Vorsicht beim Backen von Pizza auf einem Rost

Vorsicht beim Backen von Pizza auf einem Rost

Frisch gemachte Pizzen gehören nicht auf einen Rost, sondern auf ein Blech, einen Pizzateller oder Pizzastein. Anderenfalls kann es passieren, dass auf dem Rost nicht mehr viel von der Pizza wiedergefunden wird.

Eine TK-Pizza bei weniger als 100 Grad erst einmal auf einen Rost antauen zu lassen, ist ebenfalls nicht wirklich zu empfehlen. Auch bei Benutzung von Wasserschalen sollte man nicht derart viel Dampf erzeugen, dass sich die Pizza regelrecht verflüssigt. In diesen Fällen wird Backpapier empfohlen. Wer trotzdem eine TK-Pizza lieber auf einem Rost backen möchte, sollte zumindest sicher sein, dass die Temperatur hoch genug ist, um den Teig schnell knusprig werden zu lassen.

Wie traurig es aussieht, wenn sich eine Pizza auf dem Rost regelrecht "verdünnisiert", kann gerne in einer Bilder-Suchmaschine unter Verwendung der beiden Stichworte "Pizza" und "Rost" nachforschen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
7 einfache Backofenrezepte
Nächster Tipp
Backofen Pommes extra knusprig
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Arabische Pizza oder Pizza eben mal nicht stinkelangweilig
20 8
Pizza Fritta - frittierte Pizza
9 7
Pizza-Stangen und Pizza-Kranz herstellen
Pizza-Stangen und Pizza-Kranz herstellen
16 9
Pizza auf dem heißen Stein in deinem Backofen
21 13
Pfannkuchen-Pizza - wenn du keinen Backofen hast
3 2
11 Kommentare
Dabei seit 19.12.13
1
Tja.. Was soll man dazu sagen?

Die Bilder finde ich sehr amüsant, aber wer wirklich so intelligent ist Pizza auf dem Rost zu machen, dem gehört einfach nicht mehr! ;-)
19.10.15, 21:49 Uhr
Dabei seit 10.9.05
2
Für solche Zwecke gibt es Backpapier. Hat bei mir bisher noch jedes Mal geklappt.
19.10.15, 21:59 Uhr
krillemaus
3
Wem das Vorstellungsvermögen fehlt, dass Pizza mit hartgefrorenem Boden auf dem Backweg zur Pizza mit festem Knusperboden nicht zwischendurch weich wird und durch die Gitterstäbe hindurch der Schwerkraft nachgibt, gehört mit Strafe nicht unter 5 Stunden Backofenschrubben und gleichzeitigem Hungern bestraft!
19.10.15, 22:32 Uhr
(Redaktion)
4
Also, das kann schon mal passieren, dass ein "Neuling" nicht dran denkt, es noch nicht weiß oder ihm gerade dieses Vorstellungsvermögen fehlt ...
20.10.15, 00:37 Uhr
sabinekaper
5
wer würde auch schon auf die Idee kommen die Pizza auf den Rost zu legen?
20.10.15, 02:01 Uhr
sabinekaper
6
ich meine natürlich eine frische Pizza, denn mit tiefgefrorenen klappt das auf dem Rost schon.
20.10.15, 02:04 Uhr
Dabei seit 6.4.08
määäääh
7
Ich hab meine (TK-)Pizza früher immer nur auf den Rost getan. Aus reiner Faulheit. Und da ist absolut gar nichts passiert!
Aber wer weiß, vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück ^^
21.10.15, 21:06 Uhr
Dabei seit 9.7.13
8
Ich mache die Pizza auch nur auf dem Rost. Mit Backpapier drunter. Wo ist das Problem? Hatte noch NIE Probleme.
Im Gegenteil, immer wenn ich die Pizza aufs Blech gelegt habe wurde mir der Boden zu dunkel oder zu hart. Das hab ich jetzt nicht mehr...
24.10.15, 08:25 Uhr
krillemaus
9
@tosoniti: Kommentare nicht gelesen?
In den bisherigen Kommentaren berichtete niemand von Problemen mit Pizza, die auf Backpapier gebacken wurde. Vielmehr wurde abgeraten, Pizza pur auf den Rost zu legen!
24.10.15, 11:57 Uhr
Handysurfer
10
Für die, die nach immensen 9 Kommentaren bereits vergessen haben oder des Lesens unfähig sein sollten, wie der Tipp lautete, hier die Erinnerung:

Eine FRISCHE PIZZA sollte nie pur (also ohne alles!) auf einem Rost gebacken werden, weil der Rost allein den weichen Teig nicht hält. Gleiches gilt für TK-Pizzen, die man erst vollständig (!) auftauen lässt anstatt sie - wie i.d.R. vom Hersteller empfohlen - im tiefgefrorenen Zustand zu backen. Wenn für diese Fälle kein Blech verfügbar ist, vermeidet Backpapier alle Probleme.

Der Tipp war in erster Linie für Anfänger gedacht, die gerade beginnen, einen eigenen Haushalt zu bewältigen. Denn ein durch ausgelaufenen Teig versauter Backofen kann einem das Backen für lange Zeit verleiden.

Und für unsere ganz Schlauen:
@dark_and_angel: Niemand hat je davon gesprochen, tiefgefrorene Pizzen _nicht_ auf das Rost zu legen. So etwas wurde nirgendwo erwähnt, nicht mal ansatzweise.

@tosoniti: "Ich mache die Pizza auch nur auf dem Rost. Mit Backpapier drunter." ist einer der unsinnigsten Sätze, die ich je gelesen habe. Genauso unsinnig wie "Ich laufe immer barfuß. Und trage dabei Socken." oder "Ich bin immer nackt. Unter meiner Kleidung.".
Und wenn die Pizzen zu dunkel oder zu hart werden, hat das mit dem Blech gar nichts zu tun, sondern einzig und allein mit der Einhaltung der Backzeit. Denn zu dunkel oder hart können sie auch auf Backpapier oder Rost werden. Einfach nur darauf achten, unbedingt die Zeiten einzuhalten während des Daddelns am PC oder der Konsole. Mir wird dabei der Pizzaboden auch immer zu dunkel/hart. :)
24.10.15, 16:17 Uhr
Dabei seit 12.9.19
11
@henrike: aber nur wenn der 'Neuling' die Backanleitung nicht lesen kann ???

Zu @Handysurfer : Und welcher 'Neuling' kommt schon auf die Idee, den frischen weichen Teig auf einen Rost zu legen ohne Blech oder Backpapier? Der sollte sich besser aus der Küche fernhalten.
24.10.19, 18:33 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen