Auch aus Walnüssen kann man "Marzipan" herstellen.

Walnussmarzipan selbstgemacht

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Ich nehme 500 g Walnusskerne und mahle sie ganz fein. Es dürfen keine groben Srtücke mehr drin sein, daher siebe ich das Walnussmehl nochmal durch und gebe die Stückchen wieder in den Mixer. Wenn man einen Mörser hat, kann man das Nussmehl noch ein bisschen bearbeiten, es geht aber auch so.

Dann nehme ich 400 g Puderzucker und 3 EL Amaretto. Das alles wird zusammengeknetet, man kann noch etwas Amaretto zugeben, sollte der Teig zu bröselig sein.

Das Marzipan kann jetzt weiterverarbeitet werden zu Marzipankartoffeln (Kugeln formen, in Zimt wälzen), Marzipanbroten (Brote formen, mit Bitterschokolade überziehen) oder man kann damit Kuchen dekorieren - was ihr wollt.

Wer keinen Alkohol verwenden möchte, der nehme Wasser und Bittermandelaroma.

Statt 400 g Zucker kann man auch ca 300 g Honig verwenden.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

15 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter