Stollenkuchen vom Blech mit Kartoffeln

Der Stollenkuchen ist sehr locker und fluffig. Frisch aus dem Ofen ist er besonders lecker!
3
Fertig in 

Genau passend zur Adventszeit kommt ein leckeres Stollenkuchenrezept von mir. Ich hoffe, es gefällt euch. Am besten schmeckt der Kuchen noch warm und frisch aus dem Ofen. Man kann ihn sehr gut vorbereiten, bevor Gäste kommen und ihn dann kurz zuvor frisch backen. So duftet nicht nur das Haus nach Weihnachten, es schmeckt auch noch danach an der Kaffeetafel.

Zutaten

20 Portionen
  • 500 g Dinkelmehl 630
  • 100 g weiche Butter
  • 250 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 80 g Vollrohrzucker
  • 1 Bio Zitrone Abrieb
  • 150 g gekochte Kartoffeln
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 100 g Rumrosinen
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g Butterflöckchen
Auch interessant:
Apfelbrot für die Adventszeit (ohne Fett, Zucker und Eier)Apfelbrot für die Adventszeit (ohne Fett, Zucker und Eier)
Adventszeit-Glühweinzeit: mit Magnesium schweren Kopf vorbeugenAdventszeit-Glühweinzeit: mit Magnesium schweren Kopf vorbeugen
Gesunde Leckerli zur AdventszeitGesunde Leckerli zur Adventszeit

Zubereitung

Die Kartoffeln koche ich am Vortag und jage sie direkt durch die Kartoffelpresse. Die müssen richtig gut auskühlen. Die Rosinen auch am besten einen Tag vorher in etwas Rum einlegen. Immer mal schütteln, damit sie sich schön vollsaugen. Mehr Vorbereitung braucht es nicht.

  1. Die Milch auf ca. 37 Grad erhitzen. Den Zucker und die Hefe darin auflösen. Diese Mischung 10-15 Minuten ruhen lassen.
  2. Dinkelmehl und Zitronenabrieb vermischen.
  3. Butter und Milch-Hefemischung zum Mehl geben und gut miteinander verkneten. Der Teig sollte glatt und elastisch sein und darf nicht mehr kleben.
  4. Den Hefeteig in einer Schüssel an einem warmen Platz 1-2 Stunden ruhen lassen. Er sollte sich gut vergrößern. Je nach Frische der Hefe kann das auch schneller gehen oder etwas länger dauern. 
  5. Den gut aufgegangenen Hefeteig auf die Arbeitsfläche gleiten lassen und etwas breit drücken. Auf dem Teig die Kartoffelmasse, Rumrosinen und Zitronat/Orangeat verteilen.
  6. Alles gut in den Hefeteig einarbeiten. Notfalls noch etwas Mehl unterkneten.
  7. Den Teig auf einem Backblech 30x40 cm verteilen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  8. auf 160 Grad Umluft vorheizen. In den aufgegangenen Teig kleine Löcher stechen und mit den Butterflöckchen füllen. Den Kuchen in den Ofen schieben und 25 Minuten backen.
  9. Den Kuchen aus dem Ofen holen und sofort mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Anschließend mit dem Vanillezucker bestreuen. 
  10. Als Letztes den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Nun kann man den Kuchen auch schon fast anschneiden und essen. Aber Vorsicht, er macht süchtig!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Obstknödel aus Hefeteig
Nächstes Rezept
Marzipanstollen aus Hefeteig
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Apfelbrot für die Adventszeit (ohne Fett, Zucker und Eier)
Apfelbrot für die Adventszeit (ohne Fett, Zucker und Eier)
68 80
Adventszeit-Glühweinzeit: mit Magnesium schweren Kopf vorbeugen
Adventszeit-Glühweinzeit: mit Magnesium schweren Kopf vorbeugen
3 1
Gesunde Leckerli zur Adventszeit
Gesunde Leckerli zur Adventszeit
16 21
5 Kommentare

Rezept online aufrufen