Transparentsterne mit Buchfolie

Transparentsterne mit Buchfolie "haltbar" machen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Letztens in der Bücherei lief mir ein kleines Bastel-Büchlein über den Weg und so habe ich das schlechte Wetter genutzt und schon mal für Weihnachten gebastelt.

Eigentlich sollten die Sterne einen Rahmen aus schwarzem Tonkarton bekommen, aber irgendwie hatte ich dazu keine Lust. Irgendwas brauchten diese Sterne, die aus zwei gegengleichen Teilen bestehen aber, damit sie zusammenhalten.

Aus selbstklebender Buchfolie habe ich pro Stern zwei ausreichend große Quadrate ausgeschnitten, die Schutzfolie gelöst und ein Quadrat mit der Klebeseite nach oben hingelegt. Darauf wird der Stern vorsichtig platziert und festgestrichen.

Von oben wird dann das zweite Folienquadrat vorsichtig aufgelegt und ebenfalls glatt gestrichen. Die überstehenden Teile der Folie schneidet man knapp am Sternenrand ab.

Wenn kleine Fältchen in der Folie sind, kann man die Folie jetzt ganz vorsichtig vom Stern lösen und die Fältchen entfernen. In der Regel klappt es aber faltenfrei.

Die Sterne halten jetzt schön zusammen und sind darüber hinaus auch noch strapazierfähiger geworden, da die Folie das feine Transparentpapier schützt, die Transparenz ist aber nicht verloren gegangen.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


1
#1 xldeluxe
11.9.13, 22:24
Wunderschöne Bastelarbeit, die mich an meine Jugend erinnert: So etwas habe ich auch mit meiner Mutter gebastelt in der Strohsternezeit ;-)

Gute Idee mit der Folie!
1
#2
11.9.13, 23:33
Mir gefällt das auch sehr gut! Wirklich schön, wenn wie hier das Licht von draussen durchscheint.... genug vom sommer... es ist auch wieder schön, dass es bald Herbst und wieder Winter wird. Danke für den Tip, jetzt will ich auch wieder basteln !
1
#3
12.9.13, 00:20
Heyyy...und die Sterne könnte man das Jahr über auf Plastik kleben und wieder verwenden...so man will...oder muss, weil man nicht zum Basteln kommt. Tolle Idee! Werd ich in der Kita weiter verwenden, wo wir die Sternchen oft entsorgen mussten, weil wieder was abgeratscht war...:-/
2
#4
12.9.13, 04:59
Die Sterne sehen toll aus!!
Könnte man sie nicht theoretisch auch laminieren, um sie stabiler zu machen?
1
#5
12.9.13, 07:12
Schöne Sterne, und die Idee mit der Folie ist auch gut. Laminieren geht sicher auch. Nur nicht jeder hat so ein Gerät...
Doch wie werden die Sterne gemacht? Ich kenne solche ähnlichen Sterne, jedoch werden die aus 4 oder mehr Rechtecken gefaltet.
Sind diese Sterne aus 2 Quatraten? An der Seite eingeschnitten und gefaltet?
LG
3
#6
12.9.13, 11:16
Wenn man ein Laminiergerät hat, kann man es sicher auch mal damit versuchen, warum nicht?

Die Sterne sind aus dem Buch "Neue transparente Fenstersterne" von Martina Michalik. Das Buch gibt es nur noch gebraucht zu kaufen, ich habe es wie gesagt aus der Bücherei ausgeliehen.
Man faltet aus einem Quadrat einen vierzackigen Stern und klebt zwei solcher Sterne versetzt aneinander, so dass ein achtzackiger Stern entsteht. Es gibt verschiedene Faltmethoden, so dass die unterschiedlichen Muster entstehen. Schwierig ist das aber nicht, sofern man nicht mit zwei linken Händen geschlagen ist. In dem Buch sind auch noch aufwändigere Sterne, die habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Wie gesagt kommt ursprünglich ein Rahmen aus schwarzem Tonkarton um die Sterne herum, aber so "foliert" finde ich sie auch sehr schön. Man könnte sie auch zu einem Mobile oder einer Kette zusammenfügen.
1
#7
12.9.13, 11:47
Wow, echt schön !
2
#8 mayan
12.9.13, 12:57
Einfach wunderschön! Ich bin nicht so der Superbastler, aber daran möchte ich mich mal probieren.
#9
12.9.13, 19:31
@mayan: so geht es mir auch, früher mit den Kindern haben wir auch gebastelt, dann ist es in Vergessenheit geraten. Aber bei diesen wunderschönen Sternen habe ich richtig wieder Lust bekommen, meine Wohnung mal wieder mit selbstgebasteltem aufzurüschen.
Toller Tipp und danke fürs erinnern.
#10 Upsi
25.11.13, 10:12
sieht toll aus, leider habe ich für solch filigrane arbeiten kein händchen.
#11
25.11.13, 13:39
Der Tip ist so nützlich jetzt in der Weihnachtszeit finde ihn voll super
1
#12 mayan
25.11.13, 17:44
-Seufz- wenn ich jetzt noch wüsste, wie man die Dinger faltet...?
1
#13
26.11.13, 09:34
Für alle, die wissen wollen, wie man Sterne bastelt (habe ich nämlich auch vergessen), hier habt Ihr die Qual der Wahl:

http://www.google.de/webhp?nord=1#nord=1&q=transparente+Sterne+falten
#14 mayan
26.11.13, 11:12
@lisayep: Vielen Dank!
2
#15
18.12.13, 09:12
Kleines Update: gerade bei großen Sternen klappt es mit der Buchfolie besser, wenn man eine Folie (mit der "Klebeseite" nach oben) mit Kreppband am Untergrund befestigt, den Stern drauflegt und vorsichtig glattstreicht. Die Rückseite dann genauso: Buchfolie mit der "Klebeseite" nach oben auf der Unterlage befestigen und den Stern samt erster Folie von oben vorsichtig draufdrücken. Vielleicht einfach mal ausprobieren, welche Methode einem am besten liegt.
#16
30.11.14, 07:57
Den Tipp finde ich toll
Und nicht nur in der Weihnachtszeit, Denke dabei an die dunkle Jahreszeit.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen