Was tun mit restlicher Panade von Schnitzeln?

Aus übrig gebliebener Panade kann man leckere Küchle braten.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Wenn man Schnitzel macht, bleibt ja am Ende häufig noch Panade übrig. Daraus kann man super Küchle ausbraten!

Einfach noch ein bisschen würzen, z.B. mit Pfeffer, Salz, Parmesan, Chilli, und dann soviel Semmbrösel in die Mischung, bis sie ganz fest ist. Dann nach Belieben kleine oder große Küchle formen und sie in Fett ausbacken. Schmecken super als kleine Beilage oder auch am nächsten Tag kalt zu genießen.

Der etwas andere Pausensnack. Kleiner Nebeneffekt für alle, die zu wenig Trinken: Die Küchle machen durstig :) Eine super Gelegenheit, endlich mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Kartoffelsuppe mit Resteverwertung
Nächstes Rezept
Nudeln mal anders - mit Fleischwurst, Erbsen und Hollondaise
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Genüsse "Wiener Art" - Panierte Schnitzel
Genüsse "Wiener Art" - Panierte Schnitzel
28 18
Roastbeef unter knuspriger dicker Pilz-Kräuterkruste
Roastbeef unter knuspriger dicker Pilz-Kräuterkruste
17 19
Fleisch: Panade aus Semmelbröseln hält besser
Fleisch: Panade aus Semmelbröseln hält besser
6 6
10 Kommentare

Rezept online aufrufen