Tomatenstrunk

Tomatenstrunk leichter entfernen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tomatenstrünke noch leichter und schneller entfernen mit diesem Tipp:

Ich liebe Tomatensuppe. Vor allem, weil sie schnell und einfach zu haben ist: Zutaten grob zerkleinern, alles in einen Topf, pürieren, aufkochen, fertig. 

Das Entfernen der Strünke jedoch hat sich bisher stets negativ auf das Arbeitstempo ausgewirkt.

Heute hatte ich folgende Idee

Ich holte mir dieses komische Utensil hervor, von dessen Nutzlosigkeit ich bisher überzeugt war (siehe Foto - keine Ahnung, wie das heißt) und schnitt damit die Strünke heraus.

Also im ersten Arbeitsgang ALLE Strünke, bevor es ans Zerstückeln ging. Nun bin ich vollauf begeistert, die Suppe war noch schneller, einfacher und leckerer!

Bin gespannt, wie es Euch gefällt, vielleicht weiß ja jemand, wie mein Strunk-Entfernungs-Utensil heißt? 

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


5
#1
6.5.14, 21:59
also ich benutz das um z.b melonenbällchen fürs dessert zu machen. das ist ein garnierlöffel ( zumindest wäre das eine treffende bezeichnung dafür)
3
#2
6.5.14, 22:45
ja genau ein melonballer.damit kann man tolle baellchen aus allem rausschaelen.toll fuer bowle oder garnierung.
4
#3 Dora
6.5.14, 23:14
Ich hatte mit dem Tomatenstrunk noch nie Probleme, da ich die Tomate so halbiere, dass der Strunk vollkommen auf einer Hälfte ist, so dass der eine Teil schon mal strunkfrei ist und aus dem anderen Teil schneide ich es dann ganz einfach raus.
So ein Melonenausstechdingens habe ich auch in einer Schublade rumliegen, muss ich mal probieren, ob das schneller wie meine Schneidemethode geht.
6
#4
7.5.14, 00:16
Das Teil heißt Kugelausstecher und wird in der Regel wie schon zuvor beschrieben, für Melonen verwendet, um Kugeln aus zu stechen.
Für Tomaten habe ich es noch nicht verwendet, kann mir aber vorstellen, wenn die Tomaten sehr fest sind, geht es.
Ansonsten wird es eine elende Matscherei.
2
#5
7.5.14, 08:53
Aha, Garnierlöffel oder Kugelausstecher! Danke, wieder was gelernt. :-)
1
#6
7.5.14, 09:08
@Dora: So aehnlich wie Du habe ich das bisher auch gehandhabt, und zwar habe ich den ganzen Strunk dann aus lediglich einem Viertel herausgeschnitten.
Der Vorteil meiner neuen Methode besteht vor allem darin, dass ich beim Schneiden schneller bin, weil ich nicht mehr auf den Strunk achten muss. :-)

@Im66... In meinem Fall lief das Strunkentfernen völlig matschfrei ab; gut, in dem Strunkloch hat sich dann schon etwas Saft angesammelt. Die Matscherei hast Du dann beim Schneiden so oder so.
2
#7 Dora
7.5.14, 09:20
@zumselchen: ja, genau, diese Methode ist viel einfacher.
Wenn ich das manchmal beim gemeinsamen Schnippeln so beobachte, wie man sich da abmüht und vor allem auch viel wegschneidet, habe ich damit keine Probleme :-)

Nun werde ich mir mal das Teil vorkramen und bereitlegen, wenn die Tomatensaison beginnt. Zur Tomatensoße nehme ich aber meistens die nicht mehr so ganz festen und hoffe, dass es da nicht so matscht.
3
#8 Upsi
7.5.14, 10:49
es gibt Tomatenstrunkentferner. die sehen so ähnlich aus wie dein Ausstecher, haben aber noch viele kleine Zacken, damit sie schnell in die Tomatenhaut gehen. Man kann die Dinger googlen, es geht ruck zuck ein dreh und der strunk ist raus ohne Matscherei.
1
#9
7.5.14, 14:54
@Upsi: Da schau her - Tomatenstrunkausstecher - was es nicht alles gibt! Aber klar, mit kleinen Zacken am Rand geht's sicher noch besser. Toller Tipp, danke!
Ich werde aber vorerst bei meinen Garnierkugelausstecher bleiben, jetzt, wo ich ihn schon mal aus der Nutzlosigkeit heraus gerettet habe. ;-)
2
#10
7.5.14, 15:28
Ich habe es probiert mit einen Apfel Entkerner aus Edelstahl, der Griff ist aus Holz und vorne sind Zacken, geht prima .
1
#11
7.5.14, 19:41
#8 @Upsi: so ein Teil habe ich mir zugelegt, es stand auf der Pappe, auf dem es befestigt war, "Tomatenhai" drauf, wahrscheinlich wegen der vielen Zähne oder Zacken. Ich möchte dies Teil in der Küche nicht mehr missen.
1
#12 Upsi
7.5.14, 19:44
@Kampfente: ich hab mir mehrere davon zugelegt, auch für den Urlaub im Wohnmobil. Ich finde das Ding auch genial und möchte es nicht mehr missen.
#13
7.5.14, 21:37
@Upsi, @Kampfente: So langsam werde ich nun doch neugierig auf Eure "Tomatenhaie"! Werde mal googeln..
1
#14 Upsi
7.5.14, 22:00
@zumselchen: die kleinen einfachen von fackelmann, die mit den Zähnchen für knapp vier Euro sind die besten hab ich getestet.
1
#15
7.5.14, 22:09
@Upsi: Gesagt - getan und in den Einkaufswagen gelegt.

@Alle: Und was habe ich dabei erfahren: Hey - es geht auch mit Erdbeeren!
#16
8.5.14, 14:32
Wahrscheinlich kann man so auch Kiwis entstrunken.
1
#17 Upsi
8.5.14, 14:52
@zumselchen: du kannst damit alles entstrunken was entstrunkt werden muss :-)))))))))
1
#18
8.5.14, 15:06
@Upsi: Aye aye, Captain! Ich glaub' ich bin gerade voll im Entstrunkungswahn! ;-)
#19 Upsi
8.5.14, 15:33
@zumselchen: lass aber deine bessere Hälfte da aus dem Spiel :-)))))))))
#20
8.5.14, 15:43
@Upsi: Mach' ich, Upsi, versprochen! Aber gut, dass Du mich daran erinnert hast! ;-)
#21
10.5.14, 15:48
was ihr alle schreibt, das ist ja super, werde mir auch so ein tomatenhai besorgen.
#22
10.5.14, 16:37
...ich muß es loswerden: das Ding kann man auch benutzen, um die Ohren zu entschmalzen....(das war ein Witz!).

Ich halbiere die Tomaten ebenfalls, und schneide mühelos die Strunkteile raus.
Mit diesem Kugelausstecher hat man ja wohl ein Probleme, wenn die Tomaten nicht grad sehr groß sind.
Das Teil fliegt in irgendeiner Schublade rum.- Benutze ich so gut wie nie.
Aber: Jeder/r das seine/ihre
#23
30.5.14, 13:59
Das Ding nennt sich Parisienaustecher

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen