Tomatensuppe aus der Tüte: für Kinder verfeinern

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Tomatensuppe aus der Tüte lässt sich verfeinern, wenn man ein Glas pürierte Möhren (ca. 200 ml) hinzufügt, so wie es als Babynahrung angeboten wird. Die Suppe schmeckt durch die Möhren leicht süßlich, was Kinder mögen. (Die Eltern müssen evtl. beim Essen mithelfen, ja nach Anzahl der Kinder.)

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


17
#1
31.3.12, 11:53
Wir mischen ein Fertiggericht mit einem anderen... Sorry, nix für mich.
Heißt nicht, dass der Tipp an sich schlecht ist. Aber gerade bei Kindern möchte ich doch darauf hinweisen, dass gesundes selbst gemachtes Essen auch seine Vorteile hat ;-)
14
#2 Oma_Duck
31.3.12, 13:43
Verfeinern? Tomatensuppe aus der Tüte? Das ist ja schon ein Widerspruch in sich.
Die geschälten Tomaten aus der Dose sind spottbilllig und als Grundlage einer leckeren Tomatensuppe unschlagbar. Da brauch ich kein Pülverchen, dessen Herstellung nur ein paar Cent kostet und überfrachtet ist mit Geschmackverstärkern, künstlichen Aromen und Farbstoffen.
Es gibt da ein sehr aufschlussreiches Buch namens "Die Suppe lügt". Wer das (oder ähnliches) gelesen hat, lässt die Tüten im Regal.
-3
#3
31.3.12, 17:09
klappt das auch mit Kartoffelbrei ?
8
#4 Oma_Duck
31.3.12, 19:52
@Clio: Ja klar, außerdem mit Sägemehl, Schlämmkreide und Tapetenkleister!
Ich nehme an, Clio, dass diese Frage nicht ernst gemeint war.
Inzwischen gehen mir ansonsten Fragen, die mit "geht das auch mit" anfangen, auf den Keks. Meine Güte, es geht um Tomatensuppe, und darin hat weder Möhrenpampe noch sonst ein "Streckmittel" was zu suchen.
So nach dem Motto: "Kann man eine Erbsensuppe auch mit Linsen oder Bohnen machen? (Überspitzt, ich weiß)
#5
31.3.12, 20:12
@Oma_Duck: leicht gereizt im Moment?
3
#6
31.3.12, 23:45
Also, ganz ehrlich, so alle paar Monate überfällt mich ja auch das Bedürfnis nach einer richtig schönen, geschmacksverstärkten Tütensuppe (wahrscheinlich als Erinnerung an die tolle Studienzeit), aber Kinder sollte man da wirklich noch nicht dran gewöhnen! Da stimme ich Oma Duck voll zu, das geht einfach mit Dosentomaten und man kann es dem Geschmack der Kiddies entsprechend anpassen ohne da Möhrenbrei reinzumischen.
2
#7 Muttilein11
2.4.12, 10:04
Wenn man Kindern von Anfang an Essen frisch kocht, mögen sie keinerlei Tütenzeugs, dann braucht man so etwas auch nicht "verfeinern".
frischh gekocht ist halt doch am Besten.....
8
#8
2.4.12, 10:50
@Muttilein11: Das ist Quark, meine Mutter hat immer frisch gekocht und trotzdem mag ich ab und an sehr gerne eine Tütensuppe.
Man muss nicht immer alles gleich komplett verteufeln.
Auch hier kommts es wie bei allem im Leben auf das vernünftige Mass an.
Von hin und wieder einem Fertiggericht oder Mac Donalds wird keiner krank werden.
Würde mich ja echt mal interessieren, ob die ganzen Tütenhasser hier auch sonst so gesund leben und z.B. nicht rauchen, etc.....
3
#9 erselbst
2.4.12, 11:15
da muß ich -ausnahmsweise- mal //2 recht geben. eine dose tomaten in den mixer, etwas brühe dazu, salz uns pfeffer und provencalkräuter, alles gut durchmixen--ab in einen zopf und aufkochen.--das ist eine schnelle und gute tomatensuppe. wer will kann mit etwas sahne verfeinern. wozu brauche ich da ne tüte??
-1
#10 Oma_Duck
2.4.12, 12:09
@Tamora: Da hast Du auch wieder Recht - dieses schwarz-weiß-Denken liegt mir auch nicht. Aber hier ging es um Tomatensuppe, und die ist in der Tütenversion absolut i-bäh. Andere Suppen sind als kleine Zwischenmahlzeit durchaus akzeptabel ab und zu. Die Diskrepanz zwischen den lächerlich niedrigen Herstellungskosten und dem Verkaufspreis bleibt natürlich bestehen. Da tun sich besonders die Marktführer Moggi und Knarr hervor.
Zu McDonald & Co.: Man hat mal ausgerechnet, dass eine leckere Stulle mit dick - ich betone dick - Leberwurst mehr Kalorien auf die Hüfte bringt als ein Hamburger. (Dünn Leberwurst kannze vergessen - schmeckt nicht). Aber was ein richtiger Müsli-Män ist, verteufelt ja auch die gute alte Wurststulle.
Empfehlung: Gebt mal bei YouTube "Malmsheimer Wurststulle" ein. Das ist ein Mann nach meinem Geschmack!
#11
2.4.12, 12:37
Tomatensuppe ist schnell frisch gekocht und wer sich auf dem die ganz reifen Dinger geben läßt bezahlt extrem wenig dafür. Ich mache im Sommer Ketchup ein, die Tomaten bekomme ich teilweise dafür geschenkt.
2
#12
2.4.12, 12:42
Hallo ugroeschel!

Ich finde deinen Tipp sehr gut!

Tomatensuppe ist leicht säuerlich und das ganze mit Karotten zu süßen ist eine spitzen Idee! Viel besser als mit Zucker, kommen ja sogar noch einige Vitamine hinzu :-)

Sollte aber alles am besten frisch gemacht sein! Schmeckt doch auch viel besser!!

Diese Tüten sind mir ein Graus - aber die Idee - SUPER! Danke, wird ausprobiert! LG
1
#13
2.4.12, 12:54
@ Oma Duck: von "Streckmitteln" war doch gar nicht die Rede? Ging um das süßen.

@ kampfkatze50: wie passt du denn eine Tomatensuppe dem Geschmack der Kinder an? Hast du da vielleicht noch einen Tipp für mich? (ohne Sahne o. Milch) Karotte zum süßen hört sich nämlich schon echt gut an!

LG
#14
2.4.12, 13:10
hab noch was vergessen und bevor mir das hinterher geworfen wird :-) :

es ging um das verfeinern einer -Tütensuppe- ok, aber an sich um das süßen einer Tomatensuppe.

jetzt passt's :) (konnte nix mehr bearbeiten an meinem Text)
4
#15 Oma_Duck
2.4.12, 13:16
@Marzipan-Hase: Doch, ICH rede davon. Möhrenmus und Kartoffelbrei kann man reintun, nur sollte man anschließend nicht mehr von Tomatensuppe sprechen.
Im übrigen gebe ich Tomatensuppe oder -soße immer etwas Zucker zu, es "hebt" ungemein. Bevor Fragen kommen: Jawoll, "Industrie"-Zucker!

Wenn ein Kleinkind keine Tomatensuppe mag - was solls, isst es eben etwas anderes. Im Falle der Tütensuppe hätte ich sogar Verständnis dafür.

Zu Tütensuppen allgemein: Die Gewöhnung an Geschmackstverstärker und künstliche Aromen ist nicht mehr aufzuhalten. Eine Hauswirtschaftslehrerin in unserer Gegend war den Tränen nahe, als bei einem Test fast alle Schüler die Tütensuppe viel leckerer fanden als ihre mit viel Liebe gekochte, "altmodische" Hühnersuppe. Gar nicht so abwegig anzunehmen, dass viele zu Hause noch nie eine solche vorgesetzt bekamen.
Das ist dann wohl der vielgepriesene Fortschritt!
-3
#16 Oma_Duck
2.4.12, 13:20
@Levana: L E I C H T ??!!
1
#17
2.4.12, 19:04
@Oma_Duck: :-)
#18 Muttilein11
2.4.12, 20:07
@erselbst: ab in einen zopf und aufkochen

tschuldige, aber da mußte ich denn doch lachen, als mir das bildlich vorstellte, wie ich meinen Kopf mit dem Zopf schräg halten soll, um die Suppe dann darin aufzukochen...-wie soll das nun auch noch gehen...
Nichts für ungut, der kleine Verschreiber hat mich erheitert....
LG und ein Lachen auf meinem Gesicht
2
#19 erselbst
2.4.12, 21:54
@Muttilein11: ja!--jetzt muß ich auch darüber lachen!!!--und es freut mich bei dir ein lachen hervorgerufen zu haben.
1
#20
3.4.12, 18:56
@ Oma_Duck: irgendwie bist du meist auf Konfrontationskurs und das mit Pauken und Trompeten. Find ich ja toll wie du zu deinen Meinungen stehst, aber manchmal gehts auch anders ...

P.S. die Gewöhnung ist nicht mehr "aufzuhalten" ?? Ich gebe es leider ungerne zu, aber bin als Kind sehr gerne mal schnell mit einer Tütensuppe und ähnlichem abgespeist worden .... bei mir hatte es die Konsequenz das ich heute als Erwachsene, Pulverzeug & Fertigpäckchen "zum Mond schießen" könnte.
#21
6.4.12, 21:52
@Marzipan-Hase: Es geht hier um die einfache Zubereitung einer Tomatensuppe, die durch den Möhrenpüree leicht süßlich schmeckt. Ich habe das erwähnt, weil Kinder einen süßlichen Geschmack mögen. Weiter verfeinern könnte man sie z.B. mit Creme Fraiche Die Tütensuppe bewerte ich neutral. Sie schadet nicht der Gesundheit, enthält aber auch keine besonderen Nährstoffe. Eine Tomatensuppe aus der Tüte lässt sich auch gut mit vollreif geernteten Tomatensaucen aus dem Glas oder der Kartonverpackung verfeinern. Die Tütensuppe dient dabei als Bindemittel für die Cremigkeit. 200-300 g. Tomatensauce solle man für 500ml Tütensuppe nehmen. Ich gebe manchmal noch ca. 100gr Tunfisch aus der Dose dazu. Diesen vorher mit der Gabel etwas zerdrücken. Auch etwas Olivenöl eignet sich zum Verfeinern.
2
#22
6.4.12, 23:42
@Oma_Duck: Danke für die 13 Mitteilungen am 2.4. Das geht ja fast im Minutentakt. Ist das eine homogene Gruppe von Experten wie Ökotrophologen?
1
#23
17.7.12, 17:29
Ich finde die Idee toll, wenn die Tomatensuppe zu sauer ist da Möhrenmus zuzugeben. Besser als mit Zucker. Aber ne Tütensuppe muss nicht unbedingt sein.
#24
2.12.12, 11:34
Ach , Kinder sollen auch schon Tütensuppen essen ??? Dann schmeckt ihnen ja grundsätzlich gar nichts mehr, was natürlich schmeckt.
#25 Goma
26.2.13, 14:00
@Oma_Duck: das liegt nicht allein an Gewöhnung.
Leider kann ich aus Erfahrung beisteuern, dass es Kinder gibt, die vom ersten Tag ihres Lebens an ungern Nahrung aufnehmen.
Und plötzlich ändert sich das, als Oma ihnen Tütensuppe hinstellt...
Das brachte mich auf die Idee: jede Menge " Maggikraut" , also Liebstöckel.
Hatte ich bis dahin gar nicht im Haus, kann also von Gewöhnung keine Rede sein. Einfach zufällig den persönlichen Geschmack des Kindes entdeckt!

Meine Mutter würzte viel mit Geschmacksverstärkern. Ich mag es nicht mehr.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen