Bewegung und Spiel für den Hund: 2-3 Stücke Trockenfutter in ein Ü-Ei (das gelbe Plastikei) geben und durch die Wohnung schmeißen.

Ü-Eier für den Hund

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unsere kleine Yorkydame will kein Trockenfutter fressen.

2-3 Stücke Trockenfutter in ein Ü-Ei (das gelbe Plastikei) geben und durch die Wohnung schmeißen. Unser Hund ist ganz wild danach. Und Bewegung hat sie auch.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


#1 knuffelzacht
9.3.10, 18:53
Es gibt für relativ kleines Geld sog. Futterbälle in jeder Zoohandlung. Die finde ich geeigneter. Und ich kenne keinen Hund, der keinen Spaß daran hat.
#2
9.3.10, 19:07
Eine sehr schöne und günstige Idee, am besten noch Löcher in die Kapsel pieksen, aber den Hund damit nie allein lassen!
#3 Valentine
9.3.10, 20:27
Da hätte ich Angst, dass der Hund so ein Teil verschluckt...
#4
9.3.10, 20:36
Hallo knuffelzacht
Habe auch einen Futterball ist aber nicht so toll wie die Ü-Ei.Sie muss dem Ü-Ei richtig nachjagen. Verschlucken kann sie es nicht. Ist viel zu groß.Aber sie muß es auf knacken. :GEHT ABER NUR BEI KLEINEN HUNDEN:Und alleine ist sie bei dem SPIEL ja nie!
#5 kickbann
9.3.10, 20:40
Statt den Hund zu verarschen, könnte man auch mit ihm spazieren gehen ;-)
#6
9.3.10, 20:49
@knuffelzacht: # 4 GartenGabi63 Hallo knuffelzacht
Habe auch einen Futterball ist aber nicht so toll wie die Ü-Ei.Sie muss dem Ü-Ei richtig nachjagen. Verschlucken kann sie es nicht. Ist viel zu groß.Aber sie muß es auf knacken. :GEHT ABER NUR BEI KLEINEN HUNDEN:Und alleine ist sie bei dem SPIEL ja nie!
#7 ELI
10.3.10, 01:29
Evtl. einfach mehr Bewegung für eure Hunde....
#8 Dachbewohner
10.3.10, 06:48
Habe ich früher auch gemacht - bis unser Hund sich beim Spielen mit dem Ei an einer spitzen Kante das Zahnfleisch aufgerissen hat. Der Kunststoff ist m. E. für diesen Zweck zu hart.
#9
10.3.10, 08:15
@kickbann:
wie so sagst du, wir verarschen unseren Hund.
1. Gehen wir jeden Tag spazieren und haben auch einen großen Garten in dem die Kinder mit ihr viel spielen.
2.Unser Tierartzt meint das das Trockenfutter(zwischendurch) gut gegen die Zahnsteinbildung ist. Unser Hund ist 6 Jahre alt und hat keinen Zahnstein.!!!
UND da ein YORKY ein kleiner Jagdhund ist macht ihr das nachjagen sehr viel Spaß.
#10
10.3.10, 08:33
Du kannst auch eine leere Kunststoffflasche nehmen. Tust dort Leckerlies rein. Durch drehen und bewegen kullern die Teiel als Belohnung raus ( wird auch Flaschendrehen genannt ).
Du kannst auch einen alten Schuhkarton nehmen, knüllst dann Zeitungspapier zusammen und legst es lose rein. Dann versteckst Du Leckerlies darin, das Suchen macht unseren immer riesig Spaß.
Du kannst Deinen Hund auch mal durch einen Stuhl kriechen lassen. Nimst ein Leckerli in die Hand und führe sie unter den Stuhl so das der Hund folgt und durchmarschiert.
So hat er noch ein wenig mehr Spaß als nur hin und her zu rennen.
#11 DogeatDog
10.3.10, 09:21
Na das ist ja mal nen toller Tipp... lol
#12 Ayiana
10.3.10, 09:49
Ich finde verarschen auch das falsche Wort. Im Gegenteil, Hunde brauchen eine Herausforderungen. Und Spazieren ist zwar schön, aber fordert die Hunde nicht wirklich. Und gekauftes Spielzeug ist sehr toll aber leider nicht immer billig. Es gibt viele Tricks, wie man die Hunde zum Spielen anregen kann. Wir haben zum Beispiel auch so Wäschekugeln genommen, ein paar Kekse rein und dann Zeitung reinstopfen. Sie müssen dann die Zeitung rausziehen um ans Futter zu kommen. Das braucht etwas Geschickt und beschäftigt sie für eine Weile. Auch eine leere Petflasche mit etwas Futter füllen ist eine gute Methode. Die Hunde müssen sie dann "rumkicken" damit das Futter rausfällt. Gibt natürlich noch viel mehr Ideen, einfach mal ausprobieren!
Und dass man den Hund damit nicht unbeaufsichtigt lässt versteht sich wohl von selbst. Macht auch viel zu viel Spass, ihm dabei zuzusehen! Und unsere Hunde verletzen sich öfter an einem Ast den sie selbst gefunden haben, als an unserem Spielzeug.
#13
10.3.10, 15:43
Miesmacher gibts ja wieder ne Menge. Dieser Tipp ist einfach eine günstige Alternative zum Futterball, wo liegt das Problem solange man den Hund damit nicht alleine lässt?!
@ Dachboden: garantiert hast du deinen Hund schön drauf rumkauen lassen bzw. ein großer Hund der es mit einem Haps weg hat...
...es ist wirklich so, halten sich die ersten paar Kommis im positiven Bereich folgt der Rest, genauso umgedreht.... der Mensch das Herdentier ;)
#14
12.3.10, 11:52
Ein Hund braucht so etwas nicht! Der wird nur fett davon ! Statt Lekkerli lieber spazieren gehen mit dem Hund und draussen mit ihm spielen. Das ist gesuender - fuer Mensch und Tier !
#15
14.3.10, 06:59
@Dachbewohner:
Danke - da hab ich nicht dran gedacht.
TroFu unter umgedrehte Näpfe legen ! Macht dem Hund auch Spaß........UND...
ist doch richtich österlich......... ;-)))
#16
14.3.10, 07:01
@Chucko:
Sei nicht bös............FLASCHENDREHEN....ist /war doch ein Partyspaß für Jugendliche.
Erinner Dich !
#17 Marilse
14.3.10, 10:11
Hunde brauchen Beschäftigung, aber auch Bewegung bei schlechtem Wetter in der Wohnung. Wenn es denn etwas ballähnliches sein soll, kann man in einem alten Gummiball (Größe dem Hund angepasst) ein rundes kleines Loch schneiden, so dass grade knapp die Leckerchen durch passen. Der Hund ist damit eine ganze Weile beschäftigt, weil er den Ball durch die Wohnung rollen muss. So hat er auch gleichzeitig Bewegung. Das ist besser als das gelbe Ü-Ei. Das könnte zersplittern, wenn der Hund es aufbeißen muss und ihm schwere Verletzungen im Maul zufügen. Tierarzt kosten sind teurer als so ein Ü-Ei.
Da so ein Ball auch den Geruch vom Futter annimmt, wird sich der Hund auch länger damit beschäftigen, weil er ja hofft, es könnte noch ein Leckerchen herausfallen.
Damit der Hund, der Trockenfutter bekommt beim Fressen nicht stehen muss und nicht in wenigen Sekunden seine Futterschüssel leer hat, sollte man sich doch einen Futterball zulegen und das Trockenfutter da hineingeben. Der Futterball ist sehr robust und kann so schnell nicht vom Hund zerstört werden. Es ist auch eine Möglichkeit, dem Hund in der Wohnung Bewegung zu ermöglichen. So mache ich es mit meinem Hund.
#18 Lumibaer
14.3.10, 10:30
Ich kann nur vor der Ü-Eier-Lösung warnen !!! Bei unserem Tierarzt hängen Bilder von einem Hund dem man ein Ü-Ei aus dem Magen operiert hat - das sieht nicht schön aus :-(
#19 finni
14.3.10, 12:28
MUSS ein Hund Trockenfutter fressen? Früher gabe es doch auch kein Trockenfutter und hat das den Hunden geschadet? Das ist meine Frage.
Ich bin keine Hundehalterin, aber seit vielen Jahren Katzenhalterin und meine Katzen bekamen NIE Trockenfutter und wurden teilweise steinalt, bis 23 Jahre.Ich halte von dem Zeug gar nichts.
#20 orchydee
14.3.10, 15:18
Wir nehmen die Papprollen von Toiletten- oder Küchenrollen. Trockenfutter rein, an beiden Seiten zudrücken und los geht das Spiel. Da gibt es auch keine Verletzungsgefahr. Ü-Eier wären mir zu riskant.
#21
14.3.10, 23:19
@ finni; sie schreibt doch: Trockenfutter um Zahnstein zu vermeiden.
#22 kattewol
15.3.10, 09:32
Aber VORSICHT bei größeren Hunden: Meine verfressene Jagdhündin hat mal so ein gelbes Ü-Ei verschluckt. Das kann lebensgefährlich sein.
#23
15.3.10, 09:36
Hallo kattewo!l Ein Jagdhund ist auch etwas grösser, meine kleine ist ja nur 3,5 kg schwer. Sie bringt ja das Ü-Eie gar nicht ganz ins Maul.
#24
15.3.10, 09:40
An orchydee! Das mit den Papprollen haben wir auch mal versucht. ABER als ein Stück Pappe sich auflöste und ihr ihm Hals steckte, liesen wir es wieder. Im übrigen habe ich das mit den Ü-Eiern auch mit dem Tierartzt abgesprochen. Alles OK.
#25 Gartengabi
15.3.10, 09:43
AN LUMIBAER! WIE GROß war der Hund denn????
Unsere ist viel zu klein.
#26 Dogfreak
19.3.10, 19:00
Im Spiel können die Kugeln oft verschluckt werden. Hunde können an dieser Größe schon ersticken, wenn sie die falsch in den Hals bekommen. Bitte lieber mit einem Futterball oder ähnlichem machen.
#27 schneckchen
11.4.10, 07:35
@kattewol: Hallo woran hast du gemerkt dass der Hund das Ei verschluckt hat, wie hat er sich im Verhalten geändert?
Grüße
#28
31.7.10, 15:47
Mein Mops-Mädchen spielt auch liebend gerne mit diesen Ü-Eiern :o) Inzwischen knackt sie diese aber so rasant schnell, dass es sie gar nicht lange beschäftigt... Gibt's da vielleicht einen Tipp, wie man das ganze noch spannender machen könnte?
#29 Courtless
23.9.10, 19:50
mein bordercollie schäfermix, liebt es stofftiere und pappschachteln in der wohnung zu suchen da er aber nie mehr als 2min braucht, sind ü-eier da schon cooler weill sie ziemlich klein und toll zu verstecken sind, vor allem sieht er sie nicht gleich wenn ich sie im bad ins waschbecken lege.. etwas am boden zu verstecken macht bei ihm kaum sinn, da kann ich sie im gleich ins maul werfen..
#30 engelmetatron
1.10.10, 16:32
ich habe auch `nen kleinen Yorky, der wirklich hinter allem herjagd, was er zwischen die Zähne bekommt (Steinchen, Stöckchen, Kastanien u. jetzt das Blattlaub) Blattlaub knistert ja so schön, wie Chips *grins
Er nimmt keine Bälle, aber vielleicht künftig dann die Ü-eier.
Ich habe nur bedenken, ob da nicht der Kunststoff bricht u. er dann evt. etwas verschluckt. Wenn ich ihm etwas Interressantes wegnehmen möchte, flitzt er blitzschnell weg, dass ich nicht hinterher komme.
Kaustangen sind da glaube ich doch etwas besser. Die reinigen auch die Zähne.
Papprollen ect. (wie schon beschrieben) finde ich auch ganz toll von der Idee.
1
#31
11.1.11, 12:58
Hallo alle Zusammen,

bin gerade auf den Tipp gestoßen und finde ihn SUPER!!! Wir haben jetzt seit gut einem Jahr einen Hund - mittlere Größe und total neugierig. Mit dem spazierengehen ist eine super Sache - aber unser Finjo wird einfach nicht müde. Nachdem ich dann in den Anfangszeiten dann 3 x am Tag gefühlte 10 Stunden mit ihm durch alle Wälder und Wiesen und Bäche gehüpft bin, hab ich unsere Tierärztin gefragt "was soll ich den bloß noch machen". Antwort - KOPFARBEIT! Und da kommt bei uns zumindest alles in Frage, was unserem Hund Spass macht. Da er mittelgroß ist, kauft mein Mann sich immer die Ü-Eier XXL gibt es meist zu Weihnachten und Ostern. Das gelbe Ei ist dann viel größer und man kann es toll befüllen mit kleinen raschelnden Leckerlies. Einen Hund sollte man meiner Meinung nach mit Spielzeug, dass er kaputt machen kann und wo die Gefahr besteht, er könne es verschlucken und ersticken nie alleine lassen. Wir kleben das gelbe Ei (weil Finjo schlau ist und so lange drauf rum kaut bis es offen ist) einfach mit Pflaster von der Rolle ein wenig zu und fertig ist die Hunderassel. Wir verstecken es auch immer mal in der Wohnung und er muss es dann suchen. Klappt auch prima.

Also super Tipp!

Jeder muss doch für sich selbst entscheiden - ähnlich wie in einer Partnerschaft oder bei der Kindererziehung wie er es gerne haben / machen möchte.

Toleranz ist eine wertvolle Charaktereigenschaft :-)

Liebe Grüße
Schnecki
1
#32
11.1.11, 13:03
Ach ja - einen "Snacky-Ball" haben wir im Übrigen auch gekauft - tolle Geschichte, wäre unser Hund STUNDEN :-) mit beschäftigt...

Nix da - er weiß genau, wenn er ihn lange genug gegen die Wand schubst, dann fallen da die Leckerlies schon von alleine raus ;-)

Tolle Idee finde ich auch:

großen Karton mit Zeitung oder leeren PET Flaschen füllen (evtl. auch etwas Laub oder ähnlichem) und Klopapierrollen. Dazwischen Leckerchen verstecken und den Hund suchen lassen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen