Mit Zitronensäure bekommt man strahlendes und glänzendes Besteck.

Strahlendes Besteck durch Zitronensäure

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Angelaufenes Besteck, inclusive Rostflecken, beseitige ich mit Zitronensäure. Einfach pur auf einen weichen Lappen. Man braucht nicht scheuern und danach, ab in's Spülwasser. Diese Behandlung hält erst mal ein paar Spülgänge.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
29.6.11, 09:38
Rostiges Besteck werfe ich weg. Ich nehme keine Zitronensäure, ich mache aus
einem Blatt Alufolie ein Bällchen ( einfach zusammen Knaueln )lege es im Geschirrspüler in das Besteckfach und lasse es mit waschen und das Besteck kommt glänzend und sauber aus dem Geschirrspüler
#2
18.8.11, 19:36
Ich lege auch regelmäßig Alufolie in den Spüler. Trotzdem verfärben sich einige Besteckteile, besonders die Messer. Werde das mit der Zitronensäure auf jeden Fall testen.
#3
18.8.11, 19:48
Ich glaube nicht, dass Deltoidea verrostetes Besteck hat. Aber alle Spülmaschinenbesitzerinnen kennen doch den Flugrost. Ich vermute, dass dieser gemeint ist. Und nur wegen Flugrost kann man kein Besteck entsorgen...

Alufolienknäuel habe ich auch in der Maschine. Aber es kommt doch vor, dass Flugrost auftaucht. Als es besonders gehäuft auftrat habe ich mir die Spülkörbe angeschaut. Die Maschine ist nicht mehr die Jüngste und offensichtlich war die Beschichtung der Körbe an mehreren Stellen beschädigt und das Metall darunter am Rosten.

Habe mir dann einen neuen Korb bestellt und sehr lange Ruhe damit gehabt. Trotzdem kommt es ab und zu nochmal vor.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen