Kissen von Tierhaaren befreien mit einem Fensterabzieher.
5

Tierhaare aus Polster und Teppich entfernen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer Tiere hat, kennt das Problem: Haare in der ganzen Wohnung, die nur schwer aus Polstern und Teppichen zu entfernen sind. Vor allem an den Lieblingsplätzen der Tiere häufen sich die Haare, aber gerade dort möchte man nicht mit scharfen Mitteln oder lautem Getöse vorgehen. 

Katzen mögen keinen Staubsauger-Krach und wenn man mit zu stark riechenden Putzmitteln arbeitet, dann meiden sie nachher die Plätze oder imprägnieren sie neu mit ihrem Duft. Deswegen achte ich darauf, dass die "Katzenplätze" in der Wohnung nur sanft gereinigt werden. Die Katze selbst achtet auch darauf und verteidigt ihren Teppich.

Eine einfache, energiesparende und umweltfreundliche Methode ist der Abzieher für Fenster. Ganz ohne weitere Hilfsmittel, ohne Strom, ohne Wasser und natürlich ohne jedes Putzmittel fährt man damit über Polster und Teppiche und hat in wenigen Minuten die Haare zusammen.

Einen Teppich je einmal komplett in jeder Richtung (längs, quer, diagonal) bearbeiten und man kann staunen, wie viel Haare man so entfernen kann.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


3
#1
9.4.16, 20:27
Habe zwar keine Miezekatze, bin aber Frauchen zweier Hunde, wovon einer ganzjährig haarend ist! Mein Teppich bringt mich zum Verzweifeln, ebenso der Staubi :(
Das wird definitiv getestet...ich hoffe mit Erfolg. Danke für deinen Tipp!!!
2
#2
9.4.16, 22:01
Das probiere ich morgen gleich aus - habe zwei haarende Kater.Danke für den Tipp!
3
#4
9.4.16, 22:19
Das Zumselchen hat's auch schon gemerkt - die haarige Zeit hat begonnen, in der man sich gut überlegen muss, ob man seine Miezetatzen auf den Arm nimmt, ach was - ob man sie überhaupt bloß anfasst!
Selbstnotiz: Abzieher suchen (danke @Mafalda) und Katerchen wieder öfter hinauskomplementieren! Miezchen wohnt ja draußen (im Schuppen).  :-)
2
#5
10.4.16, 11:46
Ich muß "leider" keine Tierhaare mehr entfernen, da mein geliebter Hund vor kurzem über die Regenbognbücke gegangen ist und nun wo anders ganzjährig seine Haare verteilt.
Bis dahin hatte ich aber auch sehr viel probiert, ein großes Problem war das die Staubsauger einfach die feinen Haare "übersehen" haben. Abhilfe schaffte da der kauf eines Walzenbürstenstaubsaugers (Kirby, Vorwerk, Hoover etc,.), In meinem Fall ein gebrauchter Kirby aber das ist gleich eine ganz andere Welt beim saugen. Auf der Fläche gehen damit 99% der Haare weg, dafür ist es in Ecken etwas schwieriger, da müßte man den Staubsauger dann umbauen, hab ich aber nicht gemacht, sondern mit einer ähnlichen Methode, wie in dem Tipp hier gerarbeitet, bei mir war es ein Eiskratzer, so ein Ding, mit Gummilippe, Bürste und Kratzer.
Damit die Ecken sauber gemacht und dann weg gesaugt.
PS:
Einen Weiteren solchen "Eiskratzer" habe ich auch noch als universelle Schmutzangriffswaffe für alle anderen Bereiche, sehr hilfreich das Teil. Bad, Küche, Fenster, Fensterbänke überall kommt es zum Einsatz.
#6
10.4.16, 12:31
@MAAXX: Herzliches Beileid. Es tut sehr weh ein Tier zu verlieren. Ich wünsche dir Stärke und viele gute Erinnerungen an deinem Hund.
1
#7
10.4.16, 12:35
@ Mafalda. Danke für den Tipp. Der Teppich lässt sich noch eingermaßen gut bearbeiten aber Kissen wo unsere Lilly drauf schläft werde ich mal mit dem Abzieher zu Leibe rücken.
PS. stimmt !!! Sobald unsere Katze nur hört dass wir die "Höllenmaschine" ( Staubsauger) in der Hand nehmen ist sie unterm Bett  oder gleich im Garten verschwunden.😱
1
#8
10.4.16, 13:12
Auch unsere Katze hasst jede Art Lärm. Staubsauger ganz  besonders. Da ist sie gleich weg.
1
#9
12.5.16, 12:57
Danke für den Tip.👍
Werde ihn gleich ausprobieren...
 
#10
24.6.16, 09:55
Super Idee, funktioniert bestimmt auch mit Hundehaaren!!! Wird gleich ausprobiert...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen