Tomatenconfit mit Backkartoffeln

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bald ist wieder die Tomatenschwemme. Für diese Zeit ein Rezept in dem sich sehr reife Tomaten super verarbeiten lassen: Tomatenconfit mit Backkartoffeln, vegetarisch und würzig, eine preiswerte leckere Mahlzeit für eine große Runde. Das hier reicht für 6-8 Personen.

Gut 1,5 kg reife Tomaten
2-4 EL Olivenöl
1 EL Puderzucker
Gewürze: Thymianzweige, Oregano, Pfefferkörner, Salz, Zitronensaft
Pro Person ca. 2 große Pellkartoffeln, vorgegart.

Zum Anrichten: einige Blättchen Basilikum, gemischte Blattsalate- gewaschen und mundgerecht gezupft, ein Salatdressing aus 2 EL Öl, 1 ausgepresste Zitrone, 2 TL Zucker, Prise Salz.

Thymian und Oregano waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen. Knoblauchzehen schälen und zerdrücken. Diese Gewürzmischung mit Salz und Pfefferkörnern im Mörser zerkleinern. Alternativ können auch getrocknete Gewürze verwendet werden.

Die Backröhre auf 220 °C vorheizen. Die Pellkartoffeln mit der Schale halbieren und mit der Schnittfläche auf ein geöltes Backblech legen. Ca. 15 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen mit Alufolie überdecken und warmhalten. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren und entkernen, abtropfen lassen.

Auflaufform mit dem Olivenöl ausgießen und den Puderzucker hineinsieben, in der Bratröhre karamellisieren lassen. Tomaten mit der Unterseite auf das Karamell legen, die Gewürzmischung gleichmäßig darüber verteilen.

Backröhre zurückschalten auf ca. 170 bis 180 °C und die Tomaten hineinstellen, ca. 20 Minuten schmoren lassen. Die Auflaufform aus der Röhre nehmen und vorsichtig umrühren. Evtl. die Tomatenschalen entfernen. Abschmecken mit etwas Zitronensaft und eventuell nachwürzen.

Das Basilikum waschen, trockentupfen und in Streifchen schneiden. Kartoffelhälften auf Salatblättern mit Dressing beträufelt anrichten das Tomatenkonfit darauf verteilen, mit dem Basilikum bestreuen und heiß servieren.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1 Icki
25.5.12, 16:49
Klingt spannend, wird ausprobiert. Meinst du mit der "Unterseite der halbierten Tomaten" ihre Schnittfläche?
#2
25.5.12, 18:55
Ja Icki -
2
#3
27.5.12, 08:05
hört sich klasse an,nur würde ich die kartoffeln zur selben zeit in den ofen,dann sind sie fertig wenn die konfit fertig ist. ein klasse sommerrezept,danke
1
#4
27.5.12, 13:29
hört sich gut an. Aber warum Confit? Confit ist Fleisch und hat mit deinem Gericht ja eigentlich nix am Hut :)

Oder¿

ciao
Frank :)
2
#5
27.5.12, 16:11
@FK59: Na ja, wenn man bedenkt, daß im Französischen das Verb "confire" schlicht einkochen oder durch Kochen einreduzieren heißt, kann man den Begriff sehr wohl für alles Mögliche verwenden, das sich durch längeres Kochen oder Schmoren in der Masse etwas verringert. Ich habe den Begriff "Confit" in diversen Kochsendungen auch schon von Spitzenköchen für verschiedene Gemüse gehört, daher wäre ich nie auf die Idee gekommen, ihn nur für Fleisch zu verwenden.
#6
27.5.12, 18:21
Meine Bekannte Michelle ist aus der Normandie - Caen heißt die Stadt. Sie gebraucht für die Fleischzubereitungen den Begriff Rilettes. Das von mir hier vorgestellte Rezept kann sowohl als Salpicon - als auch als Confit bezeichnet werden.
1
#7
27.5.12, 21:07
Wikipedia:
Heute werden auch würzige Beilagen wie Zwiebeln oder Tomaten, die langsam mit Essig und anderen Zutaten geschmort wurden, gelegentlich Confit genannt.
#8
30.5.12, 13:28
Werden die Kartoffeln vorgekocht oder kommen die roh in den Ofen?? Habe noch nie Backkartoffeln selbst gemacht (immer nur die aus der Tiefkühltruhe benutzt)...
#9 Icki
30.5.12, 14:38
@vin_blanch: Da steht: Pellkartoffeln, vorgegart.

Wenn du bisher immer TK genommen hast, solltest du auch mal Tipps wie diesen hier ansehen:"Rezept: Wedges (Kartoffelecken) aus dem Backofen" (da kann man dann rohe Kartoffeln nehmen, verändert hauptsächlich die Backzeit.) Wedges sind echt supereinfach und der Weg zur Tiefkühltruhe lohnt nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen