Stark verschmutzte Keramik Pfanne reinigen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hoffnungslos verdreckte Keramik Pfanne wiederbelebt: hab mich heute mal wieder an meine mittlerweile ein Jahr alte, extrem verdreckte und Keramikbeschichtete Pfanne gewagt.

Zur Vorgeschichte

Sollte damals eigentlich eine werden, die etwas länger hält. Dutzende Amazon Reviews und Testberichte verglichen und mich dann für eine im 60 Euro Preissegment entschieden.

Nach wenigen Monaten allerdings in der Mitte, - 1/3 der Fläche - welche nur noch klebte und immer wieder anbrannte. Fehlbedienung oder Materialschwäche? Keine Ahnung. Hab mich damit abgefunden denn viel teurer ging es nicht.

Bis heute wurde der Bereich immer größer, dunkler, rauer, verkratzter, klebriger und unansehnlicher.

Mittlerweile schon mit einweichen,  Scheuerschwamm und Stahlwolle probiert, was es aber natürlich nicht besser machte. Dachte also, dass der Dreck schon in der Beschichtung saß oder diese gar nicht mehr intakt sein.

Letze Idee die mir als Mann da noch kam, war die Poliermaschine samt Schleifpolitur aus der Garage. Hab zum Glück unterwegs noch was anderes gefunden. 

Simple und billige Metallpolitur (Eilfix2000) für Glaskeramik, Edelstahl, Kupfer, etc in Küche und Gastronomie. Auf Etikett geschaut und keinerlei Gefahrenzeichen oder ähnlichen Hinweisen gefunden. 

Also einfach mal laut Verpackungshinweis (mit feuchtem Schwamm) in der Pfanne benutzt und spielend leicht den ganzen Dreck (welcher nicht mal mit Einweichen und Stahlwolle raus ging) samt augenscheinlichen Kratzern und allem Verfärbungen aus der Pfanne poliert.

Danach dann noch nochmal mehrmals mit heißem Wasser und Spüli abgespült und direkt gemerkt dass das Wasser wieder abperlt.
Ok, das tut es auch eine Zeit wenn ich die Spüle damit poliere, aber nach den ganzen Waschgängen immer noch alles wie gewollt.

Ab aufs Kochfeld und den Karameltest gemacht. Zucker flüssig und wieder starr werden lassen und er ging ein einem Stück ohne brechen problemlos aus der Pfanne.

Bin so begeistert das ichs einfach nicht für mich behalten :) Kann zwar noch keine Langzeiterfahrung mitteilen, aber bis jetzt sehr sehr zufrieden. 

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


8
#1
8.1.14, 00:07
freut mich für dich und deine Pfanne! der Tipp ist Gold wert! fünf Sterne und fleißiges braten!
#2 xldeluxe
8.1.14, 03:15
Ich habe die dunkelen Verfärbungen aus meiner Keramikpfanne mit flüssiger Scheuermilch heraus bekommen.

Das Problem war genau das gleiche wie bei Dir: Mittig brannte alles an!
1
#3
8.1.14, 07:39
Super Tipp - ich weiß nicht, wieviele Pfannen ich mir in den letzten 25 Jahren gekauft habe - alle sind hinüber, egal ob billig oder teuer.
2
#4
8.1.14, 10:04
Danke für diesen Tipp (auch an xldeluxe), ich überlege schon länger mir eine Keramikpfanne zu kaufen und jetzt weiß ich auch wie ich sie sauber bekomme.
3
#5
8.1.14, 10:10
suuuuper .... dankeeee
meine Pfanne ist noch ziemlich neu und innen weiß, hatte schnell braune Verfärbungen ... :-((
bisher traute ich mich nicht, mit kratzenden Mitteln daran zu gehen ....
Problem gelöst, wehret den Anfängen ...:-)))
#6
8.1.14, 10:17
der tipp hört sich vielversprechend an.wo bekomme ich das mittel und kann ich es auch für den backofen benutzen und was kostet es?

gruss
1
#7
8.1.14, 19:29
@Danny74:
Das zeug gibts bei uns im örtlichen kleinen Putzmittelgeschäft. Noch nicht im Supermarkt gefunden.
Gibts aber auch bei ebay, amazon und Co.
Kostet Online von 5Euro die 150g Tube bis 10-15€ der 600g Beutel.

Ist halt Polier- /Schleifmittel wie auch Scheuermilch. Halt nur etwas sanfter ohne die harten Krümel. Scheuermilch selber wäre mir zu krass.
Denke das es auch im Backofen klappen könnte.
Bring alles Mögliche an Metallen zum glänzen, Glaskeramik feld sauber und und :)
Aber obs mit ausgehärtetem Fett im Backofen klar kommt weiß ich nicht.

Gruß
#8 mayan
10.1.14, 09:32
Ich frage mich gerade, ob man da nicht auch den Putzstein nehmen könnte? Den gibt es überall, er ist von den Inhaltsstoffen her unbedenklich, und die Schleifpartikel sind auch sehr fein und sanft.
Ich habe schon vor langer Zeit aufgegeben, beschichtete Pfannen zu nehmen, Ich habe schmiedeeiserne Pfannen, die sind absolut unverwüstlich - wenn man sie immer gut ölt und nicht in der Spülmaschine reinigt. Letzteres gilt aber auch für beschichtete Pfannen. Das aggressive Maschinenspülmittel ruiniert in kurzer Zeit die Antihafteigenschaften.
#9
10.1.14, 16:04
Auch wir haben uns solche Pfannen nach einer Werbung im Fernsehen zugelegt und sie über das Internet bestellt um natürlich keinen günstigen Preis.
Aber bald schon hat es braune Flecken gegeben, die sehr unappetitlich aussehen, die ich aber dann doch mit Scheuermilch wegbekommen habe, ohne Kratzer.
Auch bei Hofer hat es solche Pfannen bald darauf gegeben, mit einem Viertelpreis von den anderen, diese ist noch immer gleich weiß wie nach dem Kauf, mit derselben Behandlung.

Der Spruch : Wer billig kauft, kauft teuer - trifft hier also in keiner Weise zu.
Aber den Tipp habe ich mir abgespeichert, sollten meine Pfannen dies auch mal gebrauchen!

Danke
flamingo
#10
12.1.14, 21:53
meine tochter hat es heute ausprobiert. super tipp.
ich selbst benutze einen metall-kratzer. ging bisher immer gut.
#11
11.5.14, 17:02
Hervorragender Tipp!!!!! Danke!!!!! ümpf stärne!!!! hihi
#12
4.7.14, 13:53
Diesen Tipp werde ich s o f o rt ausprobieren, da ich das gleiche Porblem habe, danke!
#13
15.8.14, 10:00
Habe das gleiche Problem mit meinem Pfannen Set von Genius ( Cerafit ) Es fing damit an, dass ich Pilze aus dem Glas, in der Pfanne erw?rmte bzw. schmorte und darauf hin sich ein Schmand in der Pfanne bildete. Rumpsteak verdaut die Pfanne inzwischen auch nicht mehr und selbst Spiegeleier h?pfen nicht mehr, wie in der Werbung propagiert aus der Pfanne. Werde diesen TIPP ausprobieren
und wenn es funktioniert, wird mein Dank Ihnen ewig nach schleichen :-)
#14
11.9.14, 05:42
Habe mir Eilfix 2000 jetzt mal bestellt.
Wie lange und wie am Besten muss ich denn die Pfanne danach reinigen, damit keine Rueckstaende ins Essen gelangen koennen?
Ist ja doch ein relativ heftiges Zeug oder?
#15
1.10.15, 16:59
Hallo und vielen lieben Dank für den Tipp, Du hast mich und meine Ehe gerettet :)
1
#16
14.9.16, 18:21
Hallo zusammen,
ich kenne das Problem mit den stark und hartnäckig verschmutzten Keramikpfannen ebenfalls. Bei einer Fachverkäuferin im Kaufhof habe ich den Hinweis erhalten, dass die Vertreter von Berndes in solchen Fällen den Einsatz von Viss empfehlen würden.
Ich habe daraufhin den Hersteller von Viss angeschrieben. Ich fragte an, ob Viss zur Reinigung von Keramikpfannen geeignet ist und ob es sich rückstandslos nach dem Spülen aus der Pfanne entfernen lässt Der Viss-Hersteller wies mich darauf hin, dass Keramikpfannen nicht zum Reinigungsspektrum von Viss gehören würden.
Berndes teilte mir auf entsprechende Nachfrage mit, dass sie die Reinigung mit einem Glaskeramikfeldreiniger empfehlen würden.
Die entsprechenden Produkte werben aber damit, dass die Reiniger einen Schutzfilm auf dem Kochfeld hinterlassen.
Diesen Schutzfilm hat man dann natürlich auch in seiner Bratpfanne.
Also, die Pfannen werden zwar wirklich sauber (ich habe es ausprobiert, die Pfanne aber nicht wieder benutzt), ob das darin zubereitete Essen aber noch gesund bzw. nicht gesundheitsgefährdend ist, weiß ich nicht.
Das Risiko, dass ich irgendwelche Rückstände des Reinigungsmittels in mein Essen einbrate, ist mir zu groß.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen