Umzug mit einer Waschmaschine

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer schon einmal mit einer Waschmaschine umgezogen ist, kann warscheinlich ein Lied vom auslaufenden Wasser auf der Treppe im Hausgang singen. Normalerweise habe ich immer einen Korken in den Ablaufschlauch gesteckt. Das war jedoch meist eine Sauferei vor dem Transport...

Wenn nun aber kein Korken oder eine Wein- oder Sektflasche vorhanden ist... Was nun?

Man nehme einen "OB".

Man kann nicht glauben was der so dicht hält!

Kein Tropfen auf der Treppe.

Von
Eingestellt am


15 Kommentare


2
#1
19.4.06, 10:14
oder ne kleine Plastiktüte und einen Schnippgummi. Als Single Mann hat man seltener OBs im Haus.
2
#2
19.4.06, 11:57
Ha ha, sollen wir jetzt alle lachen? Frei nach dem Motto: "DAS OB-TEAM .. IN DER REGEL SIND WIR VOLL"
#3
19.4.06, 13:18
Immer diese Sauferei!
1
#4 Nicole
19.4.06, 14:00
Ich finde den Tipp super. 5 Punkte dafür.
#5 Else
19.4.06, 19:57
OB für den Ablaufschlauch? WElche Größe denn um HImmels willen??? Bei meiner Maschine und auch bei den Maschinen davor, ist der Ablaufschlauch viel zu dick, als daß es passende OB dafür gäbe. In meinen Augen kein Tipp, sondern nur ne Idee, die nicht erprobt ist...
#6 flipp
19.4.06, 21:45
@else
Was hast Du für einen dicken Schlauch?
Der Stöpsel soll innen rein, nicht aussen herum.
Der Schlauch meiner Maschine hat 1/2 Zoll.
Habe bereits mehrmals ausprobiert. Tipp Topp
#7 Werner
19.4.06, 23:30
...aber Else, als Frau solltest du schon wissen welches Volumen selbst der "Mini" erreichen kann.

Eine gewisse Wassermenge sollte dennoch vorhanden sein, sonst klapt´s mit dem Vergrößern nicht.
1
#8 Der Hausmeister persönlich
20.4.06, 16:50
Seid Ihr auch sicher, dass mit "OB" nicht in Wirklichkeit "Oberbürgermeister" gemeint ist?!
#9
20.4.06, 20:01
Ha Haaaaaaaaaaaa , los , voll lustig 1
#10
23.4.06, 09:00
Hmm, interessant. Falls man aus welchen Gründen auch immer an sowas nicht ran kommt, den Schlauch einfach mit Klebeband auf der Gehäuseoberseite festmachen. Da ihr die Machine nicht auf den Kopf stellen dürft, tritt da auch nichts aus.

In einer Spedition kann man das auch gar nicht anders machen *gg*
#11
12.7.07, 23:54
also noch einfacher ist es, die Bedienungsanleitung der Maschine zu lesen (...) und das restliche Wasser an der Laugenpumpe abzulassen. Manche Maschinen haben dafür extra einen kleine Schlauch mit Stöpsel, der unten hinter der Blende versteckt ist. Ansonsten halt die Öffnung der Laugenpumpe mit dem Flusensieb aufmachen, Maschine nach vorne neigen und alles in ein Handtuch gießen. Dann klappts auch ohne OB.... :D
#12 alex76
30.8.07, 19:09
da ich bald umziehen wede , ist dieser tip mal auszuprobieren ich werde es mal tun danke
1
#13 pini
29.9.07, 06:21
also ich hab zum umzug nach der letzten wäsche die maschine einfach nochmal abpumpen lassen und dann war sie komplett leer und konnte bestens transportiert werden (nicht ein einziger tropfen kam mehr raus). scheint mir die bessere lösung zu sein, als irgendwas in den ablaufschlauch zu stopfen und noch unnötiges wasser mit zu schleppen.
#14 clemens
2.1.08, 10:52
Gute Ideen! Mann kann ja auch ein Kondom misbrauchen.
#15
30.1.10, 08:46
Da ich in vier Wochen auch umziehen muss, wäre der Tip zu überdenken. Aber 1. kauf ich keine Damenhygiene, 2. werde ich wohl den Schlauch hochbinden und an der Rückwand festkleben und 3. ist der Weg meiner Waschmaschine aus dem jetzigen Keller ins neue Bad etwa 150 Meter lang. Also keine Experimente.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen