Ausgekämmte Katzenwolle

Wanderraten und Mäuse aus dem Garten vertreiben

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es hatten sich im letzten Jahr Wanderraten im Garten einquartiert. Bedingt durch die Vogelfütterung ernährten sie sich gut am heruntergefallenen Futter. Es gab auch Junge, leider ist das Handyfoto nicht gut geworden, als sich 3 Junge nebeneinander unter dem Futterhaus behaglich in Bauch vollfraßen.

Nun gelang es uns, mit der ausgekämmten Katzenwolle die Ratten zu vertreiben. Ich legte ganze Knäuel vor die Nestlöcher, hängte Knäuel in Bodenhöhe zwischen Rosenäste und andere Zweige. Überall, wo ich sich die Katzenhaare schön duftend halten würden und nicht vom Wind vertrieben werden. Nach langer Beobachtungszeit kann ich sagen, die Wanderraten sind weg!

Nun sagen manche: können die Katzen nicht die Ratten vertreiben? Nein, sie sind zu groß ...

Ist nur ein Tipp für nicht tötendes Vertreiben von Nagern. Jetzt sind sie vermutlich in anderen Gärten der Nachbarn ;) Sie haben ja auch ein Lebensrecht.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare

Emojis einfĂŒgen