Tischdeko schwimmende Walnusskerzen

Tischdeko schwimmende Walnusskerzen
4

Dauer

Schön sehen diese kleinen schwimmenden Walnusskerzen als Tischdeko aus und sind sehr leicht herzustellen.

Ich hatte gerade viele Walnüsse übrig und wie ihr mich kennt, war mein erster Gedanke, was kann ich daraus schönes basteln. Ich erinnerte mich, dass mir damals eine Bekannte noch ein Foto solcher schwimmenden Walnüsse geschickt hat und sie mir sehr gut gefielen, also machte ich mich an die Arbeit. 

Material:

  • alte Kerzen zum Schmelzen oder nur Teelichter
  • Kerzendocht
  • Walnüsse
  • ein altes Gefäß zum Wachs schmelzen 

Falls man keine alten Kerzen zum Schmelzen übrig hat, kann man auch einfach Teelichter verwenden, da steckt der Docht auch gleich drin.

  1. Ich habe die alten Kerzen in ein altes Joghurtglas gegeben und im Wasserbad schmelzen lassen (anstelle dessen kann man auch ein Teelicht im Wasserbad einige Minuten weich werden lassen, den Docht langsam entfernen und die Wachsmasse in die Walnussschalen drücken).
  2. Die Walnüsse vorsichtig aufschlagen und die Nusshälften gut aushöhlen, nun kann man auch schon das flüssige Wachs einfüllen und einige Minuten warten, bis es fester wird, jetzt nur noch in die Mitte ein kleines Stück Docht stecken.
  3. Eine breite Schale mit Wasser füllen, die Kerzen anzünden und langsam in das Wasser einlegen. Wenn man schon dabei ist, macht man sich am besten gleich mehrere, dann hat man immer neuen Nachschub.

Eine schöne romantische Tischdeko. Viel Spaß beim Nachmachen wünsch ich euch.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zitronenkerzen herstellen
Nächster Tipp
Reste von Kerzenwachs zum Anzünden verwenden
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kerzen marmorieren - mit Wachs farblich passend zum Geschirr
6 8
Wurstplatte als Tischdeko verwenden
6 6
Mediterranes Ofenhuhn auf mediterranem Gemüse
11 5
11 Kommentare
jb70
1
Richtig stimmungsvoll - sehr schön !!
8.12.14, 18:06 Uhr
Dabei seit 19.5.10
2
Das ist eine süße Idee, die ich auch schon einmal für einen Geburtstagstisch geplant hatte. Leider scheiterte es bei mir daran, dass es mir kaum gelang, die Walnüsse so zu öffnen, dass die Schalenhälften unversehrt blieben. Wahrscheinlich war ich zu ungeduldig, oder weiß hier jemand dazu einen Tipp oder Trick?
8.12.14, 18:12 Uhr
Dabei seit 17.10.13
3
@superwoman: kann ich dir sagen, ich hab etwas mit einem Hammer oben aufgeschlagen und sie dann mit einem Buttermesser langsam rundherum aufgedrückt, jede zweite Nuss ging so auf ;) also senkrecht halten und oben nur etwas leicht aufschlagen
8.12.14, 19:03 Uhr
Beth
4
Wie chon gesagt. Stimmungsvoll.
8.12.14, 19:09 Uhr
Dabei seit 5.12.10
5
Bei folgender Methode bekommt man zu einem sehr hohen Prozentsatz schöne Nusshälften: dort, wo die Nuss am Baum gehangen ist, gibt es eine kleine weiche Stelle. Da hinein steckt man die Spitze eines Messers (sollte eine kurze, feste Klinge haben) und dreht das Messer. Die Nuss "zerfällt" (fast immer) in schöne, unbeschädigte Hälften.
Diese Methode wende ich seit Jahren an, auch wenn ich die Schalen nicht zum Basteln brauche, denn die Kerne bleiben dabei ganz.
8.12.14, 19:48 Uhr
Dabei seit 17.10.13
6
fae28: super, danke :)
8.12.14, 19:59 Uhr
xldeluxe
7
Sehr stimmungsvoll!

Was spiegelt sich da so romantisch im Wasser?
8.12.14, 20:50 Uhr
Dabei seit 17.10.13
8
@xldeluxe: Die Auflösung folgt.......... eine Wandleuchte :)))
8.12.14, 20:56 Uhr
xldeluxe
9
@glucke1980:
Toll spiegelt sich das...........
8.12.14, 21:04 Uhr
Dabei seit 17.10.13
10
@xldeluxe: du sollst doch nicht auf die Spiegelung achten, sondern auf die Nüsschen :P :)))))
8.12.14, 21:06 Uhr
xldeluxe
11
@glucke1980:

Ich bin mehr so ein Profiler und sehe eher das Wesentlich ;--)
8.12.14, 21:28 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen