putzen nicht das Nonplusultra ist, möchte ich es so schnell wie möglich erledigt haben ;)

Leider leider leider kann ich nicht stricken - also, wer schenkt mir so einen? :D
12
#6
22.2.13, 08:01
@freespirit: Dann mach halt was anderes mit deinem kostbaren Leben und lass andere was auch immer stricken! Und am besten verkneifst du dir solche Kommentare - denn anderen ist ihre Zeit zu kostbar, um sich über solche Äußerungen zu ärgern! Menschen sind verschieden und jeder zieht aus anderen Dingen Freude und das ist gut so, sonst wäre das Leben ja ziemlich öde, oder?
Putzen ist sicherlich kaum der Lebensinhatl für irgend jemanden - aber man kann Dinge, die man nun mal tun muss auch mit Freude tun - und sei es dadurch, dass man sie sich mit einem selbst gestrickten Lappen einfacher macht!!
Uff, das musste mal raus! Ich wünsche allen einen schönen Tag!
8
#7 mayan
22.2.13, 08:16
@freespirit: Was soll der überhebliche Kommentar? Stell dir vor, auch meine Zeit ist kostbar und dennoch stricke, häkle oder nähe ich- ganz nebenbei vorm Fernseher. Einfach nur so reglos vor der glotze sitzen und Chips mampfen ist mir nämlich zu blöde und zu schlecht für die Figur.... und wenn dann ganz nebenbei ein Putzläppchen dabei rausspringt, ist das doch genial.
1
#8
22.2.13, 11:25
Finde ich eigendlich eine gute Idee. Leider kann ich auch nicht stricken. Mache sonst zwar alle möglichen Handarbeiten am liebsten sticken. Rede mich immer damit raus das ich Linkshänderin bin und mir kann keiner das Stricken beibringen.
Aber meine Freundin hat sich jetzt ein Buch besorgt wo eine Strickanleitung extra für Linkshänder enthalten ist und will mir es bei bringen.
Solange werde ich mir den Tip erst mal speichern.
Vielen Dank
5
#9
22.2.13, 12:10
Wow, ist man überempfindlich hier drinne denn schließlich wollte ich nur meine Meinung äußern und keinen beleidigen. Scheinbar gibt es hier Leute die nicht damit umgehen können wenn jemand eine andere Meinung hat, und diskutiert lieber auf Ja-und-Amen Basis.

Mayan, Du hälst meine Aussage für überheblich. Also frage ich Dich was Dich davon überzeugt das ich meine Abende damit verbringe indem ich mich vor dem Fernseher mit Chips fett fresse und mich dabei verblöden lasse? Tatsache ist nämlich das ich absolut kein Figurproblem habe, ganz und gar nicht auf Fettmacher stehe und eher nur selten TV gucke. Ach ja, und wenn ich gucke stricke oder häkle ich auch oft, aber nun 'mal keine Putzlappen sondern eher Dinge die man anziehen kann.
13
#10 Oma_Duck
22.2.13, 12:59
Lappen stricken, die gut Putzen -
das ist doch mal ein Tipp mit Nutzen!
Nicht nur zum Wischen oder Spülen,
auch Nase putzen, Stirne kühlen -
Es lässt sich sicher noch was finden -
wie wäre es mit Monatsbinden?
#11
22.2.13, 14:04
@lorelei: Schau mal bei YouTube rein, da können Linkshänder per Video stricken lernen, sehr gut erklärt. Lieben Gruß Stella
#12
22.2.13, 15:05
@mayan: Frauen ziehen aus Kreativität Kraft. Auch vermeintlich "sinnfreie" Tätigkeiten wie stricken gehören dazu, weil man sich komplett darin versenken/abschalten kann. Aber für jeden ist das was Anderes. Ich glaube, jede Frau weiß, was ich damit meine :) Die Kraft die man dadurch tankt kann mehr sein als durch einen Kurzurlaub oder Wellness. Dies soll jetzt nicht heißen, dass Männer das nicht tun, aber ich beobachte dies bei Frauen mehr. Liebe Grüße, Rovo, die sich jetzt ans Musik machen macht... ;-) LG
1
#13
22.2.13, 15:06
Oma Duck
Also, meine Oma, hat im Krieg für meinen Vati als Kleinkind aus aufgetrennten neuen gestrickten Monatsbinden Unterwäsche gestrickt. Die Baumwollqualität war wohl sehr gut.
2
#14 mayan
22.2.13, 15:23
@freespirit: Ja, ich finde es überheblich, die Freizeitaktivitäten anderer herabzusetzen, indem du erklärst. dafür deine Zeit nicht verschwenden zu wollen.
Was das Fernsehen und Chipsessen anbelangt, so war das nicht auf dich gemünzt, schließlich kenne ich dich ja gar nicht und weiß nicht, wie dein Lebensstil ist - es tut mir leid, wenn dich das jetzt speziell getroffen hat! Es war nicht so beabsichtigt. Was ich sagen wollte, war nur, dass man das Handarbeiten nicht zwingend zum Lebenszweck macht, es geht mehr so nebenbei, außer beim Fernsehen auch beim längeren Telefonieren, beim Warten auf den Zug oder das Flugzeug, in der Arztpraxis und und und....

@Rovo1: ganz genau!!

@Oma Duck: Köstlich!!
#15
23.2.13, 09:19
@stella1951: vielen Dank werde es mir mal anschauen
4
#16
23.2.13, 14:58
Kann doch jeder mit seinen Stricknadeln klöppeln, was er will!
Ich finde den Tipp mal Putzlappen zu stricken interessant und wäre von allein nie auf die Idee gekommen!
Irgendwie dachte ich wohl, dass es seit Anbeginn der Menschheit Putzlappen von Aldi & co gibt...

Ich werde das auf jeden Fall nachstricken und meinem Altargeschenk zum Testen in die Hand drücken ;)))
#17
23.2.13, 17:56
@dobby: ganz meine Meinung; noch herrscht Entscheidungsfreiheit beim Stricken!

Was ist bitte ein Altargeschenk?
1
#18 redhairedangel
23.2.13, 19:31
@thokamafe: Altargeschenk: bessere Hälfte, angetrauter Partner ;)
#19
24.2.13, 13:27
@redhairedangel: Danke für die Info, eine nette Umschreibung für den Göga.
1
#20
24.2.13, 15:35
@redhairedangel: Du warst schneller... ;)

@thokamafe: Ich hab auch 'ne Weile gebraucht bis ich rausgekriegt habe, was ein "Altargeschenk" ist. ;)))))

Ein Putzlappen ist fast fertig... :)
#21
24.2.13, 21:32
Hallo, Nightlight, mit welcher Nadelstärke strickt man da am besten?

LGL
#22
24.2.13, 22:03
@Li-liane: Hallo
Ich antworte mal auf deine Frage, da ich gerade nach Nighlight's Tipp
Putzlappen stricke. Die Nadelstärke steht immer auf der Banderole des Garnes
für das du dich entschiedenn hast. Ich habe das Baumwollgarn Patrizia, 4 Fädig,
50g für 3.50 €, von Karstadt genommen . Auf der Banderole steht Nadelstärke
2 1/2 - 3. Ich habe 2 1/2 genommen weil das ein festeres Maschenbild gibt. Sieht
super aus und ich habe für jeden Bereich, Küche, Bad usw., eine andere Farbe.
#23
24.2.13, 22:53
@mamamutti: dankeschön für Deine schnelle Antwort

LGL
#24
25.2.13, 09:21
Ich würde mir nicht extra Wolle fürs Spüllappenstricken besorgen, aber für Reste finde ich das eine gute Idee! Wobei es eigentlich egal sein sollte, ob man "klassisch" strickt oder "schräg", man kann den Lappen ja drehen ;-)
Wenn der Lappen groß genug ist, könnte man ihn zur Hälfte einklappen und zu einer Art Handschuh zusammennähen, ich kann mir vorstellen, dass man damit noch mal besseren Halt hat.

Ich stricke auch viel, aber manchmal brauche ich auch einfach Sachen, bei denen ich nicht viel überlegen oder zählen muss, einfach um die Hände zu beschäftigen.
#25
25.2.13, 10:18
@Gloriaviktoria:
Wollreste habe ich auch genug, aber nicht jeder Wollrest ist geeignet um
Putzlappen zu stricken.Es muß schon Baumwolle sein, die man bei Bedarf
auch mal 90° waschen kann.Stimmt, überlegen oder zählen muß man bei dieser
Handarbeit nicht, aber damit sich diese Arbeit auch lohnt habe ich mir Gedanken
gemacht was nach dem ersten Putzen damit passiert.
#26
25.2.13, 10:26
@mamamutti: Ja, ich meinte auch Baumwolle - wobei Sockenwolle ja auch teilweise bis 60 Grad waschbar ist (und höher wasche ich eigentlich nicht).
#27
25.2.13, 17:19
Hallo Li-liane, ich kaufe Knäuel für 3,50 Euro, die haben 90 m Lauflänge und ich stricke mit 4.

Hallo mamamutti: nach dem Gebrauch wasche ich die mit meinen Handtüchern auf 60 Grad und werfe sie allerdings nicht in den Trockner, meine Freundin Ute kocht die auf 90 Grad und trocknet sie auch, sie meint, wenn die dann wieder naß werden, bekommen die ihre alte Form wieder
#28
25.2.13, 17:24
Ich würde mich auch über Kommentare freuen, die bestätigen, dass die gerade für Holzmöbel richtig toll sind.

Als ich das erste Knäuel in meinem Handarbeitsgeschäft gekauft habe und die Besitzerin (ca. 70 Jahre) bat, nicht zu lachen, wenn ich ihr erzähle wozu ich die brauche, sagte sie, vor 35-40 Jahren war es mal modern, passend zu den Geschirrtüchern Spül-und Putzlappen zu stricken und sie hätte einige davon noch heute.
#29
27.2.13, 17:08
@freespirit: Na, na Meinung sagen und sich dann persönlich angegriffen fühlen, ist aber auch nicht der Gelbe vom Ei. Ich denke es kann jeder kritisieren, es kommt nur auf den Ton an und den empfindet man auch bei Geschriebenem!!
Nicht jeder Tipp ist für jeden genau das Richtige, aber man sollte dann einfach großzügig sein.
Der ist gut für mich und ein anderer eben nicht.
Ich finde übrigens den gestrickten Putzlappen gut, werde ihn aber nicht nachstricken!!!
7
#30 mayan
27.2.13, 17:21
@Nightlight: Stimmt, meine Holzmöbel werden mit dem gestrickten Lappen wunderbar. Ich habe kraus rechts gestrickt, und in den Maschen bleiben Krümelchen besonders gut hängen, so dass ich beschlossen habe, noch einen größeren Putzlappen für den Boden anzufertigen.
Das Läppchen, das ich schon gestrickt habe, ist während eines Telefonats mit der Schwiegermutter entstanden, und ich muss sagen, dass ich strickenderweise für ihr endloses Erzählen sehr viel mehr Geduld aufbringe, als wenn ich dabei nichts tue. Wozu hat man einen Lautsprecher am Telefon.
#31
28.2.13, 11:27
Ich bin sowas von erleichtert, dass ich eine pos. Rückmeldung bekommen habe. Danke. Das mit dem Lautsprecher werde ich auch machen, guter Tipp.
#32
3.6.13, 22:57
Ich kann freespirit verstehen; finde es aber nicht überheblich.
Ich habe öfter Spültücher gestrickt, mit netten Reliefmustern (Ideen bei creawelten.de), da würde mir das auch entgegengehalten.

Übrigens soll es z.B. in Dänemark gang und gäbe sein, solche Spültücher zu verwenden. Ich denke bei "Putzlappen" immer an Bodenpflege, daher wäre Spültüher vielleicht besser.
Aber ich finde, dass es meine Hausarbeit aufwertet. Außerdem werden sie griffiger und saugfähiger, je öfter man sie wäscht. Ich möchte keine anderen mehr!
Nun werde ich aber auch mal diese "schräge" Methode ausprobiueren.
#33
22.6.13, 12:58
Nachtrag: Es könnte sein, dass damit Waschlappen gemeint waren bei den Nordnachbarn; ich bin mir da auf einmal nicht mehr sicher.
#34
31.5.15, 18:05
Ist zwar schon ein paar Tage alt der tolle Tipp; doch ich bin erst vorgestern in einer alten Aussteuertruhe (ca. 1890) auch über so ein paar ältere gestrickte Lappen gestoßen. Fand ich super! Hab' doch jetzt mal google gefragt - und siehe da, es gibt sie noch die schöne alte (vor (effektive) Tradition des Putztuchstrickens. Deinen fand ich besonders interessant, da die Reihen diagonal verlaufen. Wurde auch gleich probiert und für gut befunden.
Super !!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen