Stuhlgang Inkontinenz bei Kindern und Erwachsenen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auch wenn es sich für den einen oder anderen ekelig anhört, so würde ich doch gern mal meinen Tipp unter die Leute streuen.

Jede Mutter kennt das Problem, wenn ein Kind keine Windel mehr braucht und es geht mal in die Hose.

Bei uns ist es etwas komplizierter, wir haben einen Papa, der hat Darmkrebs und dadurch bedingt nur noch einen kurzen Enddarm, und es wurde auch vor kurzem ein künstlicher Darmausgang rückverlegt. Dadurch bedingt, kommt es zu sehr wechselnden Stuhlgängen, bishin zum Durchfall. Ab und zu gehts dann auch in die Hose.

So und den Schmotter schmeiß ich persönlich nicht komplett in die Waschmaschine sondern spül es vorher aus. Und zwar in der Toilette direkt.

Ich ziehe mir Einmalhandschuhe an, nehm die verschmutze Unterhose und heb sie in die Toilette, den Spülgang gedrückt und der starke Wasserstrahl spült die Hose dann frei von dem Schmotter. Danach nehm ich den Handschuh von der Hand, in der ich die Hose noch halte, stülpe sie von der Hand direkt über die Hose und dann hab ich das ganze auch gleich "tropffrei verpackt bis sie, natürlich ohne Handschuh, in der Waschmaschine landet.

Ich muss danach weder Waschbecken noch Badewanne noch Eimer schrubben, hab das ganze nicht einmal in meiner Hand gehabt und finde das persönlich ne sehr hygienische Angelegenheit, gegenüber allem was ich zuvor ausprobiert hab.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


19
#1 xldeluxe
24.1.13, 20:51
Das ist zwar jetzt ein ganz anderer Tipp aber doch ähnlich, wenn auch nicht mit so viel Arbeit verbunden, wie Du sie leider hast: Ich spüle so die Schaufel für das Katzenklo ab, wenn man etwas "Weicheres" daran hängenbleibt: Ich halte sie auch in den Knick bzw. in das Wasser und drücke die Spülung.
Dein Tipp ist nachvollziehbar und wäre für mich eine gute Alternative im Falle des Falles!
8
#2
24.1.13, 21:39
Guter Tipp, alles Gute für den Papa.
6
#3
24.1.13, 22:00
hallo kruemmel284
hast du es schon mal versucht mit zwischenlagen die es auch für erwachsene gibt.
dann hättest du nicht allzuviel in der wäsche wenn es mal daneben geht.
es ist zwar für ältere leute unangenehm wenn sie damit leben sollen,aber für beide seiten leichter.
11
#4
24.1.13, 22:20
Ich finde es ganz toll, dass Du Deinem Vater in dieser schweren Zeit hilfst und keine Skupel hast! Mein absoluter Respekt! Und dass Du den Tipp hier einstellst, finde ich auch toll! Dein Vater hat großes Glück, dass er Dich hat und ich wünsche ihm alles erdenktlich Gute, dass er diese Krankheit besiegt!
9
#5
24.1.13, 22:42
Absolute Hochachtung vor dir und deiner Courage. Hut ab. Ich kann mich nur den Worten von Erdbeerfroeschchen anschließen. Ich wünsche euch alles Gute und dass dein Vater wieder gesund wird.
Ein sehr guter Tipp. Danke
5
#6 Simone130185
25.1.13, 02:14
Finde ich auch bewundernswert und wünsche viel Kraft und hoffentlich noch gute Heilungschancen für den Papa! Der Tipp selbst... ich hatte eine solche Situation noch nicht, kann es mir daher nicht richtig vorstellen, aber nachvollziehbar und eine Idee ist es in jedem Falle.
4
#7
25.1.13, 08:21
Der Tipp ist gut. Das haben wir früher mit den Stoffwindeln so gemacht.

Allerdings irritiert es mich, dass du trotz Einmalhandschuh das Kleidungsstück in der Toilette nicht auswringst.
10
#8
25.1.13, 08:26
@graukopf: Das mit den Einlagen haben wir probiert, ist ihm aber unangenehm und außerdem hält das die Menge nicht wirklich ab. Es landet so oder so danaben. Es wird jetzt auch langsam wieder besser. Der Darm hat sich umgestellt und beruhigt sich so ganz langsam, ist jetzt auch schon wieder 3 Monate her mit der Rückverlegung. Aber ab und zu gehts halt doch schief.

Außerdem möchte ich mich für den Zuspruch und die Heilungswünsche bedanken und ja, es ist keine leichte Zeit, aber einem geliebten Menschen zu helfen steht für mich an erster Stelle.
Nur möchte ich mich entschuldigen wenn ich mich falsch ausgedrückt habe, es ist nicht mein Papa, sondern der meiner Tochter(11).(.War beim Schreiben in Gedanken bei meiner Tochter.)..also mein Mann(43). Was die Sache aber leider nicht leichter macht. Würde das aber auch jederzeit für meinen Papa machen, das macht für mcih keinen Unterschied.
Die Pflege ist die Gleiche.
4
#9
25.1.13, 08:34
@Eifelgold: Ich drück es achon etwas aus, also so triefend naß ist es nicht mehr. Es geht mir auch nicht um das Wasser der Toilette, das ja sauber ist, sondern um den anderen Inhalt eben.
Da ich es direckt in die Waschtrommel gebe, da kommt ja auch Wasser rein, ist mir das egal wie naß das ganze noch ist. Wenn die Hose erst 1- 2 Tage später in der Waschmaschine landen würde, müsste ich natürlich das wasser auswringen, fängt ja sonst zum Modern an und dann müsste aber die Hose zwischen trocknen. Auch käse.
1
#10
25.1.13, 15:53
Dem kann ich nur beipflichten,denn mit den Stoffwindeln habe ich es früher auch so gemacht. Sparte viel Arbeit.
Von meinem Pa kenne ich das Problem. Er hatte den Darm auch verlegt. Es gibt da auch Beutel die man nutzen kann, so weit man keine Pflasterallergie hat.
Aber manchmal ging es eben schief.
Ich wünsche Deinem Pa eine baldige Rückverlegung, denn dann hat er ein Stück mehr Lebensqualität. Ich weiß wie belastend es ist.
2
#11
27.1.13, 11:23
@Kruemmel284: mein " Senior " hat auch Darmkrebs ich kann mir gut vorstellen was du druchmachst. Dein Mann ist ja noch ne Ecke Jünger. Mein Senior möchte den Darm allerdings nicht mehr zurück verlegen lassen. Das heißt es wird sein" Beutelchen" behalten und wenn das übeläuft weißt du ja wie die Wäsche aussieht. Ich weiche die Sachen manchmal länger in einen extra Eimer ein. Viel Kraft und alles gute für Euch alle und das Euere Schutzengel gut auf Euch achtgeben.
2
#12
27.1.13, 11:33
@Mogli: Oh ja ich weiß wie das ist, aber ich hoffe, das mein Mann das Ding für immer los ist. Es ist echt ein Schrott, aber man kann damit leben und das Leben ist lebenswert.
Ich kann aber deinen " Senior" verstehen.
Die Rückverlegung ist nicht einfach und zur Toilette muß man so oder so gehen. Nur in seinem Fall halt durch den Beutel. Er hat sich damit abgefunden und scheint keine Alltagsprobleme damit zu haben. Ich finde es toll das du dich um ihn kümmerst. Daumen hoch dafür.
Ich wünsche euch ebenfalls viel Gesundheit und Kraft. Natürlich sollen auch viele Schuztengel über euch wachen.
Danke für die Grüße und übrigens mit Oxi Spray gehen die Flecken bei mir immer raus.
1
#13
17.3.13, 11:33
hallo, leider habe ich selbst das problem der stuhlinkontinenz und durch zufall herausgefunden: täglich ingwerwasser/tee trinken!! jetzt habe ich das problem ganz gut im griff. wenn es bei mir mal rund geht und ich es "schludere", dann ist allerdings nach 2-3 tagen wieder alles beim alten.
liebe grüße
1
#14
26.3.13, 07:41
Eine gute Idee. Ich finde es bewundernswert, wenn Eheleute zueinander stehen, leider habe ich schon öfter gesehen, daß Ehen an einer schweren Krankheit zerbrochen sind, das ist so bitter für den verlassenen Teil.

Ich wünsche allen Kranken Genesung und den pflegenden Angehörigen Kraft und viele gute Ideen, die sie weitergeben. Wer weiß, wann man sie brauchen wird. Und jeder Tipp, der hilft, den Alltag glatt und ohne Scham oder Ekel zu bewältigen, ist Gold wert. Auf die Idee mit der Toilette wär ich nie gekommen, ist aber total logisch.
1
#15
27.3.13, 09:51
@claudiag2809: wie funktioniert das mit dem Ingwertee bzw. Ingwerwasser. Habe da Momentan ein "Darmproblem" und bin auf der suche nach Linderrung.
1
#16
27.3.13, 10:15
@Mogli

Ingwer in jeder Form, habe die letzten Tage wegen einer Erkältung Ingwer-Honig pur gegessen, die positive Darm-Nebenwirkung folgte unverzüglich.... ;-)
#17
27.3.13, 19:18
@Lichtfeder

Genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht, ich bin dem Zufall sooo dankbar.
#18
27.3.13, 19:27
@ Mogli

Trinke, über den Tag verteilt, schlückchenweise Ingwerwasser,mit Honig,soviel wie Du magst, ein Zuviel gibt es nicht. Mir hat es geholfen und ich bin so froh, dass ich den Ingwer "entdeckt" habe.

Gute Besserung

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen