Vegetarischer Salat

Vegetarischer Salat mit Buchweizennudeln und Tomaten

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Buchweizennudeln aus dem Bioladen kann ich sehr empfehlen. Sie haben einen nussigen Geschmack und schmecken sehr gut kalt, pikant als Salat angemacht.

Ich habe sie mit Würfeln von geräuchertem Tofu gemischt, mit Orangenfilets und Alfalfa-Sprossen und Kresse.

Eine Avocado habe ich mit einem Löffel Meerrettich und Zitronensaft und etwas Salz und Chilipulver vermischt.

Die Mini-Tomaten habe ich ausgehöhlt und die Avocadocreme hineingefüllt.

Ein leckeres Essen für alle, auch Nicht-Vegetarier fanden dieses Gericht sehr lecker.

Zutaten

  • 250 g Buchweizennudeln (Bioladen/Reformhaus) - in Salzwasser al dente gekocht.
  • pro Person 2 kleine Tomaten
  • 1 Orange, geschält und in Filets geschnitten
  • 1 Schälchen Kresse
  • 1 Schälchen Alfalfa-Sprossen
  • 1 Würfel geräucherter Tofu
  • 1 weiche Avocado
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Meerrettich
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Balsamico-Essig

Aus den letzten drei Zutaten wird das Dressing für die Marinade gerührt.

Zubereitung

Die Nudeln werden gekocht, kurz mit kaltem Wasser übergossen und in eine Schüssel geschüttet.

Der Tofu wird würfelig geschnitten und untergemischt sowie die Orangenfilets, die Sprossen, Kresse und die Marinade wird mit dem Salat vermengt.

Die Avocado sollte schön weich sein, sie wird zerdrückt und mit dem Meerrettich und Zitronensaft gemischt und in die ausgehöhlten Tomaten gefüllt. Die Nudeln auf eine Platte geben und mit den Tomaten servieren.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
9.7.13, 23:05
Das sieht sehr lecker aus und die Zutaten sind genau mein Geschmack. Eine tolle Anregung, die die bald mal aufgreifen werde. Danke!
#2
10.7.13, 07:52
Das gefällt mir sehr, vor allem die Avocadocreme. Seit ich weiss, das Wasabi bei uns aus Meerrettich gemacht wird, nehme ich lieber den und zusammen mit Avocado stelle ich mir das super vor.
Ich mag ja auch solche Nudeln, stehe aber auch auf Hirse. Auf Grund einer Hautkrankheit habe ich sie für mich entdeckt, da sie sehr viele wertvolle Inhaltsstoffe hat. Dein Rezept verleitet zum Variieren und für den Sommer mag ich so etwas.
#3
10.7.13, 09:04
esse gerade jeden Tag eine Avocado in Salat, auf dem Brot, als Suppen-Einlage, da kommt dein Rezept gerade richtig ...gibt es heute Mittag.
Avocados habe sie lieber gewürfelt und in Zitrone mariniert, anstatt Tofu nehme ich immer Ziegenkäse-Feta, danke für die Anregung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen