Tiramisu

Tiramisu-Rezept ohne Eier

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein Tiramisu-Rezept, das ohne rohe Eier auskommt und dennoch ganz typisch schmeckt.

Zutaten

  • 1 Tasse Espresso oder starken schwarzen Kaffee
  • 1 Packung Löffelbiskuits
  • 500g Mascarpone
  • 120g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 125 ml Schlagsahne (steif schlagen)
  • 100g Zucker
  • Amaretto (2-3 EL, je nach Wunsch)

Zubereitung

Den Mascarpone und den herkömmlichen Doppelrahmfrischkäse in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührer vermengen. Nun die 100g Zucker, den Vanille Zucker und den Amaretto zufügen und mit dem Handrührgerät zu einer Creme verrühren. Die steif geschlagene Sahne unterheben.

Den Boden einer Auflauf Form mit Löffel Biskuits auslegen. Mit einem Küchen Pinsel etwas vom Espresso auf die Biskuits auftragen (wenn man die Kekse nicht zu sehr getränkt mag) oder mit einem Esslöffel darüber träufeln.

Darauf die Hälfte der Mascarponecreme verteilen. Nun die restlichen Löffelbiskuits darüber schichten und ebenfalls mit Espresso beträufeln oder einpinseln. Die zweite Cremeschicht darüber verteilen und mit Klarsichtfolie
abdecken.

Mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen (am besten über Nacht).

Direkt vor dem Servieren siebe ich Kakaopulver darüber.

Wenn Kinder mitessen möchten, verwendet man natürlich keinen Espresso oder Kaffee. Als Alternative, finde ich Getreidekaffee nicht schlecht. (Also "Caro" beispielsweise).

Den Amarettolikör entweder komplett weglassen oder Mandelaroma aus dem Backregal verwenden.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 Tanja TNT
8.4.08, 20:29
Hallo!
Ich kenn ein ähnliches Rezept aber anstatt Eier kommen 100ml Eierlikör in die Mascarpone-creme.Schmeckt Saulecker, und garnicht nach Alkohol!!
Gruß TNT
#2 Apfelblüte
11.5.08, 14:03
Was ich noch ergänzen möchte (kürzl. ausprobiert):

Anstatt der Löffelbiskuits einmal Biskuitböden kaufen (heißt Wiener Boden und ist 2x waagerecht geschnitten).
Darum einen Tortenring legen und den Tiramisu einfach wie üblich einschichten.... Oben mit der Mascarpone Creme abschließen. Sieht auf der Kaffeetafel festlicher aus, als die "Auflaufform Variante" und mein o.g. Rezept ist dafür ausreichend schnittfest. (Kühlzeit aber auch einhalten) Viele Grüße!
#3 Summer
20.8.08, 07:41
Hallo,
dieses Rezept ist sehr sehr lecker und ich habe es schon einige Male gemacht. Hab aber statt nur ein bisschen kaffee ziemlich viel auf die Löffelbuskuits gemacht, daq es sonst so trocken war.
Aber sonst wirklich total lecker!
#4 saskia
13.7.09, 15:43
das rezeptisthamma
#5 marion
11.10.09, 13:01
das rezept hört sich lecker an.für wieviele personen ist es denn?
#6 ziskozisko
2.5.10, 12:45
@Apfelblüte: das mit dem Biskuitboden ist ne super Idee!!
Danke dafür und für´s Rezept...
Für die Kindervariante oder Leute, die keinen Coffeinkaffee vertragen: anstelle Kaffee MIT Coffein einfach OHNE nehmen...
#7
10.8.12, 02:24
Das hört sich ganz lecker an... aber das dieses Tiramisu ohne Ei ist vermag ich zu bezweifeln... Biskuitkekse/böden sind mit Eiern hergestellt, also denke ich mal das es wohl mit Eiern ist..... Ich dachte oh fein ein leckeres Tiramisu könnte ich auch mal wieder essen, leider kann ich seid gut 10 Jahren nichts mehr essen was Ei in den Zutaten hat.

Aber ich denkemal das es ganz lecker sein wird, auch wenn ich es nicht probieren kann.

lg Yvi

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen