Stachelbeergrütze

Stachelbeergrütze

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Vor einiger Zeit habe ich das Rezept für Rhabarbergrütze eingestellt. Nach dem gleichen Prinzip koche ich auch Grütze aus Stachelbeeren, die ja im Augenblick Hochsaison haben.

Zutaten

  • Stachelbeeren
  • Puddingpulver oder Speisestärke
  • Zucker
  • etwas Wasser

Zubereitung

  1. Ich gebe die geputzten Stachelbeeren mit etwas Wasser in einen Topf. (Auf ein Kilo Beeren gebe ich ca. 200 ml Wasser.)
  2. Diese beiden Zutaten lasse ich so lange kochen, bis die Beeren weich sind.
  3. Dann rühre ich Puddingpulver oder Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt und rühre diese Flüssigkeit in die kochende Masse ein. Für die eben genannte Menge nehme ich ein Päckchen Puddingpulver oder 30 g Speisestärke.
  4. Das Ganze muss so lange kochen, bis die Flüssigkeit etwas glasig und nicht mehr stumpf aussieht.
  5. Weil Stachelbeeren echte Muhltrecker, also sauer sind, muss man abschließend noch gut süßen. Die Zuckermenge müsst ihr nach eurem Geschmack bestimmen.

Seit einigen Jahren koche ich mit dem Thermomix. Da ist die Grütze noch schneller fertig: Ich gebe Beeren, Wasser, Zucker und Puddingpulver zusammen in den Mixtopf und stelle als Temperatur 100° und als Zeit - 10 Minuten ein, je nachdem, wie warm oder kühl die Zutaten sind.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
28.7.15, 19:30
Hört sich gut an und wird sicher bald probiert.
#2
29.7.15, 23:34
Oh, wie lecker - wenn Du noch ein Eischneehäubchen draufsetzt, kommt das Zumselchen direkt mit dem ganz großen Löffel zum Probieren. :-)
#3
30.7.15, 09:25
@zumselchen: Das ist auch noch eine gute Idee obendrauf!
#4
10.7.16, 10:24
Seit wann sind reife Stachelbeeren sauer?
#5
20.7.16, 17:53
@gordita: Na klar können Stachelbeeren sauer sein. Hab´s eben mal wieder festgestellt - vom eigenen Strauch. Waren auch paar süßere dran, aber die purzeln dann beim leichtesten Windhauch runter, bei der vorsichtigsten Berührung oder heftigem Regen (wie gehabt)
Gibt ja auch da verschiedenerlei Sorten und somit auch verschiedene Säuregrade.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen