1 Mit Hack gefüllter Blumenkohl
4

Überbackener und mit Hackfleisch gefüllter Blumenkohl

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser mit Hackfleisch gefüllte und überbackene Blumenkohl ist ein Hauptgericht, sieht lecker aus und ist einfach zu machen:

Zutaten

  • 1 Blumenkohl mittlerer Größe
  • 400 g Gehacktes, halb und halb
  • 1 altes Brötchen, eingeweicht in Wasser und ausgedrückt
  • 1 Ei
  • 3 Scheiben Gouda zum Überbacken
  • 1 große Dose Tomaten, zerdrückt
  • Gewürze für das Hack: Salz, Pfeffer, Paprika, Curry
  • Gewürze für die Tomaten: Pfeffer, wenig Salz, etwas Zucker, Thymian, 2 EL Öl

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl putzen, den Strunk ganz kurz schneiden, ein Kreuz hineinschneiden - das hat keine religiösen Gründe, er wird dann schneller gar.
  2. Den Blumenkohl ca. 12 Minuten garen, er soll noch relativ fest sein, einfach mal mit einem Messerchen reinstechen.
  3. Den Kohl abgießen und im Ganzen auf eine ofenfeste Platte stürzen, rund nach oben.
  4. Abkühlen lassen, sonst verbrennt man sich fürchterlich die Finger! Die Zeit nutzen um einen Hackteig aus Fleisch, Brötchen, Ei und Gewürzen zu bereiten.
  5. Jetzt die Blumenkohlröschen ein wenig spreizen und mit Löffel - oder Fingern, das geht leichter - Hackmesse dazwischen stopfen. Ist noch Hack übrig, wenn alle Zwischenräume voll sind, einfach ein Häubchen aus Hack über den Blumenkohl setzen.
  6. Die Tomaten mit dem Öl und den Gewürzen mischen. Den Käse auf den Blumenkohl legen, die Tomatensauce um den Blumenkohl verteilen.
  7. Für 30 Minuten ab in den Ofen bei 200°C.
  8. Nach dem Garen rausholen und eine Art Tortenstücke aus dem Blumenkohl schneiden.

Meine Familie isst ihn so, aber Salzkartoffeln sind auch gut dazu!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
21.1.11, 11:22
Hört sich sehr lecker an! Werde ich ausprobieren.. aber das Hackfleisch dazwischenfriemeln ist mir ein bisschen zu umständlich! Ich werde den Blumenkohl unten am Strunk etwas aushölen und dann mit Hackfleisch füllen und das was vom Aushölen übrig ist entweder nebenbei essen ;) oder mit in die Tomtatensoße geben.. lecker!!!!
1
#2
21.1.11, 11:29
Hallo Katrin - da der Blumenkohl ja vorgegart ist, ist es einfach, die Fleischmasse zwischen die Röschen zu füllen. Dadurch sieht es ja auch so gut aus, wenn er aufgeschnitten wird, der Kontrast weiß - braun !
1
#3 Twinmam
21.1.11, 12:13
Supi Rezept und noch dazu lustig erklärt, Daumen hoch !
1
#4
21.1.11, 13:42
Ich kenne das Rezept allerdings ohne Käse und Tomaten - da wird das Hack in den vorgegarten Blumenkohl gegeben und der dann im Herd langsam gebräunt. Statt des Käses einfach Butterflöckchen drauf und etwas geriebene Semmel (Semmelmehl) was dann auch angebräunt wird - schmeckt sehr lecker und ist laktosefrei...
#5
21.1.11, 13:54
Schließe mich "Twinmam" an.
1
#6
21.1.11, 15:50
Jip - Twinmam hat Recht. Das Rezept klingt lecker .. und hørt sich einfach in der Zubereitung an .. und sooo gesund mit dem Blumenkohl.. Ich werde es testen!! Mit Kæse und Tomaten .. *schleck* GUTES muss nicht teuer, umstændlich und zeitraubend sein ;-) Daumen hoch!
1
#7 Chriju
21.1.11, 18:50
Oh wie schön, dieses Rezept, bzw. so wie es Andriana kennt, kenne ich es auch aus meiner Kindheit. Habe es schon völlig vergessen gehabt. Danke für den Tipp. Nun wird der nächste Blumenkohl auch mal wieder so gemacht - mit dem Käse und den Tomaten!

Daumen hoch!
#8
25.7.12, 21:57
Hab ich am Wochenende wieder mal gemacht, ist einfach super
#9
12.2.13, 20:18
Ich hab mich einfach mal rangewagt. Das ist wirklich sehr einfach zu machen, unheimlich lecker und eine riesige Portion geworden. Vielen Dank für das Rezept!
1
#10
25.10.13, 14:37
So, gestern endlich gemacht und genossen. Es war sooo lecker! Allerdings hatte ich viel zu viel Hack und es war wohl eher mit Blumenkohl gefüllter Hackbraten, was aber niemanden gestört hat - wir sind halt Fleischliebhaber. Die Tomatensoße hat prima dazu gepasst. Das gibt's jetzt öfter. Danke, Ellaberta! Und euch allen ein schönes Wochenende!
#11 bernd-kr
3.11.15, 22:18
Ja Andriana, ich kenn es auch ohne Käse und Tomaten, meine Oma hat das sogar immer so gemacht, Blumenkohl gekocht, in große Blumenkohlröschen aufgeteilt, dann in Ei gewälzt und weiter durch die Panierung wälzen- diese besteht- aus 1 Teil Semmelmehl, 1 Teil Sesam und 1 Teil Kornflakes, dann in der Pfanne mit Butter- bei mittlerer Stufe braten, ich denke das es auch allen gut munden kann, vor allen Kinder- die sind total zufrieden und es schmeckt den Kids!
Mal probieren, vielleicht ist es ja auch was für die Großen? Ich mag es immer mal wieder gerne.
Auf gutes NACHKOCHEN und guten APPETIT!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen