Strumpfhose kaputt? Mach eine Leggins draus

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tipps, wie sich Löcher in Strumpfhosen vermeiden lassen, gibt es hier ja schon einige. Falls aber doch mal ein Strumpfhose gewisse Macken bekommt, muss sie ja nicht gleich entsorgt werden. In der Regel sind es ja nur kleine Löcher an diversen Stellen.

Den löchrigen Teil einfach mit einer Stoffschere (oder auch einer anderen, möglichst scharfen Schere) abschneiden. Bei Nylonstrumpfhosen einfach den Rand dünn mit Nagellack anpinseln, dickere Strumphose aus Baumwolle halten meist auch so.

Und falls die Löcher, warum auch immer, eher oben liegen: Einfach die unteren Enden (also Füße) abschneiden und als Socken weiter nutzen.

Von
Eingestellt am
Themen: Strumpfhose

14 Kommentare


#1
5.5.11, 22:23
oder noch weiter kaputt machen und als Netzstrumpfhose tragen :D
#2 Mecki
5.5.11, 23:40
... gehts noch?
#3 Die_Nachtelfe
6.5.11, 00:10
@Mecki: koenntest du zumindest sagen, worauf du dich beziehst?

Uebrigens, falls das nicht klar sein sollte: Ist natuerlich hauptsaechlich bei dickeren Strumpfhosen (Baumwolle) zu empfehlen.
-1
#4
6.5.11, 05:39
Nee, dass geht garnicht. Für mich kein guter Tipp.
Daumen nach unten.
#5 Icki
6.5.11, 10:11
Schade, dass die negativen Kommentierer sich nicht die Mühe machen, zu erklären, warum dieser Tipp nicht empfehlenswert ist. Alleine komm ich nämlich nicht drauf.
#6 Ribbit
6.5.11, 11:41
Bei Baumwollstrumpfhosen kann man die Löcher auch rel. gut flicken. Oder natürlich abschneiden und nur noch die "Leggings/Socke" anziehen.

Bei Nylonstrumpfhosen geht das nicht, jedenfalls bei mir. Wenn man ne Leggins draus macht, rutscht die dauernd hoch an den Waden, und die Söckchen rutschen ständig runter. Vielleicht haben die "Motzer" das gemeint.
#7
6.5.11, 12:22
aus den abgeschnittenen Fussteilen lassen sich prima trendy Handytaschen basteln ... lach
-2
#8
6.5.11, 16:31
@Agnetha: und was wohl noch? Meine Güte, jetzt übertreiben wir es aber mit dem Recycling von Altmaterial...
#9 Die_Nachtelfe
9.5.11, 19:13
@Icki: genau das verstehe ich eben nicht.

An die Meckernden
Also, wenn ich ne Baumwollstrupfhose hab, die z.B. am Fussende (also da, wo die Zehen sind) ein Loch hat (warum auch immer), ist es Recyclingwahn oder uebertrieben, das ganze einfach zu kuerzen und als Strumphose weiter zu nutzen? Sorry, aber ich faende es eher daemlich, das Teil deswegen komplett wegzuschmeissen. Ist mir einfach zu schade.
#10
10.5.11, 09:12
@horizon:

Du wirst lachen, diesen Tipp gibts tatsächlich "Trendy Handytaschen aus Socken" .... (verziert mit Straßsteinen und bemalt)

Leider hat auch Ribbit #6 Recht. Sie rutschen hoch.

Ich hab die Idee von Nachtelfe nur manchmal bei den dicken Kinderstrumpfhosen gemacht, wenn die zu klein wurden. Aber ich habe sie dann unten mit der Maschine umgekettelt, nicht mit Nagellack versiegelt, weil der durchs Waschen hart wird und kratzt.
#11 Mecki
12.5.11, 23:22
Bei aller Liebe, Nylonstrumpfhosen abschneiden und mit Nagellack anpinseln... da laufen Maschen und rutschen dann entsprechend hoch oder runter, wie bereits von anderen Mitlesern kommentiert.
Manche Altmaterialwiederbelebungsversuche kann ich einfach nicht nachvollziehen, fertig.
#12 Die_Nachtelfe
13.5.11, 00:13
Wie schon erwaehnt habe ich eher selten Nylonstrumpfhosen. Fast nie eigentlich. Mit denen aus Baumwolle ging es immer relativ Problemlos, hab halt vermutet dass es bei denen aus Nylon genau so gehen koennte. Scheint aber nicht ganz so zu sein. Und umnaehen war bisher bei mir nie noetig, kann aber sicher nicht schaden...
2
#13
17.12.12, 21:23
Meiner Tochter habe ich so eine Leggins aus einer neuen Strumpfhose schon gemacht: sie hatte sich das das Bein gebrochen und im Frühling ist es halt doch noch nicht soo warm. Meine Mutter kam dann auf die Idee einfach auf der einen Seite nur den Fuß abzuschneiden und schon konnte man die Strumpfhose anziehen. Als der Bruch wieder abgeheilt war habe ich einfach an der anderen Seite auch geschnitten und gut war's ;-)
#14
6.8.14, 21:21
Wider allen Meckernden...

Ich hab mir - mangels sommertauglicher Peep Toe Feinstrumpfhosen in passender Farbe - schon des ?fteren Feinstrumpfhosen abgeschnitten und entweder unten mit einem kleinen F?dchen als "Peep Toe" vern?ht (dann rutscht auch nichts) oder einfach komplett abgeschnitten und als Leggings getragen.

Mach ich grad aktuell auch wieder t?glich. Klar rollt sich der Rand ein klein wenig nach oben, aber das ist ne Sache von einem Zentimeter. Kein Drama und bei den meisten Sandalen durch Riemchen auch nicht zu sehen.

Kaufen die Damen ihre Strumpfhosen vielleicht einfach zu klein, so dass sich alles aufdr?selt und superweit nach oben zieht, sobald sie was abschneiden? Klingt f?r mich ein bisschen danach.
Ich kauf meine Strumpfhosen grunds?tzlich min. 2 Gr??en gr??er. (Trage eigentlich 36-38 und kaufe meine Feinstrumpfhosen immer in 42-44)
a.) halten sie dann generell l?nger
und
b.) weniger Spannung = weniger Laufmaschen. Selbst wenn ich mal irgendwo h?ngenbleibe, ist das eigentlich kein Problem, weil auf der kaputten Stelle nicht so viel Spannung ist.

Wenn man sich nat?rlich aus Eitelkeit unbedingt in stramm sitzende Nylonstrumpfhosen zwengen muss, weil man damit noch Oberschenkelumfang wegquetschen will, dann sind Laufmaschen freilich vorprogramiert. Allerdings ist es dann eigentlich fast wurscht, ob abgeschnitten oder nicht...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen