Susannes großartiges Rindfleischglück mit Ofengemüse

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Rezept habe ich von einer Freundin, die direkt neben dem Biobauern wohnt und den Kühen erst auf der Wiese beim Grasen zuschauen kann. Kein Wunder, dass bei einer wunderbaren Köchin und tollem Rindfleisch nur etwas Köstliches herauskommen kann. Es ist eines der von mir meistgekochtesten Fleischgerichte, das vermutlich jeder Besuch bei uns schon mindestens einmal gegessen hat :-)

Man braucht für 2 Vielfraße:

400 g Rinderhüftsteak
1/2 Flasche Rotwein
1 gute Handvoll Rosinen
1 gute Handvoll Oliven (am Besten grün und schwarz) ohne Stein, abgespült und grob gehackt
4 Zehen Knoblauch, fein gehackt
1 EL Zucker
4 Rosmarinzweige
500 g Kartoffeln
2 Paprika
1 kleine Zucchini
2 EL Olivenöl
1 EL Erdnussöl
Salz und Pfeffer

Das Rindfleisch in große Würfel schneiden und im Erdnussöl scharf von allen Seiten anbraten. Knoblauch und Oliven dazugeben, kurz mitbraten und alles mit Wein löschen. Rosinen, 2 Rosmarinzweige und Zucker dazugeben, schmoren lassen. Gegen Ende der Garzeit mit Pfeffer und Salz würzen.

Von zwei Rosmarinzweigen die Nadeln absteifen. Paprika und Zucchini waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in 3mm breite Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben und Gemüsestücke in einer Schüssel mit dem Olivenöl, den Rosmarinnadeln, Salz und Pfeffer mischen.

Auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen und bei 180°C 30 bis 40 Minuten backen. Mit den Gemüsesorten kann man natürlich variieren, wobei ich denke, dass "mediterranes" Gemüse besonders gut passt.

Das Fleisch ist gut, wenn es mürbe wird. Das dauert etwa 25 bis 30 Minuten. Natürlich kann man es auch früher servieren, aber ich persönlich mag es, wenn das Fleisch auf der Zunge zerfällt. Ach so - zum Essen schmeckt selbstverständlich die restliche halbe Flasche Rotwein besonders lecker :-)

Lasst es Euch schmecken!

Von
Eingestellt am
Themen: Ofengemüse

13 Kommentare


#1
1.3.11, 15:23
Heute mittag gekocht, da zufällig alle Zutaten im Haus.Interessante Kombination von Rosinen,Oliven und Fleisch.Drei Esser sind locker satt geworden."Noch mal",war der Kommentar, also für sehr lecker befunden.
#2 donnawetta
1.3.11, 15:25
He, das freut mich! :-)
#3 Ribbit
1.3.11, 16:03
Das klingt supergut, muss ich mal machen, wenn ich wieder Alk trinken darf, alle Kinder bei Omi essen und mein Mann gelernt hat, dass Oliven gut schmecken :-D

Naja, er kann die Oliven ja aussortieren. Oder wenn ich ganz lieb drauf bin, lass ich sie weg...

Daumen hoch!
#4 donnawetta
1.3.11, 16:14
Meinen Mann bekehrte sich selbst zu Oliven, als er aus purem Futterneid von Schnittchen probierte, die ich eigentlich für mich gemacht hatte. Es waren Schwarzbrote, auf die ich erst gehackte, grüne Oliven (Lake) gelegt und sie mit in Scheiben geschnittener, kalter Frikadelle bedeckt hatte. Er sagte "Ah" und "Hmmm" und aß fortan Oliven - Fleisch ist eben eine gute Trägermasse, um Männern alles mögliche schmackhaft zu machen ;-)

Ich hoffe, dass die das Gericht mundet, ich werde jede begeisterte Stimme an meine Freundin Susanne weiterleiten! :-)
#5 donnawetta
1.3.11, 16:15
"Meinen" Mann, schon klar - warum kann ich das nmicht editieren? Menno! :-)
#6
1.3.11, 16:23
Hört sich super lecker an.
Zu Oliven habe ich auch ein gespaltenes Verhältnis. Ich könnte mir auch statt der Rosinen Backpflaumen gut vorstellen.
Aber da gibt es ja viele Möglichkeiten der Gestaltung.
Tolles Rezept
Danke
#7 Icki
1.3.11, 17:27
@donnawetta: lol, so einen hab ich auch zu Hause, nach mehrjährigem Augenbrauen hochziehen isst er inzwischen die vielleicht nicht ganz ansehnliche, aber doch so leckere Rilette- gleiche Motivation wie bei deinem Mann;-)
#8
1.3.11, 18:45
Hört sich lecker an! Wird das Rindfleisch denn mit dem Gemüse 30-40 Minuten mitgegart oder extra in der Pfanne? ...hab ich noch nicht verstanden....
:-) Mim
#9 donnawetta
1.3.11, 19:00
Hallo Mim, das Gemüse wird im Ofen gebacken, das Fleisch im Topf geschmort :-)

Liebe Icky, das sind nicht die Schlechtesten - ich würd meinen jedenfalls nicht tauschen wollen, auch wenn er manchmal Fleisch braucht, um zur Vernunft zu kommen ;-)

Hallo Aivlys, Backflaumen klingen nach einer Superidee dazu, aber ich würde sie dann kleinhacken, sonst ist das zuviel Süß auf einmal, meinst du nicht?
#10
1.3.11, 19:40
Hab am Freitag 12 Kg.Rind von meinem bevorzugten Bauern gekauft,muß also noch ne weile warten bis das Fleisch reif ist.Das Rezept werde ich aber auf jeden Fall nachkochen.Danke
#11 donnawetta
2.3.11, 09:09
Hallo Kaigo, das kenn ich :-) Bei unserem Bio-Bauern kann man aber nur in 10 Kilo-Schritten vorbestellen.
#12 Icki
3.3.11, 09:35
donnawetta, da geb ich dir recht, ein bisschen Fressneid kann ich als liebenswürdige menschliche Schwäche sehen;-) - meinen kriegt auch keine andere!
#13
3.3.11, 15:13
@donnawetta: hast recht da war auch noch wurst dabei,hatte ich ver gessen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen