Weihnachtliche Nussecken selber machen - mit Schokolade

Weihnachtliche Nussecken selber machen - mit Schokolade
13
Fertig in 

Diese kleinen Nussecken sind ein tolles Weihnachtsgebäck und sollten eigentlich dreieckig werden. Egal, viereckig sind sie genauso lecker!

Zutaten

2 Portionen
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 175 g gute Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etwas Butter zum Einfetten der Form

Belag der Nussvierecke

  • 200 g Aprikosenmarmelade
  • 175 g gute Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g gemahlene Nüsse
  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 4 EL Wasser
  • 100 ml Milch
Nährwerte pro Portion
Proteine:66 g
Kohlenhydrate:381 g
Fette:214 g
Kalorien:3.705 kcal

Die Vorbereitungen

  1. vorheizen auf 180 Grad bei Ober-/Unterhitze.
  2. Backform einfetten, die Maße der Backform sind 29 x 42 x 29cm und 7cm hoch.
  3. Küchenmaschine bereitstellen.
  4. Alle Backzutaten zimmerwarm werden lassen, außer der Butter.

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl und gebe ich alles in die Rührschüssel meiner Küchenmaschine. Die kalte Butter nehme ich sofort aus dem Kühlschrank und schneide sie in mittlere Würfel, die ich dann auch in die Rührschüssel zu den anderen Zutaten gebe und knete mit dem Knethaken alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig.
  2. Wenn der Mürbeteig fertig geknetet ist, bemehle ich meine Hände und nehme den Teig aus der Schüssel sofort in die Backform, drücke ihn in der Backform auseinander, nehme mir ein Mini-Backrolle und rolle so meinen Teig in die Ecken der Form. Zwischendurch streue ich immer ein bisschen Mehl über den Teig damit mir kein Teig an der Rolle festklebt.
  3. Jetzt wird Aprikosenmarmelade auf dem Teig gleichmäßig verteilt. Dafür benutze ich einen Teigschaber.
  4. Nach 27 Minuten nehme ich den gebackenen Teig aus dem Ofen und lasse in etwa 5-10 Minuten abkühlen.
  5. Jetzt schmelze ich in einem Topf, den ich auf die Herdplatte gestellt und auch eingeschaltet habe, zuerst die Butter mit dem Zucker, den ich mit dem Vanillezucker gemischt habe. Das Rühren nicht vergessen! Dann kommt das Wasser und die gemahlenen Nüsse dazu. Ich lasse alles einmal aufkochen, verteile die Masse auf der Aprikosenmarmelade und streiche alles schnell gleichmäßig glatt.
  6. Nach 10 Minuten Abkühlzeit löse ich den Kuchen von den Rändern meiner Backform und entferne den Rahmen der Form.
  7. Da der Teig noch warm ist, kann ich schon anfangen ihn mir mit einem scharfen großen Messer zurecht zu schneiden.
  8. Zuerst schneide ich ihn diagonal in Streifen, dann drehe ich die Form einmal um sich selber und schneide sie noch einmal diagonal in Streifen. Bei mir sind es jetzt kleine Nussvierecke geworden anstatt kleine Dreiecke.
  9. Lasse sie nochmal 10 Minuten abkühlen und hebe sie dann auf den Küchenkrepp zum Verzieren mit der Vollmilchkonvitüre.
  10. Ich stelle mir ein kleines Töpfchen auf die Herdplatte und schalte die Herdplatte ein.
  11. Ich schütte die in den Topf. Dann kommt noch die Vollmilchkuvertüre dazu und lasse alles auf kleiner Flamme schmelzen. (Den  Tipp mit der Milch und der Schokokuvertüre im Topf zu schmelzen und nicht im Wasserbad wie es normal üblich ist, habe ich von einem Koch gesagt bekommen. Dann wird die geschmolzene Schokokuvertüre schön glänzend und es geht schneller.)
  12. Ich lasse die geschmolzene Kuvertüre etwas abkühlen und schütte sie dann in meine kleine Dekorierflasche mit der feinen kleinen Lochtülle. Ich setze den Ring mit darauf und drehe alles fest zu.
  13. Nun ziehe ich mit der Vollmilchkuvertüre diagonale Linien von oben nach unten bis alle Nussvierecke mit Schokokuvertüre verziert sind.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nach backen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Die besten Nussecken - Weihnachtsgebäck
Nächstes Rezept
Nougatplätzchen - schnell und einfach
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,9 von 5 Sternen,
16 Kommentare

Als Form meinst du bestimmt ein Blech.
Jetzt zur Zubereitung: Die Aprikosenmarmelade würde ich erst nach dem Backen auf dem Teig /Boden streichen.
Ansonsten hört sich das Rezept sehr gut an.

Ich weiß schon gar nicht mehr was ich noch alles backen soll. Es werden hier so viele tolle Rezepte eingestellt. 😘😍😋🤗
Selbst wenn sie rund wären 😀 Hauptsache es schmeckt ❤ prima gemacht, liebe Regina! LG Petra
@Orgafrau: Ja ich habe ja die Maße von der Form , von Zenker im Rezept mit angegeben und ich finde, man kann den Mürbeteig auch zusammen, wenn ich die Aprikosenmarmelade darauf gepinselt oder verteilt habe backen es kommt ja die Nussmasse auch noch darauf . Oder wieso bäckst du den Mürbeteig extra? Das kann aber auch jeder machen wie er will , also meine Erfahrung so wie ich es im Rezept beschrieben habe, ist bisher immer noch gut gewesen . Aber danke dir für deinen Kommentar 👍
Regina

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!