Da ein tropfender Wasserhahn auch eine unnötige Wasser- und Geldverschwendung bedeutet, sollten wir reagieren. Aber wie?
2

Wasserhahn tropft - Reparaturanleitung

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Plopp, plopp, plopp, ein leises aber dennoch nervtötendes Geräusch, das uns auf einen tropfenden Wasserhahn aufmerksam macht.

Da ein tropfender Wasserhahn auch eine unnötige Wasser- und Geldverschwendung bedeutet, sollten wir reagieren. Aber wie?

Wie man einen tropfenden Wasserhahn schnell & einfach repariert:

  1. Wasserzufuhr stoppen, indem man das Eckventil, das sich unterhalb des Beckens befindet, schließt. Sind es zwei Eckventile, müssen beide zugedreht werden.
    Beachte: Befindet sich der tropfende Wasserhahn in der Dusche oder in der Badewanne, so muss das zentrale Sperrventil für die gesamte Wohnung geschlossen werden. Dies findest du in der Regel im Badezimmer.
  2. Druck ablassen, indem der Wasserhahn etwas aufgedreht wird.
  3. Drehgriff entfernen. Abhängig vom Hahnmodell entweder durch einfaches Ziehen oder mithilfe einer Rohrzange etwas anschrauben (Drehgriff mit einem Stück Stoff vor dem Zerkratzen schützen).
  4. Ventil lösen. An der Oberseite ist das Ventil mit einem Sechskant versehen. Dieses entweder mithilfe eines passenden Schlüssels oder mit einer Rohrzange entgegen dem Uhrzeigersinn lösen. Nun kann das Ventil leicht mit der Hand herausgedreht werden.
  5. Ventil prüfen. An der Unterseite befindet sich die Dichtung, die mittels einer Mutter auf einer Metallscheibe befestigt ist. Die Mutter lösen und die Dichtung mittels eines kleinen Schraubenziehers aus ihrem Metallbett heben. Ist die Rückseite der Dichtung glatt, kann sie fürs Erste einfach umgedreht werden. Ansonsten muss im Baumarkt eine neue besorgt werden.
  6. Wasserhahn wieder zusammenbauen. Hierzu alle Schritte in umgekehrter Reihenfolge wiederholen.

Nun den Wasserhahn aufdrehen, Ergebnis überprüfen und sich zu einer erfolgreichen Reparatur beglückwünschen!

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

11 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter