Vegane Bratensoße - Highlight für den Weihnachtsbraten

Die vegane Bratensoße wird auch Fleischesser:innen überzeugen!
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Alles dreht sich an Weihnachten um das Hauptgericht. Dabei vergessen wir oft das Tüpfelchen auf dem „i“: die Bratensoße. Und die muss – auch für begeisterte Fleischesser:innnen - nicht immer aus Fleisch sein. Lasst euch überraschen, wie lecker diese vegane Variante schmeckt.

Zutaten

  • 1 EL Öl
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Möhre
  • 100 g Champignons
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Rotwein
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Thymian

Zubereitung

  1. Zuerst die Zwiebel fein würfeln, die Möhre und die Champignons grob zerkleinern.
  2. Brate Zwiebel und Möhre ca. 3 Minuten bei mäßiger Hitze in einem mittelgroßen glasig.
  3. Gib die Champignons für weitere 5 Minuten dazu, stelle dabei die Hitze etwas höher ein. Rühre gut um, damit nichts anbrennt.
  4. Es folgt bei niedrigerer Hitze für 1 Minute der Knoblauch. Lass ihn nicht zu dunkel und damit bitter werden. 
  5. Bestäube nun das Ganze mit Mehl und Zucker und verrühre alles gut.
  6. Gib das Tomatenmark dazu.
  7. Lösche alles mit Rotwein, Sojasauce, Essig und Gemüsebrühe ab. Essen Kinder mit? Dann verwende entsprechend mehr Gemüsebrühe anstelle von Rotwein.
  8. Gieße die Gemüsebrühe auf, gib die Lorbeerblätter in den Topf und lasse die Soße bei mittlerer Hitze 15 Minuten ohne Deckel köcheln.
  9. Nimm den Lorbeer heraus und püriere die Bratensoße.

So würzig, kräftig und cremig ist die dickflüssige Soße, dass Leckermäulchen sie sogar ohne Hauptgericht löffeln. Magst du keine Sojasauce? Dann ersetze sie durch einen halben TL Trockenbackhefe. Die färbt deine Soße zudem schön dunkel. 

Perfekt passt die Soße natürlich zu einem veganen Braten. Doch auch die klassische Weihnachtsgans wird mit der veganen Bratensoße zu einem leckeren und festlichen Höhepunkt. Vielleicht gehört die verführerische, dunkle Soße dann ab sofort zu deinem ganz persönlichen, traditionellen Weihnachtsmenü dazu.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 150.000 Abonnent:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Ähnliche Tipps

Thymian - Gewürz und Heilkraut
Thymian - Gewürz und Heilkraut
11 6
Schweinenierchen in Rotweinsoße
12 17
Roulade vom Rind oder dem Ross
40 40

Kostenloser Newsletter