Tiefgekühlte Brötchen in der Pfanne aufbacken.

Tiefgekühlte Brötchen aufbacken ohne Backrohr

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So mache es ich immer um tiefgekühlte Brötchen aufzubacken:

Dazu braucht man eine große Pfanne mit Deckel. Die Pfanne auf die Herdplatte stellen und die Brötchen (Semmeln) verkehrt herum auflegen - Deckel drauf. Die Pfanne bei höchster Stufe ca. 1 Minute erhitzen und die Pfanne vom heißen Kochfeld wegnehmen. Die Brötchen umdrehen wieder zudecken und ein paar Minuten zugedeckt stehen lassen.

So hat man schnell knusprige Brötchen zur Hand, die innen schön weich bleiben, also nicht aus den Ohren stauben, wenn man sie isst.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
22.2.13, 21:00
Interessanter Tipp. Bei uns will immer keiner Brötchen vom Vortag essen, deshalb landen bei uns alle nach einer Mahlzeit übrigen Brötchen in der Gefriertruhe. Das ewige Auftauen bei Zimmertemperatur dauert dann aber oft echt zu lange und den Backofen ewig deswegen aufheizen kostet viel Strom. Da kann ich mir vorstellen, dass so eine Pfanne viel schneller die nötige Wärme bereitstellt. ... und wenn sie nach dem Auftauen auf diese Weise dann tatsächlich auch die beschriebene Konsistenz haben werden, wird das bei uns in Zukunft so gemacht. Ich werde es testen!
#2
22.2.13, 21:02
Das klingt genial, besonders für Ferienhäuser ohne Backofen. Funktioniert das auch mit Brötchen vom Vortag?
Danke und Daumen hoch!
#3 xldeluxe
22.2.13, 21:18
Jau, das hört sich stromsparend an und darauf lege ich Wert!
Wird am Sonntag ausprobiert mit den Brötchen, die ich Samstagabend gegen Ladenschluss zum halben Preis und meist noch günstiger "ergatter".
1
#4
23.2.13, 00:39
Hmm.. hab den Tipp eher so verstanden, dass er für tiefgekühlte Brötchen is, die man erst fertigbacken muss!
guter Tipp!
1
#5
23.2.13, 00:39
Hmm.. hab den Tipp eher so verstanden, dass er für tiefgekühlte Brötchen is, die man erst fertigbacken muss!
guter Tipp!
1
#6
23.2.13, 04:43
Tiefgefrorenes Brötchen aufschneiden und ab in den Toaster damit!
1
#7
23.2.13, 05:49
Ich backe meine TK-Brötchen (wenn es am Feiertag keine vom Bäcker gibt) meistens im Halogen-Ofen auf. Das geht schneller, weil der nicht so lange zum Aufheizen braucht wie der Backofen. Aber der Tipp ist gut, wenn er funktioniert, weil bei uns immer 1-2 Brötchen übrigbleiben, die dann am nächsten Morgen von einem meiner Männer verdrückt werden. Da lohnt sich auch der Hali-Ofen nicht.
2
#8
23.2.13, 05:50
@werschaf Werden die dann nicht erst recht "staubtrocken"?
4
#9 Oma_Duck
23.2.13, 12:15
In der Pfanne wie im Tipp beschrieben wird es auch gehen - zur Not.

Allen, die keinen Backofen haben, sollten sich einen dieser Mini-Backöfen besorgen (z.B. z.Zt. bei Aldi Nord für ca. 27 Euro). Ist zum Aufbacken wie geschaffen - es lohnt sich meist sowieso nicht, für die paar Brötchen den großen Backofen anzuschmeißen.

Meine zwei Frühstücksbrötchen taue ich in der Mikrowelle auf - es genügt eine halbe Minute auf höchster Stufe. Etwas zu lange, und sie fangen an zu qualmen - also Vorsicht!
Die dann noch sehr pappigen Brötchen feuchte ich vor dem Aufbacken (höchstens 2 - 3 Minuten) mit nassen Händen etwas an. Wer schon weiß, dass die Brötchen eingefroren und wieder aufgebacken werden sollen, achtet am besten schon beim Einkauf darauf, dass sie möglichst "blass" sind, sonst werden sie u.U. allzu braun.
1
#10
23.2.13, 17:04
Ich schneide sie durch und dann in den Toaster, jeder hat es dann so knusprig wie er will, es geht schnell und ist lecker weil von allen Seiten kross :-)

Ist auch für Brötchen von gestern super !!
4
#11 Oma_Duck
23.2.13, 18:55
@pittibiest:
1. Hartgefrorene Brötchen aufschneiden? Viel Spaß!
2. Ein Brötchen soll außen knusprig und innen weich sein, nicht von beiden Seiten "kross".
3. Ist also nicht super!
4. Es führen viele Wege nach Rom. Wer einen Gasherd hat, kann die Semmel auch auf eine Gabel spießen und über der Flamme aufbacken.
5. Aufgebacken ist nie so gut wie frisch, nur ein Behelf, aber besser als nix.
1
#12
24.2.13, 04:40
Was habt ihr denn für Toaster, wo ein halbes Brötchen in den Schlitz passt???
#13
24.2.13, 08:07
Unsere Sonntagsbrötchen kaufe ich schon Samstags bei EDK.
Die werden dann am Sonntag auf dem Toaster aufgefrischt, und lecker.
TK-Schrippen, och nö.
#14
24.2.13, 09:20
@Oma Duck

1. nee keine TK Brötchen, ich nehme immer die aus der Tüte im Brotregal, vergaß ich zu erwähnen sorry.
2. meine Familie liebt 2-seitig krosse Brötchen
3. für uns ist das super, nur das zählt doch oder ;-)

@Sivana

wenn ich die mittig durchschneide passt es, ich nehme Steinofenbrötchen, Panini oder auch Schrippen. Mein Toaster ist ein einfacher für 2 Scheiben Brot, der hat 4 cm breite Schlitze, vieleicht sind Langschlitztoaster schmaler.
1
#15 liebfrech
24.2.13, 18:42
die gefrorenen Brötchen anfeuchten und dann auf den Brötchenhalter des Toasters. Dann sind die Brötchen innen weich und aussen schön knusprig.
#16
25.2.13, 07:57
kann man auch kurz in die Mikrowelle tun, dann werden Sie wieder schön weich und dann auf den Toaster. Viel Spaß :D
#17 Oma_Duck
25.2.13, 12:36
@liebfrech: Man kann es so machen, aber wenn Du Pech hast, sind die Brötchen außen fast verbrannt und innen noch gefroren. Also besser vorher wenigsten halbwegs auftauen, auf "natürliche" Weise oder in der Mikrowelle.
#18
23.4.13, 15:22
@BestMutti: Beste Mutti, da darfst aber die Bratpfanne aus den Augen lassen, sonst hat du Brandenburg in deiner Küche, und der Morgen ist hin
viele grüsse Giesa

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen