Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 €!

Stauraum schaffen im Wohnzimmmerschrank

Hier könnt ihr mein Endergebnis sehen. Muss aber da zusagen, es ist nun 7 Jahre alt und die Alulamellen haben an manchen Stellen inzwischen einen Knick, das passiert mir schon mal finde ich aber nicht wirklich schlimm.
3

Heute will ich euch meine Wohnzimmerschrankwand zeigen, die ist schon etwas älter und hatte noch so eine große Aussparung, wo man so einen alten Röhren-TV einstellen konnte. Nun habe ich mich bei meinem Umzug von dem alten sperrigen TV getrennt und mir platzsparend einen Flat Screen an die Wand gemacht.

Dadurch war nun an der Schrankwand das TV Plätzchen unschön leer und ungenutzt. Da kam mir eine Idee für mehr Stauraum. Mir gefällt es sehr gut, selbstverständlich sind Geschmäcker verschieden. Bei der Kritik sollte man vielleicht beachten, dass ich fast mittellos bin und eine neue Schrankwand auf keinen Fall infrage kam.

Material

  • 2 Holzbretter, die ich mir aus Sperrmüllholz von einem Freund habe zusägen lassen, auf mein Maß
  • 8 solche Stifte, die dann das Brett halten
  • 1 Jalousie

Werkzeug

  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Maßband oder Maßstab

Anleitung

  1. Als ersten Schritt habe ich mir ein Maßband zur Hand genommen und mir die Breite und Höhe der Nische/Aussparung notiert. Mit diesen Maßen habe ich dann zum einen im Internet eine passende silberne Alu-Jalousie bestellt und mir passende Bretter zusägen lassen. Natürlich kann man sich die Jalousie auch im Baumarkt kaufen, aber ich hatte damals gerade einen PayPal-Gutschein für eBay und somit für meine passende Jalousie incl. Zustellung keine 5 € bezahlt. Das Holz für die Bretter kam wie erwähnt vom Sperrmüll und die Stifte, auf welche die Bretter aufgelegt werden, die hatte ich noch auf Vorrat, weil ich solche Dinge sammel, wenn Möbel entsorgt werden.
  2. Mit der Bohrmaschine habe ich dann für diese Stifte in passender Größe Löcher in die Schrankwand gebohrt, die Stifte eingesteckt und die Regalbretter aufgelegt. Schon war der erste Teil fertig, es gab nun tollen neuen Stauraum.
  3. Damit nun nicht jeder meinen Kruscht sehen muss, kam die Jalousie ins Spiel. Hierbei ist die Jalousienlänge erst mal zweitrangig, denn die Länge kann ich da selbst bestimmen, mit der Schnur seitlich nennt man so was Seilzug? Die Breite konnte ich passend finden, das war klasse und dann wurde die Jalousie einfach mit den beiliegenden Schrauben per Akkuschrauber an die Decke der Aussparung angeschraubt. Habe das nun bereits seit 7 Jahren so und kann es immer noch sehen.

Natürlich muss die Jalousie nicht silbern und aus Alu sein, es gibt auch schöne Textil Jalousien. Silber passt bei mir persönlich halt recht gut, weil die Möbel alle in Buche in Verbindung mit Silber oder grau sind.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

1 Kommentar

Kostenloser Newsletter