Wäscheklammern vor Staub und Nässe schützen

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die Wäscheklammern habe ich einen 3-Liter-Kosmetik-Treteimer aus Edelstahl erstanden.

Hierin sind die Wäscheklammern gut aufgehoben, geschützt vor Nässe und Staub.

Für den Balkon besonders gut geeignet, der Eimer kann dort stehen bleiben und ist immer schnell zur Hand.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1 xldeluxe
5.6.13, 23:11
Da passen eine Menge Klammern hinein ;o)

Leider habe ich schlechte Erfahrungen mit "angeblichem" Edelstahl: Selbst die Regale in meinem Bad rosten nach einiger Zeit!

Aber nett sieht es auf dem Balkon bestimmt aus - allemal besser als diese Klammerschürzen aus Stoff auf einem Bügel ;o))))) - sorry an die, die sie haben...: Ich mag sie nicht!
1
#2 marasu
5.6.13, 23:19
Ich hab einen alten Einkaufsbeutel aus Stoff mit Metallringen als Griffe für die Klammern, da kann ich sie auch in den Garten zur Wäschespinne mittragen.

Wer nur Balkon hat, und die Klammern nicht von da nach dort tragen muss, für den ist der Eimer eine hübsche Idee - unkonventionell und praktisch.
2
#3
6.6.13, 08:19
...und ich habe eine hübsche kleine Plastiktüte von Esprit :-).
Die sieht gut aus, ist sehr stabil und könnte im Bedarfsfall gegen eine Neue ausgetauscht werden.
5
#4
6.6.13, 09:49
Die Sache mit dem Treteimer kommt mir unpraktisch vor. Trittst Du dann wegen jeder Klammer, die Du brauchst, auf's Pedal??? Und runterbücken musst Du Dich dann auch noch?
Ich hab so ein Klammerkörbchen, das es mal irgendwo preiswert im Angebot gab, an der Wäscheleine hängen. Sieht vielleicht nicht grad stylisch aus, ist aber einfach praktisch. Dass die Klammern einstauben kommt bei mir schon deshalb nicht vor, weil sie so oft im Einsatz sind und bisschen Nässe können die eigentlich gut ab.
3
#5
6.6.13, 12:18
Die meisten Kosmetik-Treteimer haben doch einen inneren Platikeimer mit Henkel. Den könnte man beim Wäscheaufhängen entweder auf den Treteimer stellen (der ist somit höher und leichter erreichbar - aber nicht aus Versehen runterschubsen!) oder - noch besser - mit einem S-Haken an den Wäscheständer hängen (also genauso wie ein Klammerkörbchen).
Nach Gebrauch einfach wieder in den Treteimer setzen und alles ist geschützt...
#6 marangove
6.6.13, 13:07
@Watershed:
Ja, Du hast es erfaßt, genau so handhabe ich die Geschichte.
Schöne Grüße
1
#7 xldeluxe
6.6.13, 20:26
@KaterOskar #3:

Könnte ich sein. Bei mir hängt eine von LV im Auto. Nur so zum Anschauen. Bei meinem älteren Auto fast schon dekadent ;o)))))
#8
7.6.13, 10:46
Die Eimer-Idee (Plastikeinsatz anhängen) ist wirklich gut, finde ich. Meine Klammern sind auch zu oft im Einsatz um zu verstauben, aber im Klammerbeutel ist immer jede Menge Siff incl. toter Fliegen. So richtig leer wird der Beutel bei mir nie.. außer wenn er sich dank meiner Schusseligkeit schon mal selbst entleert.
Danke für diesen Tipp !
1
#9
9.6.13, 22:29
SOLLTEN Klammern übrigens irgendwann einmal eingestaubt, versifft, angeschmuddelt, etc. sein, kann man sie ganz fix in der Spülmaschine wieder sauber kriegen. Oder in einem gut verschlossenen Beutel in der WaMa. LGR
#10
10.6.13, 10:55
Danke Rovo1 ! Auf das Naheliegendste kommt man meist nicht...
1
#11
14.6.13, 13:34
Ich habe ein wasserdurchlässiges Körbchen aus robustem Kunststoff an der Wäschespinne hängen; da hängt es vom zeitigen Frühjahr bis zum Herbst. Staubig waren meine Wäscheklammern noch nie; dazu sind sie viel zu oft in Gebrauch. Und wenn sie nass sind - was macht das schon?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen