Trauben entkernen

Trauben entkernen

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kernlose Trauben sind praktisch, auf Kerne muss man nicht achten. Trotzdem sehen dann die mit den Kernen doch leckerer aus, schmecken oft auch besser. Wenn da nicht ebendiese Kerne wären!

Beim Selberessen kann man die noch ausspucken. Braucht man die Trauben aber für einen Salat, ein Buffet oder andere Gerichte, kann man die lästigen Teilchen so loswerden: Einfach mit einer Häkelnadel herausnehmen! Funktioniert.

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


5
#1
12.9.12, 05:27
Wenn ich einen Salat mit Weintrauben zubereite, dann halbiere ich diese und nehme die Kerne mit einem spitzen Messer raus.

Mit einer Häkelnadel klingt lustig, ABER ich probiere es mal aus.
#2
12.9.12, 09:12
Gut zu wissen.
2
#3
12.9.12, 13:59
Ich esse sehr gerne Weintrauben, aber die Kerne schlucke ich immer mit runter. Sollte man das nicht tun?
1
#4 Cally
12.9.12, 14:10
Nicht sollen sollte man eigentlich nicht, es wird ja schließlich Traubenkernöl gewonnen, also kann es sicher nicht schaden. Aber draufbeißen ist etwas bitter, finde ich.

@nellocat

Beschreibe das doch bitte mal näher (Bild vielleicht?), ich probiere mir einen Wolf - und krieg die Kerne nicht raus.
4
#5
12.9.12, 14:24
@Cally: Das ist eine Technik für sich... Die Traube nie ganz durchbeißen, sondern nur die Haut mit den Zähnen "knacken", dann schmeckt's nicht bitter!
1
#6 Cally
12.9.12, 14:35
@mops:
Ja klar, das ist schon geschnallt ;o), mich stören die Kerne auch nicht beim Essen, ich kann auch vermeiden, sie zwischen die Mahlwerzeuge zu schieben... *lach* (die rutschen beim Kauen in die Backentaschen und werden beim Schlucken dann einfach ganz mitgenommen...).

Aber für Desserts und Kuchen finde ich es schon schöner, wenn die Kerne weg sind. Nur bekomme ich das mit der Häkelnadel einfach nicht hin...

Ich warte mal auf die genauere Beschreibung.
1
#7
12.9.12, 16:18
@Cally: da im Moment alle Trauen aufgefuttert sind und ich Dich nicht bis zum nächsten Einkauf warten lassen wollte, hab ich einfach ein Foto von einer Kiwi gemacht, die gerade da war, damit gehts auch, wobei die Kerne dort sogar noch etwas schlüpfriger sind.

Du halbierst die Traube, und "gräbst" mit der Häkelnadel die Kerne einfach raus.

Wenn es bei Dir nicht richtig funktioniert hat, liegt es vielleicht an der Nadelstärke. Mit einer kleinen geht es nicht so gut, ich hab Nadelstärke 6 genommen. (wie völlig verrückt hört sich das denn an :o))))

Ich hab auch geschmunzelt als es mir jemand so erzählt hat, habs aber im Hinterkopf behalten. Man kann natürlich gleich kernlose kaufen, aber die "richtigen" sind oft viel größer und leckerer... Und für meine Kinder hab ich dann immer die Kerne entfernt.
3
#8 angelralle
12.9.12, 17:34
Wir haben in einen Flaschenkorken eine Haarklemme gesteckt, so dass eine geschlossene Drahtschleife aus der oberen Seite des Korkens herausschaut, also an der Stelle, die aus der Flasche herausgeschaut hat, als diese noch zu war.
Dieses Werkzeug eignet sich hervorragend, um Kirschen zu entsteinen, auch für Weinbeeren geht es gut, wenn die Schleife nicht zu weit ist. Man sticht in die Beere, wo der Stiel war und fischt die Kerne mit einem einzigen Handgriff heraus.
2
#9 Cally
12.9.12, 17:48
@nellocat:

Achso, die Beeren trotzdem halbieren?! Jetzt bin ich ein Bisschen enttäuscht, ich dachte, der Clou daran sei. sie ganz zu lassen... Wenn sie halbiert werden, ist das Kerne rausnehmen (nach meinem Empfinden) doch mit dem Küchenmesser, mit dem ich sie gerade durchgeschnitten habe, viel praktischer, sonst muss ich doch alle nochmal in die Hand nehmen oder sogar dauernd zwischen Küchenmesser und Häkelnadel wechseln....

@angelralle
So hab hatte ich mir das vorgestellt! Ich gehe jetzt ne Haarklemme suchen, sie waschen und dann berichte ich (Trauben hab ich gerade wieder gekauft :o)).
#10 angelralle
12.9.12, 18:00
@Cally: Bei der Haarklemmenentkernungsmethode die Beeren nicht halbieren.
#11
12.9.12, 18:05
..und ich versuchs genauso mal mit meiner Nadel. Vielleicht hab ich ja den Ursprungstipp falsch verstanden und machs völlig falsch und mir mehr Arbeit als nötig...
1
#12 jojoxy
12.9.12, 18:51
traubenkerne enthalten polyphenole. zusammen mit dem wertvollen traubenkernöl ist es geradezu verschwendung, sie nicht mitzuessen. ich zerbeisse sie immer, und selbstverständlich kommen sie auch in kuchen und desserts mit rein.
2
#13 Cally
12.9.12, 18:59
@angelralle:

Ja, *lach*, das hab ich verstanden. Und auch gerade ausprobiert. Es geht, aber man (ich) muss mehrmals pulen, bis die Kerne raus sind. Sehr zeitaufwändig und nix für Grobmotoriker und Ungeduldige.

Merke ich mir, vielleicht nutze ich es mal für einen gaaaanz besonderen Anlass.
9
#14
12.9.12, 19:18
Rasiert doch einfach Stachelbeeren, ist vielleicht einfacher. ;)
14
#15 Cally
12.9.12, 19:32
Ich hab nur einen Rasierer - und den benutze ich ausschließlich für die Haare auf meinen Zähnen... :-P
3
#16
12.9.12, 20:17
@Cally: Da hat er dann aber gut zu tun... Pass auf, dass er nicht stumpf wird! :op
1
#17 Oma_Duck
12.9.12, 20:17
@jojoxy: Och nö, da trink ich doch lieber ein Glas Rotwein.
Jetzt hört man ja manchmal, dass diese gesunden Inhaltsstoffe doch nicht so gesund sein sollen. Das finde ich gemein, mir das Alibi für meinen Rotspon zu nehmen. Alles können sie einem vermiesen . . .

@ allgemein: Diese kernlosen "Datteltrauben" lasse ich auch liegen, viel zu süß und nicht so saftig. Da spuck ich lieber die Kerne aus. Diese entalten besonders viel Gerbstoff, verträgt nicht jeder. Außerdem befürchte ich, dass sie sich in meinen Blinddarm verirren.
2
#18
12.9.12, 21:07
Na Gott sei Dank hab ich gerade keine Trauben und keine Häkelnadel da. Sonst hätte ich auch wie Cally durch die ganze Traube versucht, die Kerne rauszuangeln. *schmunzel* Gut zu wissen, dass man sie durchschneiden sollte.
#19
12.9.12, 21:40
@sunnysonnschein17: Genau das habe ich mir auch schon gedacht! Und da ich ja recht hartnäckig bin, hätte ich da rumgepusselt, bis keine Trauben mehr dagewesen wären!
3
#20
12.9.12, 21:53
... wie viel Kerne hat eine Traube? Ich kann mir nicht vorstellen daß zerstochene Trauben lecker aussehen :-) , ehrlich gesagt, ich würde dann lieber Kernlose kaufen... hihi
2
#21
12.9.12, 22:00
Ehrlich gesagt, ich halte dieses Traubenhäkeln eher für einen Witz ...hahaha
4
#22
12.9.12, 22:05
Ich werde mal bei den Urologen vorbeigehen. Da gibt es tolle Schlingen zum Entfernen von Blasensteinen bzw. so kleine Fangkörbchen.

Muß ja nix neues sein, gebrauchte sind billiger. ;)
#23
12.9.12, 23:28
auf dem Foto, sehe ich aber eine halbe ausgehölte Kiwifrucht, die haben doch essbare Kerne. Ich mag die kernlosen Trauben lieber.
#24
12.9.12, 23:35
@Gaby500: Ja... doch Cally hatte ja ihre Zweifel an dem Tipp bzw. konnte sich das nicht vorstellen und da ich aktuell keine kernigen Trauben hatte, aber trotzdem zeigen wollte, wie das funktioniert, hab ich die Kiwi zweckentfremdet.
1
#25 Cally
13.9.12, 05:02
Ich glaube immer noch, dass die Traube GANZ bleiben sollte und das der eigentliche Sinn des Tipps ist, denn alles andere ist mehr Arbeit als nötig und bringt keinen Vorteil.
Und "zerstochen" sehen die Trauben überhaupt nicht aus, man führt die Schlinge ja in das bereits vorhandene kleine Löchlein, das der Stengel hinterlassen hat. Sie sehen auch in keiner anderen Weise "massakriert" aus. Nur, hier zeigt sich wieder, dass man Tipps besser ausprobiert, bevor man sie weitergibt - dabei erschließen sich einem oft erst die Tücken und der Sinn (oder auch Unsinn).
Mit der Häkelnadel hat es nicht funktioniert, die ist zu glatt und der Kern lässt sich nicht herausziehen, mit angelralle's Tipp hat es geklappt, aber mir ist es zu viel Gepfriemel (meine persönliche Erfahrung).
Für Deko-Trauben auf einer bunten Obsttorte zum Beispiel geht das mal, so 5-6 Stück würden bei meiner Geduld überleben, ohne dass ich sie fluchend von mir werfe, aber eine größere Menge ist enorm zeitaufwändig macht mir einfach zu viel Arbeit.
Und das Kerne Ausspucken zuviel Spaß (obwohl ich sie in geschlossenen Räumen meist runterschlucke).


@mops:

Mit dem stumpf Werden des Rasierers hast du ja auch nicht viel weniger Erfahrung als ich...
#26
13.9.12, 06:34
Das ist doch ne KIWI, oder?!
#27 Gaikana
13.9.12, 07:53
@mops: Kann man tun, sie sind gesund, aber manche mögen es nicht
1
#28 Gaikana
13.9.12, 08:03
Die Diskussion artet mal wieder total aus. Ich probier das aus. Mein Mann isst kein Obst, das Kerne enthält. Jetzt gibt s aber ein leckeres Rezept von seiner Mutter, Tuttifrutti das bei uns gerne und oft gegessen wird. da kommen jede Menge halbierte Trauben rein und die werden bei uns entkernt, weil man ja dem Liebsten Freude machen will. Bisher hab ich auch ein Messer benützt, Klingt aber besser und schneller mit der Häkelnadel. Es geht übrigens bei dem Tipp darum"wie" man die Kerne rausmachen kann und nicht ob und warum man sie drinlässt oder lieber ausspuckt
3
#29 Cally
13.9.12, 08:27
@Gaikana:
"Die Diskussion artet mal wieder total aus"...

Wo denn? Hab ich was überlesen oder wurde etwas gelöscht?
4
#30
13.9.12, 08:36
@Cally: Ich rasiere die Haare auf den Zähnen nicht, ich lasse sie wachsen und flechte sie zu Zöpfen... :o))
3
#31
13.9.12, 09:01
@mops: ICH hab keine Haare auf den Zähnen, nur Stacheldraht...
2
#32 Cally
13.9.12, 09:34
@mops:

Hab ich anfangs auch, aber dann lispele ich. Die Zöpfchen hängen doch immer irgendwie im Weg.

(...aber vielleicht könnte man sie ja mit dem Traubenkernentfernungshaarklämmerchen zur Seite klemmen, wenn man gerade keine Trauben entkernt?)

Aber jetzt lass mal die Ausartereien :-P

3
#33
13.9.12, 12:09
@Cally: Nur noch einen: Wie wär's mit Aufstecken der Zöpfchen zum Dutt? lol

Zurück zum Tipp: war mittlerweile Trauben kaufen und habe es (bei ganzen Trauben) sowohl mit der Häkel-Methode wie auch mit der Haarklammer probiert - beides bei ganzen Trauben. Ich muss leider gestehen, dass das nix für mich ist - viel zuviel Gefummel und SEHR schwierig, dabei nicht die Nerven zu verlieren und die Trauben kurzerhand samt Häkelnadel und Haarklammer aus dem Fenster zu schmeißen.

Fazit: bei halbierten Trauben klappts auch mit der Messerspitze, bei ganzen Trauben muss man sehr viel Gefühl und noch mehr Geduld haben. Da ich letzteres nicht habe (zumindest nicht bei Weintrauben), backe ich meine Traubenwähe wieder mit kernlosen Trauben!
3
#34
13.9.12, 17:48
Leider habe ich es nicht schon im Tipp geschrieben: Die Häkelnadel muß groß genug sein, bei mir Stärke 6, dann geht es total leicht! Man schrappt kurz über die - halbierte - Traube.

Es ist nun mal nicht jeder Tipp für jeden geeignet.
Trotzdem ist nicht jeder Tipp, mit dem man selbst nicht zurecht kommt, deshalb zwangsläufig "nicht ausprobiert" worden, sondern wird, wie absonderlich er manchem auch erscheinen mag, vielleicht vom Tippgeber schon lange so gehandhabt.

Ich selbst komme mit dem Messer eben nicht so gut klar. Da flutschen mir die Kerne höchstens zur Seite, deshalb mache ich das nun mal schon lange so. Und da ich viel und gerne handarbeite, habe ich eben auch genügend Häkelnadeln, so daß eine davon in der Küchenschublade liegt.
2
#35
14.9.12, 12:03
@nellocat, lass dir deinen Tipp nicht vermiesen!:-)

Blaue Weintrauben gibt es (glaube ich) noch nicht kernlos, da werde ich deinen Tipp und den von "angelralle" mal ausprobieren!
4
#36 Cally
14.9.12, 14:40
Ach nellocat, ich meinte mit dem Ausprobieren doch mich und nicht, dass du ihn nicht ausprobiert hast. Nicht immer alles so negativ aufnehmen, nur weil ein paar Leute (oft dieselben) behaupten, dieser oder jener Kommentar sei negativ gemeint.

Du lachst meist mit, wenn in deinen Tipps gefrozzelt wird, behalte dir das doch bei. Ist doch viel schöner, als ständig auf der Lauer zu liegen nach Kommentaren, die man als überflüssig, störend, oder abwertend bemängeln kann, solche User/innen gibt es doch (leider) schon genug.

Zu einem guten "Pong" auf ein reingeworfenes "Ping" bist du doch auch immer in der Lage.

Entspanntes Wochenende :o) !
#37
14.9.12, 14:53
Das mit dem Steinfangkörbchen klappt. Googlet mal nach Greifer für Blasensteine. Weintrauben bleiben ganz bei der OP. Versuchsobjekt wurde jedoch nicht verspeist.
#38
14.9.12, 15:49
@Cally: Recht hast Du ;o)) Fühlte mich tatsächlich etwas "angegriffen", aber so ist's besser!!!! Für Dich und alle anderen auch ein schönes Wochenende!
#39
1.11.12, 10:27
ich kaufe mit Absicht Trauben mit Kernen: für micht bedeuten die Kerne wertvolle Ballaststofe, die ich grunsätzlcih mit esse. Man braucht sie ja nicht kauen, 'runterschlucken reicht aus!
#40
3.9.15, 10:04
Ich teile die Trauben in zwei hälften und pul die Kerne mit den Fingern raus..geht auch

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen