Aus trockenem Tortenboden kann man leckere Süßspeisen mit Rum zaubern - etwa Rumkugeln! Der Rum verleiht den Kugeln Feuchtigkeit.

Trockenen Tortenboden (Biskuit) weiterverwenden

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
14×
Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder von uns hat doch schon mal einen Biskuitboden gekauft und dann nicht gebraucht ... Nach einiger Zeit ist er trocken und kann nicht mehr als Tortenboden benutzt werden.

1. Tipp: Biskuitboden klein bröseln und zum Form ausbröseln nehmen. (Schmeckt besser als Semmelbrösel)

2. Tipp: Rumkugeln herstellen.

1 Tortenboden (Biskuit) (gern auch trocken, der Rum gibt Feuchtigkeit)(Für Kinder nimmt man Apfelsaft)
6 EL Rum
200 g Schokolade (Zartbitter)
50 g Mandel(n), gemahlene
125 g Butter oder Margarine, weiche
n. B. Schokostreusel, Nusskrokant, gehackte Pistazien oder Kokosraspel zum Wälzen

Zubereitung:

Den Biskuitboden mit den Händen fein zerkrümeln. Den Rum darüber träufeln und etwa 15 Minuten einziehen lassen.

Inzwischen die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die aufgelöste Schokolade, die gemahlenen Mandeln und die weiche Butter in einer Schüssel vermischen. Dann die Biskuit-Rum-Brösel unterrühren. Die Masse etwa 30 Minuten kaltstellen.

Anschließend mit den Händen kleine Kugeln formen. Die Kugeln zum Schluss in Schokostreusel o.ä. wälzen. Bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

Emojis einfĂŒgen