Waschnüsse, Backpulver und Zitronenöl = Super Wäsche

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Waschen mit Waschnüssen klappt hervorragend, sie vertragen sich sehr wohl mit Backpulver für weiße Kochwäsche und die Wäsche wird wunderbar sauber und weich.

Mein Tipp also zu den Waschnüssen, die in einem kleinen Säckchen in
die Trommel kommen, einen KL Backpulver in den Waschmittelbehälter und bei 60 bis 75 Grad waschen. Außerdem gebe ich 10 Tropfen Lime oder Zitronenöl in die Weichspülerbox und die Wäsche duftet herrlich, ist antiallergen und weich.


Eingestellt am

75 Kommentare


#1 Monika
19.10.05, 08:59
Was sind Waschnüsse?
#2 Nicole
19.10.05, 09:49
Würde ich auch gern wissen!?!
#3 Robo :)
19.10.05, 10:55
Monika & Nicole:

Ihr kennt Google?
http://www.google.de/search?q=waschn%C3%BCsse
http://de.wikipedia.org/wiki/Waschnussbaum
3
#4 Bierle
19.10.05, 11:35
...zusätzlich zum obengenannten gebe man noch 200gr Mehrl hinzu, ein halbes Pfund Butter, 2 Eier, ein paar gerieben Mandeln und Schokoflocken. Sollte das Waschwasser zu hart sein, dann füge man noch etwas Milch hinzu.
Das ganze gut vermengen (schleudern mind 1200 U/min bei 90°) und dann auf voller Stufe 75 min in den Wäschetrockner.
Et voilá: Ein 1a Schokoflocki-nuss-Wäschekuchen (Käsesocken in der Wäsche verderben den Geschmack)
#5 The Molecular Man
19.10.05, 13:47
Waschnüsse, Backpulver, Zitronenöl ...wie wärs einfach mit Waschpulver? :-) Kann doch nicht teurer sein, als das ganze oben genannte Zeugs!
1
#6 Miss T
19.10.05, 16:13
Waschnüsse gibts z. B. bei Alnatura. Warum nicht einfach Waschpulver? Es gibt Leute, die vertragen das nicht, kriegen Ausschlag von Waschpulver.

Außerdem finde ich den Tipp ganz gut, weil viele gar nicht wissen, dass es sowas wie Waschnüsse gibt . Ist halt besser für die Umwelt.
#7
19.10.05, 16:58
Vielen Dank!!
Bei euch Muttis kann man wirklich immer wieder was lernen!
- Girlscout
#8
19.10.05, 17:42
#9
19.10.05, 22:09
ich finde den Tip sehr gut
trotzdem Bierle...dein Beitrag hat mich unterm Tisch lvor Lachen krümmend liegen lassen. Danke für den Tip und den Beitrag
Gruß Birgit
#10 Franziska
20.10.05, 13:29
www.waschnuss.com
Ich hab mir mal die Information durchgelesen und wenn nur die Hälfte stimmt, ist das eine tolle Alternative zu Washcmittel und zusätzlich gut für die Umwelt. Ich habe mir mal probeweise was bestellt. Mal sehen wie es funktioniert.
#11
20.10.05, 15:09
Können sich die Kinder hier mit Ihren blöden Kommentaren nicht mal zurückhalten?

Und ja, es gibt Leute die kein Waschmittelvertragen oder umweltbewusst waschen wollen.
#12 ensistima
20.10.05, 16:17
Was sind Waschnüsse?!
#13 ensistima
20.10.05, 16:26
Also gut, ich weiß jetzt was Waschnüsse sind. Und ich hätte da gleich noch einen alternativen und noch günstigeren Waschtipp: Setzt euch einfach mit ein paar Freunden/Freundinnen am Fluss und nehmt zum Waschen Steine. Das ist noch günstiger und bestimmt auch lustiger.
Vor rund 200 Jahren war das die ultimative Waschmethode!
2
#14 Franziska
21.10.05, 09:05
Also weißt du !!! esitima !!!!
deinen Kommentar hättest du dir sparen können. Du kennst wohl niemanden der Neurodermitis hat und wie die Person leidet wenn sie einen Schub hat oder wieder mal ein Waschmittel seine Substanzen ändert und dann die Haut reitzt. Du solltest wirklich vorher nachdenken bevor du solche blöden Kommentare von dir gibst. Informiere dich mal über neurodermitis. Dann weisst du wovon wir hier sprechen.
#15
22.10.05, 04:16
...bestens geeignet für Allergiker, Neurodermitis-Patienten und Menschen mit sensibler Haut...

...Deutlich günstiger als herkömmliches Waschmittel. Die Ersparnis beträgt ca. 50%...

...Reinheitsgrad, der mindestens so hoch ist wie bei Verwendung konventioneller Marken-Waschmittel oder ökologischer Waschmittel...

...halten die Farben länger kräftig und satt als herkömmliche Waschmittel...

...Keine Gewässerbelastung, da 100% natürlich. Ausserdem sind Waschnüsse ein nachwachsender Rohstoff...

...Geben Sie verbrauchte Waschnüsse einfach zum Kompost - Ihre Gartenpflanzen werden es Ihnen danken...

Auch hier nochmal komplett nachzulesen: www.elcompra.de/Goo_Waschnuesse.html
#16
22.10.05, 16:15
Habe vorgestern meine ersten Waschnüsse im Probepackerl bekommen und bin ECHT BEGEISTERT !! Noch nie habe ich so eine tolle Wäsche gehabt, selbst die ekelhaft hartnäckigen Kleckerflecken meiner 6 Monate alten Tochter und ihrer heissgeliebten "Pasta Bambini"-Sauce sind rausgegangen was mir bei den Lätzchen und Stoffwindeln meiner älteren vor 4 Jahren nie gelungen ist. Also : tolle Sache diese Nüsse !
#17 lupina
22.10.05, 19:20
also, trotz der dummen Rezepte: ich (60)habe Waschnüsse probiert; Waschergebnis gut, die Maschine hat's nicht so gut vertragen, da ich nicht an das harte Wasser in Berlin gedacht habe. Dir Trommel war also nicht mehhr blank, benutze also Calgon und alles ist ok. Den Tip werde ich ausprobieren.
Die Weißwäsche kommt aber alle paar Wochen in den Genuß! von normalem Waschmittel, da die Waschnüsse keinen Bleicheffekt haben.
#18 Franziska
27.10.05, 10:48
Wäsche: Ich habe bunte Wäsche mit Wolle gewaschen, also grundsätzlich kamen die Pullover weicher aus der Wäsche als wenn ich Weichspüler genommen hätte, außerdem rochen sie sehr intensiv nach Orange, das war das Aromaöl das ich zugegeben haben. Ich habe zusätzlich noch Wasserenthärter zugegeben. Aber das mache ich ja sowieso.

Putzen: Ich habe das Bad geputzt. Sichtbar ging alles gut weg. Den sog. Lotuseffekt muss ich jetzt noch mal prüfen. Das zeigt dann denke ich erst die Erfahrung. Außerdem weiß ich noch nicht so genau, ob ich nachwischen muss oder nachspülen oder gar trocken nachwischen muss. Das muss ich noch mal in Erfahrung bringen.

Haarewaschen: Also es schäumt nicht und man müsste den Sud jetzt noch etwas andicken können, weil so über den Kopf gießen ist sehr unbequem. Ansonsten ging es super ich hab keine Spülung benutzt. Zum Haarekämmen habe ich dann eine nicht auswaschbare Kur eingesprüht. Und die Haare fühlen sich fest an, aber nicht so weich und fluffig. find ich aber gut, so hab ich nicht so viele Locken *hihi* Außerdem ließen sie sich gut föhnen. Und nun werde ich mal schauen wie das mit dem nachfetten ist. Lt. Anweisung soll es 3-4 Tage halten so das die Haare nicht fetten.
#19 Birgitundseppkerscher@web.de
7.11.05, 12:56
Würde den Tip gerne ausprobiern. Zintonenaromaöl oder Zitronenkochöl
Gruß Birgit
#20 Sumsi
7.11.05, 16:31
waschnüsse ausprobiert, Wäsche ist auf jedenfall weicher, genauso sauber und für meine Tochter mir ihrer Allergie der Hit.
#21 maria
10.11.05, 21:10
ist absolut super ich mache es genau so alerdings benutze ich auch noch das fleckensalz. der chromstahl glänzt wie neu fenster ebenfalls. super
1
#22
23.11.05, 23:06
Liebe Ensistina & co, Waschnüsse sind eine Erfindung der Natur. Die Waschnuss, man könnte sie auch Seifennuss nennen, ist die Frucht des Seifenbaums (Sapindus mukorossi), der vor allem im Norden Indiens und in Nepal beheimatet ist. Die Waschwirkung wird durch den in der Frucht enthaltenen Stoff „Saponin“ erzielt, der sich beim Waschen herauslöst und wie Seife oder Waschmittel wirkt. Ich benutze sie schon lange und habe folgendes festgestellt: Meine Wäsche wird genauso sauber, wie mit herkömmlichen Waschmitteln. Warum ich kein herkömmliches Waschmittel nehme: 1. Waschnüsse sind viel billiger, 2. ich brauche kein Weichspüler, da die Wäsche schön weich wird, (das ganze Chemie Zeug ist eh nicht gut für die Haut). Da kann wirklich kein Weichspüler mithalten! 3. die Fasern und Farben werden (wirklich!) geschont, 4. Ich muss mich nicht mit komischen Gerüchen, wie Frühlingswiese, grüner Apfel etc. zufrieden geben. Sondern kann einfach ein paar tropfen Ätherisches Öl beifügen, (da riecht dann Zitrone auch zitronig und nicht nach chemo- gelber wunderwiese), 5. es ist umweltschonender, auch wenn es für die meissten uninteressant ist. (Man kann es auch als guten nebeneffekt betrachten)
Ja es ist öko, aber keine Erfindung von "Öko's", die irgend wann mal ne Nuss in Waschnuss umbenannten, da sie der Meinung waren, die würden's auch tun.
:-) alles klar??
#23 Pumiestick
22.12.05, 22:44
Wer nicht dran glaubt ist selber schuld!
Hab die Waschnüsse ausprobiert und bin begeistert. Die Wäsche ist auch ohne Weichspüler richtig frisch und weich.
Die Waschnüsse waschen genauso sauber wie herkömmliches Waschmittel und auch wenn man kein Allergiker ist, so kann man den ein oder anderen Vorteil damit erreichen:
Schwarze Wäsche hat keine weissen Flecke mehr die von den Waschpulverresten her rühren!

Übrigens: die Wäsche fühlt sich nach dem Lufttrocknen kein bisschen hart und starr an...

Ein Versuch sollte das wirklich wert sein!

Gruss
AW
#24 Roland
30.12.05, 16:19
Hallo nochmal,

das mit den Waschnüssen hört sich ja wirklich interessant an. Werde das auf jeden Fall mal ausprobieren.

Habe aber noch paar Fragen:
1. Wo gibt es diese Nüsse günstig?
2. Wohin gebt ihr das Duftöl?
3. Wieviel nehmt ihr vom Duftöl?
4. Wie oft kann man diese Nüsse benutzen und für welche Wäsche?

Gruß
#25 Gerhild Berger
31.12.05, 21:55
Ich suche verzweifelt einen ökologischen Wäsche Weichspüler da sich die chemischen Weichspüler um die Faser legen und somit die Feuchtigkeit nicht mehr aufnehmen. Bei kalkhaltigem Wasser ist es noch schlimmer da ummantelt erst der Kalkrückstand die Faser und darauf kommt noch der Weichspüler so dass sämtliche Woll - oder Kunststoffasern "zu" sind und keinerlei körperfeuchtigkeit aufnehmen. Ich erhoffe mir mit einem ökologischem Weichspüler, dass er genau diesen Effekt nicht aufweist. Folgende Mittel habe ich schon probiert: Essig, Zitronenschale und Saft, Salz - kein Jodsalz und Molke aber keines von den Mittelchen machte meine Wäsche schön weich. Jetzt hoffe ich nur, dass Sie mir helfen können. Ich wohne am Fusse des Jura (Schweiz) und wir haben sehr hartes Wasser.
#26
1.1.06, 23:15
@ Roland: Waschnüsse günstig: eBay
Duftöl: auf das Baumwollsäckchen, in dem man die Nüsse mitwäscht oder in das Weichspülerfach der Waschmittelschublade
Wieviel Duftöl? Geschmackssache, 10 Tropfen sind Richtwert
Waschnüsse für jede Wäsche, wäscht man bis einschließöich 60 Grad sind zwei Waschgänge mit den selben Nüssen drin. Bei Weißwäsche Bleichmittel zugeben (zB Backpulver)
#27 Dr. Antiranz
23.3.06, 13:36
Hätte ich die Waschnüsse (Nüsse mit waschaktiven Substanzen in der Schale, lat. Name Sapindus mukorosse) nur viel eher kennengelernt!!!
Das Wasch-, Körperpflege- und Reinigungsmittel vom Baum; ein nachwachsender Rohstoff völlig ohne Chemikalien, haut- oder atemwegsreizende Substanzen und somit DIE Lösung bei Neurodermitis und Allergien. Und das alles können Waschnüsse:

- 100% biologisch abbaubar
- für empfindlichste Haut und Fasern
geeignet
- Weichspüler unnötig !
- optimal auch für Mikrofaser
- extrem preiswert: 200 Wäschen gibt es
ab 6 Euro, bei niedrigen Temperaturen
kann man die Nüsse mindestens 2x
einsetzen !
- man kann sie aufkochen und so einen
Sud herstellen. Damit kann man sie als
- Shampoo, Flüssigseife, Duschgel
und Haushaltsreiniger und Pflanzen-
schädlingsbekämpfungsmittel (Blumen
gegen Blattläuse, Spinnen etc besprü-
hen) nutzen.
Einfach GENIAL !!!

Extratips:

- für weiße Wäsche oder Gardinen 1 Tüte
Backpulver pro Waschladung hinzugeben
- bei sehr kalkhaltigem Wasser oder Müf-
felwäsche (soll´s ja geben...) oder guter
Buntwäsche einen Schuss Essig (riecht
man hinterher nicht mehr) zufügen. Das
entkalkt Wasser und Maschine, beseitigt
Gerüche und bewahrt die schönen Farben
- Falls gewünscht, kann man etwas Lieb-
lingsduft(öl) ins Weichspülfach geben;
ansonsten riecht die Wäsche auch so
herrlich neutral-frisch.

Waschnüsse sind ein echtes Highlight - hoffentlich benutzen sie bald viel, viel mehr Leute, damit es den Menschen und der Umwelt wieder besser geht !
1
#28
31.3.06, 10:28
Vielleicht fehlt den Leuten mit Neurodermitis einfach der Humor?
1
#29
31.3.06, 23:24
sei froh, wenn du keine Neurodermitis hast, du Humorist.
#30 Mechtild
23.4.06, 21:17
Auch ich finde Waschnüsse super, habe nur Probleme mit dem vergilben von Weisswäsche, was dank deinem Tip nun günstiger zu beheben ist als mit Bleichmittel.
#31 eisbär
23.4.06, 23:50
Also bei mir bringt das Zitronenöl überhaupt nix, das einzige was duftet ist das Wasser das wieder abläuft. Ich denke es liegt daran, dass ich das Oel nicht mit dem Wasser verbindet.
#32 Shannen
28.4.06, 12:07
Wohin schüttet man das Backpulver (bzw.den Essig) beim Waschen?
#33 Börek
30.4.06, 22:22
ins Waschmittelfach.
#34 Tina3
16.5.06, 10:17
Ich hätte auch noch einen Tipp zu den Waschnüssen...
Um wirklich das letzte aus den Nüssen ´rauszuholen, lasse ich die Nüsse jeweils einfach im Säckchen drin und lege für die nächste Trommel einfach nur ein paar Schalen nach... Ich entsorge also nicht nach jedem Waschgang. Erst wenn das Säckchen lngsam zu voll wird, gebe ich die Nüsse auf dem Kompost...
#35 Anke
25.6.06, 20:12
Auch wir sind jetzt schon eine zeitlang der Waschnuss verfallen... Kurz um, wir sind total begeistert.
Allerdings setzte ich mittlerweile einen Sud an, damit ist die Waschnuss noch ergiebiger. Ich bekomme somit aus etwa 7-10 Waschnüssen Waschmittelsud für 10 Wäschen sowie 1 Liter Waschnussputzmittel.

Als zugabe geben wir Teebaumöl sowie Ascorbinsäure aus der Apotheke sowie unseren gerade gewünschten Lieblingsduft mit zu.

Wir sind begeistert.
#36 Christian
21.8.06, 12:01
Klappt alles ganz hervorragend und für c.a. 15 Euro incl. Versand ( Ebay ) ist man ein Jahr versorgt !!! Klasse, die Nüsse !!!
#37 Judith
21.8.06, 14:29
Waschnüsse -zur Zeit Reste noch bei Penny zu haben - 5 oer 6 € - bin auch begeistert.
#38 Lissa
21.8.06, 16:30
Umweltbewusst zu waschen und dann auch noch den Geldbeutel zu entlasten, ist natürlich klasse! Aber ich persönlich habe mit Waschnüssen keine gute Erfahrung gemacht: Weiße Wäsche hatte teilweise einen eklig braunen Schimmer, gemüffelt hat die Wäsche - trotz der Zugabe von Zitronenöl oder Essig - auch nach "Erde". Weiß ich nicht, ob man einen solchen Muff auf und in der Wäsche wirklich haben will!
Die Flecken, die durch die Waschnüsse entstehen, lassen sich auch nicht mehr entfernen...

Nee, dann lieber ein herkömmliches Waschpulver (auch billig), aber dafür weiße und duftende Wäsche.
#39 Soja
21.8.06, 19:57
Lissa
wahrscheinlich hast du Waschnüsse mit Walnüssen verwechselt. Was du schilderst, ist nicht typisch für Waschnüsse.
#40 Eleonora
24.8.06, 12:53
Waschnüsse bei E-Bay für 15€ inkl. Versand, da kann man aber noch sparen, schau mal auf www.hafa-haushalt.de
Wasche nur noch mit Waschnüssen, Fleckenseife und Bleichzusatz. Meine Wäsche hatte bis jetzt immer geglänzt.
Natürlich ist die richtige Anwendung notwendig. Und hartnäckige Flecken bedürfen nun mal einer Vorbehandlung, aber diese Information kannst du auch bei denen bekommen.
#41 Horschti
20.11.06, 19:15
Wahnsinn
#42 Cosette
24.11.06, 10:01
...und gerade für Babys und Kleinkinder eine tolle Sache, wenn die Wäsche damit gewaschen wird. Greift die Haut nicht an.
#43 Schirki
21.1.07, 14:20
Waschnüsse gibt es in vielen Weltläden.

www.weltladen.de

Da gibts die Adressen vieler Weltläden und sonst gibts da auch noch andere tolle Sachen als Waschnüsse!
#44 miraleisen
17.4.07, 11:49
Hallo,

In Berlin habe ich gerade 500 g Waschnüsse im Kaufland für 4,99 Euro gekauft. Da war ich ganz erstaunt, dass man sie auch im Supermarkt finden kann.
#45 Detmar
17.4.07, 12:32
vom 17.4.2007
hört sich gut an !
vermisse jedoch die Angabe der Menge an Nüssen pro Waschgang, kann mir da jemand weiter helfen ??
#46 Vera
23.5.07, 00:15
- fünf bis sieben halbe Schalen (etwa 10g) pro Waschgang, reicht für mind. drei Wäschen, zumindest bei guter Qualität
- bei dm gibt's kleine Packungen (150g) für wenig Geld, dann nehmen die Waschnüsse nicht so viel Platz weg (wie ein Jahresvorrat)
- am Besten nur Waschnuss-Schalen kaufen
- falls doch ganze Waschnüsse: unbedingt den KERN entsorgen, der ist GIFTIG!
#47 dagmar ebbinghaus
3.6.07, 09:03
was bedeutet KL ? Kleiner bzw Teelöffel?
#48 Sandra D.
3.6.07, 16:31
@Dagmar: KL=Kaffeelöffel, nehme ich mal an.
#49 Daggi
24.10.07, 01:04
Kenne zwar Waschnüsse nicht, aber kann man sie auch für Buntwäsche verwenden? Frage für einen guten Freund.
#50 Moni
10.2.08, 00:06
Daggi, gerade für Buntwäsche sind Waschnüsse einfach klasse. Die Farben bleiben schön und die Flecken gehen raus!
Falls die Wäsche übrigens mal muffig sein sollte, könnte es sein, daß die Waschnüsse ranzig geworden sind.. Deshalb unbedingt kühl, trocken und luftdicht lagern.
#51 Jörg
28.2.08, 16:52
Ranzig werden die Waschnüsse zwar eher weniger, doch dummerweise können die, wenn von schlechter Herkunft, schimmeln :-(

Und wer eine Probe braucht:
http://waschnuss-shop.de
2
#52 fevrex
4.11.08, 00:18
An die Leute die hier auch nur einen ansatzweise blöden Spruch über Neurodermitis ablassen. Ich bin auf diese Seite gekommen weil ich nach einer Lösung für meine Probleme gesucht habe. Kann sich einer von euch auch nur im entferntesten vorstellen, wie es ist, bis morgens um 5 nicht schlafen zu können, weil Arme und Hals so sehr jucken? Könnt ihr euch vorstellen, dass einem dann wenn man Morgens mit blutigen Stellen, völlig übermüdet aufwacht und dann noch Blicke und Kommentare ertragen muss? Nein? Dann halten verdammt nochmal den Rand.
#53 sabine
8.12.08, 10:38
ich wuenschte, diese nuesse wuerden auch funktionieren, wenn man nicht an sie glaubt.
#54 Harry B
27.4.09, 23:15
Waschnüsse sind super. Habe sie auch laenger ausprobiert, als ich sei asl Restposten für 3 € das Pfund im Supermarkt bekam.
#55 minchenmaus
28.4.09, 16:24
Waschnuesse haben mich nur beim Waschen schwarzer Bekleidung begeistert. Ich benutze wieder Waschpulver. Ich gebe eine kleine Menge Essig/Essigessenz in das Weichspuelfach und habe seit dem keine Allergien vom Waschmittel mehr..
#56 Heidi
23.12.09, 11:31
Wäre es nicht sinnvoll die Nüsse vor dem Spühlgang aus der Maschine zu nehmen?
#57 Der auf dem Teppich bleibt
23.12.09, 13:25
Finger weg von den Waschnüssen! Durch die starke Nachfrage bei Oköfreaks in den reichen Industrieländern sind die Waschnüsse in Indien so teuer geworden, dass arme Einheimische auf die billigeren Waschmittel aus der Chemieindustrie zurückgreifen müssen - und da gibt es KEINE biologischen Kläranlagen!
#58 Petra
23.12.09, 13:46
Und wieviel Kerosin wird verbraucht, um diese Nüsse hierher zu bringen? Da sieht die Umweltbilanz doch gleich ganz anders aus.
Im übrigen schließe ich mich meinem Vorredner an.
#59 Esther
18.2.10, 23:37
Hallo Ihr!

Hat jemand Erfahrung mit Seifenkraut? Man soll auf jeden Fall Wolle damit waschen können.
#60 lorenzana
5.4.10, 14:11
Hallo,
super tip, aber welche menge an waschnüsse gebe ich pro waschgang - ist es auch von der wäscheart - bunt oder kochwäsche abhängig.?
Danke für antwort
#61 koni
11.4.10, 10:08
koni hallo .finde die waschnüsse super alles wird sauber bin noch beim ausprobieren ,aber bis jetzt sehr zufrieden. 11.4.2o10
#62
27.4.10, 13:18
Das Waschnüsse so toll ökologisch sein sollen ist ein Ammenmärchen. Durch unsere Kaufwut sind z. b. die Preise in Indien der Waschnüsse um das sechsfache gestiegen. Die Folge davon ist, dass sich viele Indische Hausfrauen sich die Waschnüsse nicht mehr leisten können und somit auf die normalen, ökologisch sehr bedenklichen Waschmittel, ausweichen müssen.
Der Haken ist nun, das die Waschmittel dort lange nicht so ausgefuchst, d. h. umweltfreundlich sind wie bei uns. Zudem ist die Abwasserentsorgung in Indien nicht auf unserem Stand. Die ökoloischen Schäden sind in Indien weit höher als die, die wir hier bei uns vermeintlich verhindern. Die Ökobilanz der waschnüsse ist nämlich negativ.

Fazit:
Bevor man jedem Ökotrend völlig blind und hirnlos hinterherrennt sollte man sich als mal vorher etwas informieren und die Folgen im Auge behalten.

Zduem ist es interessant, das neben Stiftung Warentest selbst Ökotest, die ganz sicher nicht zu den Waschmittellobbyisten gehören, den Waschnüssen nur eine miserable Waschleistung bescheinigen. Note mangelhaft.
#63
8.5.10, 20:58
Wenn die Preise in Indien so gestiegen sind, wird das wiederum neue Arbeitsplätze (und Bäume) schaffen.
Ich habe auch schon gelesen, das sich keine Wirkung der Waschnusse nachweisen lässt.

Aber mit der Wäsche bin ich zufrieden!
Fenster, Bad, Auto, Fußböden etc. werden zuverlässig sauber.
Wiederanschmutzung scheint wesentlich verbessert.
Als Körperpflegemittel: Fußgeruch gehört der Vergangenheit an.

Ich denke ich werde auch weiterhin Waschnüsse benutzen.
Ich werde auch weiterhin anderen Waschnüsse empfehlen.
Ich hoffe damit Menschen in Indien, auf längerer Sicht, einen Arbeitsplatz zu unterstützen.
Ich hoffe damit die Umwelt in Deutschland etwas zu entlasten.

lieben Gruß Kodo
#64
9.5.10, 14:23
Ne, das schafft keine neuen Arbeitsplätze in Indien.... Diese Vermutung ist ein Irrtum. Neue Bäume mag es schaffen. Es dauert aber mind. 10 Jahre bist ein Baum die Früchte trägt. Und weiterhin ist dann fraglich, ob die Waschnüsse ökologisch angebaut werden oder ob Plantagen angelegt werden und dort dann noch mit den ganzen landwirtschaftlichen Chemikalien hantiert wird.....

Es ist alles nicht so ÖKO mit den Waschnüssen wie es aussieht. Mag zwar sein das wir hier die Umwelt ein wenig entlasten. Aber die Umweltschäden die dann an anderer Stelle entstehen sollten wir auch im Auge behalten.
Die Waschnüsse sind einfach nur Geldmacherei und sonst GAR NIX.
#65 Susanne67
11.5.10, 07:35
@#27: Wenn man ein Kind hat, dass sich wg Neurodermitis bis auf die Knochen blutig kratzt, dann ist das nicht wirklich lustig. Schlage einen Selbstversuch vor mit anschließender Humorkontrolle. Ansonsten: Klappe halten.
#66
11.5.10, 08:28
Ich habe einige Jahre mit Waschnüsse gewaschen für unsere geplagte Haut war es ein Segen! Für die Waschmaschinenhersteller auch.In der Waschmaschine bleiben immer mehr Rückstände,und nach einiger Zeit lösen diese sich und hängen dan wieder in der Wäsche .Habe es selber zu Gesicht bekommen .Eine eklige Angelegenheit. Die Leistung der Maschine läst enorm nach.Die Waschmaschinhersteller empfehlen mehre male im Monat Kochwäsche mit Pulferwaschmittel zu machen um Wäsche und Maschine Sauber und Hyg.Rein zu halten.Ich nehme es nur noch für Feinwäsche im Zusammenhang mit Zitronensaft oder Zitronenessig.
#67
11.5.10, 10:40
@ Knuddelbärchen:
Du siehst mich erschüttert. Wenn ich also die Waschnüsse benutze und damit hier die Umwelt entlaste, bin ich gleichzeitig an den Umweltschäden schuld, weil die Abwasserversorgung in Indien nicht die beste ist?
Ob ich also die Nüsse benutze oder nicht, ich bin auf jeden Fall schuld. Hm...
Ganz ehrlich? Setz' die Nüsse auf den Index, zieh' dein Käppi auf und rette jeden Tag die Welt. Wir werden dich unermüdlich anfeuern.

Nix für ungut, aber überdenke deine Argumente doch bitte noch einmal, ja?

Gruß Rondaheim
#68
11.5.10, 16:36
Was nützen mir Waschnüssen, wenn meine Wäsche hinterher nicht sauber wird????? Man lese sich nur einmal Stiftung Warentest durch und man ist im Bilde.
#69 asdfjköl
20.7.10, 19:08
Hmm... ich wasche Wäsche eigentlich hauptsächlich, um Schweißgestank rauszubekommen, was mit dem normalen (parfümiertem) Waschpulver normalerweise sehr gut klappt - Wäsche riecht schön "frisch". Ob da die Waschnüsse mithalten können? Kann ich mir schwer vorstellen. Wer Ausschlag von Waschpulver bekommt, sollte die Wäsche evtl. erst mal länger spülen, bevor er was anderes ausprobiert. Für Allergiker gibt es doch inzwischen bestimmt auch spezielle Waschpulver? Die Waschnüsse würde ich da höchstens als letztes Mittel ausprobieren.
#70 MCMLXIII
27.7.10, 11:12
Ich kann Knuddelbärchen nur Recht geben. Waschnüsse haben eine nicht nennenswerte Reinigungswirkung. Und wenn hier viele glauben, dass die die Wäasche so gut gewaschen hätten, dann liegt das vermutlich daran, dass die vermeintlichen Flecken, die nach der Wäsche verschwunden sind, auch mit bloßem Wasser rausgegangen wären.
Hartnäckige Flecken schaffen die nicht. Ich weiß es, hab's ausprobiert. Und das mit dem Duft durch ätherisches Öl funktioniert ebensowenig. Und wenn man dann jemand im Haushalt hat, der noch extrem unter den Achseln schwitzt, dann hilft nur noch die chemische Keule in Form von Hygienespüler.
Und nicht alles, wo öko drauf steht ist auch öko drin.
#71 Oberon
31.7.10, 17:26
Schade, dass sie bei mir nicht funktionieren. Die Flecken sind immer noch drin, Unterm Arm stinkt die Wäsche immer noch leicht nach Schweiss und in meinem Taschentuch waren noch Popelreste drin (40°C) Allerdings hatte ich die Nüsse schon das zweite mal nach davor 30°C verwendet. Die Wäsche hat auch kaum geschäumt. Beim ersten mal war ich zufrieden und das Tragen der Wäsche ist mit Waschmitteln wesentlich angenehmer als mit anderen Waschmitteln. Muss man etwas dazugeben, dass die Flecken rausgehen?
#72
4.9.10, 13:08
@ # 66 Rondaheim

Man merkt, das du nchts begriffen und keine Ahnung hast. Meine Argumente muss ich nicht überdenken. Die sind bewiesen. Wer Stiftung Warentest und Ökotest liest, ist besser informiert.
2
#73
8.12.10, 18:40
@Rondaheim:
Ich muss Knuddelbärchen beipflichten.
Und wenn man zu diesen Argumenten noch betrachtet wie viel Kerosin verbrannt wird um dieses ach so ökologische Superwaschmittel zu uns zu bekommen, wird die Sache noch hanebüchener!

@all:
Ich selbst habe noch nie Waschnüsse getestet und werde es wahrscheinlich auch niemals tun! Die Erfahrungen von Freunden und Bekannten reichen mir völlig, und die Tatsache, dass ich die Flecken die sie (die Supernüsse) in weiße Oberhemden fabrizierten nur mit härtester Chemie wieder herausbekam (solche Fälle landen immer bei mir...).
Benutzt sie fröhlich weiter, die Waschmaschinenhersteller wird es freuen! Die waschaktive Substanz in den Waschnüssen ist Seife bzw. Saponin und diese reagiert bei kalkhaltigem Wasser (und wer hat das nicht?) zu Kalkseife. Diese sitzt dann sehr hartnäckig in der Maschine.... seeeehr lecker! Und der Teil der zu Kalkseife reagiert ist für den Waschvorgang an sich übrigens verloren.
Abhilfe: Wasserenthärter um das Wasser entsprechend weich zu machen.
Und was tut man wenn man sich Kaffee, Tomatensoße etc. über das Hemd gekippt hat oder Junior reichlich Gras in der Jeans hat? Also kippen wir ein Bleichmittel dazu. Die Liste lässt sich noch um Fett, Eiweiß etc. erweitern und was haben wir dann? Ein astreines Vollwaschmittel!
Einziger Unterschied: Ein biologisches und relativ schlecht wirksames Tensid, welches man mit größeren Umweltschäden am Produktionsstandort und einer Menge Kerosin erkauft haben, großes Kino!!!
Und zur Neurodermitis:
Auch wenn ich sie nicht habe, bedauere ich jeden aufrichtig, der sich damit rumplagen muss! Ich habe Fälle im Freundeskreis und in der Familie, Waschnüsse haben aber noch keinem der Betroffenen geholfen. Geholfen haben: intensiveres Spülen der Wäsche, ein parfümfreies Waschmittel und der Verzicht auf Weichspüler. Bei vielen war die Ursache übrigens nicht in der Wäschepflege sondern in der Ernährung etc. zu finden.
Apropos Weichspüler:
Was genau soll das ätherische Öl (kann übrigens auch zu Neurodermitisschüben führen) im letzten Spülgang bewirken? Öle (auch ätherische) lösen sich ohne Emulgator nicht im Wasser! Entsprechend wird die Wäsche auch garantiert nicht gleichmäßig duften, schlimmstenfalls könnte sie Fettflecken kriegen (bei der Menge unwahrscheinlich).
Und was genau bewirkt ein Eßlöffel Essig? 20ml 5%iger Essig auf gute 10 Liter Wasser werden kaum in der Lage sein Kalk zu lösen oder ähnliches... sollte mich wundern, wenn sich die Säure im Wasser nachweisen ließe. Naja, immerhin schadet sie in dieser Dosis auch der Maschine sicher nicht...
Noch besser ist die inflationäre Anwendung von Backpulver als Bleichmittel oder Aufheller (was genau, hab ich noch nicht verstanden)! Enthalten sind neben Stärke noch Dinatriumdiphosphat und Natriumhydrogencarbonat. Das Phosphat säuert das Ganze an und Natriumhydrogencarbonat gibt in sauren Lösungen Kohlendioxyd ab (welches dann den Kuchen aufgehen lässt). Bleichmittel hingegen spalten jedoch atomaren Sauerstoff ab ("Aktivsauerstoff") und dieser ist in der Lage Farbstoffe zu oxidieren und entsprechend zu beseitigen, Kohlendioxid hat keine Bleichwirkung, hatte nie eine und wird vermutlich auch nie eine entwickeln... nicht alles was bei Kontakt mit Waser aufbraust, bleicht auch...


Liebe Grüße,

Daniel
#74
18.4.11, 14:38
Ich wasche schon seit Jahren mit Waschnüssen ( gibt es inzwischen auch in flüssiger Form) ,super für Allergiker,weiche Wäsche,gut für die Umwelt,Farben bleiben erhalten und die Wäsche läugt weder ein noch verliert sie ihre Form. Bei Weißwäsche ein Päckchen Backpulver dazu und alles ist bestens.
#75
12.9.13, 10:06
@Bierle: Hey, wustest du eigentlich, das man mit waschnüssen und Gallseife und soda viel günstiger wäscht als mit waschmittel. es richt auch nicht so heftig nach parfüm!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen