Weihnachtlicher Fruchtsalat

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In der Winter- und Weihnachtszeit esse ich sehr gerne Fruchtsalat mit Joghurt.

Hierzu braucht man für 2 Personen als Zwischensnack oder Nachtisch:

1 x 500 g Joghurt (Natur)
2 x Äpfel
2 x Bananen
einige Weintrauben
1 x Mandarine
Zimt
Zucker oder flüssigen Süßstoff

Zubereitung:

Den Joghurt in eine Schüssel geben.

Äpfel bei Bedarf schälen, danach in Würfel schneiden.

Bananen in Scheiben schneiden, Weintrauben ganz oder halbiert dazu.

Mandarinen am besten in ganzen Spalten dazugeben. Halbierte Mandarinenspalten können, wenn sie nicht sehr süß sind, den Quark bitter machen und man muss unnötig nachsüßen.

Das Ganze miteinander vermengen und mit Zimt abschmecken.

Wenn das Obst nicht süß genug ist kann man noch mit Zucker oder Süßstoff nachsüßen. Wenn man nachsüßt kann man statt Zimt und Zucker einzeln auch Zimtzucker nehmen.

Mit Vanillezucker schmeckt es auch sehr gut. Hierzu ein bisschen Milch erhitzen und den Vanillezucker einrühren bis alles aufgelöst ist, dann in den Quark rühren.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
4.11.10, 00:05
Lecker! Wußte allerdings nicht, dass der Quark durch die geschnittenen Mandarinenspalten bitter schmecken könnte. Von Kiwi habe ich da mal ähnliches gehört. Etwas nachsüßen mach ich zwar immer, aber werde mal darauf achten, ob ich dann weniger brauche, wenn die Scheibchen ganz bleiben. Bei Weintrauben achte ich auch darauf, dass sie keine Kerne haben, ißt sich angenehmer, als zwischendurch die immer auszuspu... *ggg*
#2
4.11.10, 13:04
hört sich sehr lecker an (:
mit dem zimt .. hmmm lecker. *-*

Danke für den tollen tipp (:
#3
4.11.10, 13:08
Mein Tipp; nur Zimt ist zu öde...gleich fertiges Lebkuchengewürz einstreuseln, da ist alles drin! Wer nicht auf die Linie achtet ist dann auch geschmacklich mit Honig noch wesentlich besser bedient...
#4
5.11.10, 21:43
@ Backoefele:
Ich versuche sie immer in ganzen Spalten zu lassen, da nicht ganz so süße Madarinen den Quark oft bitterer machen und man süßt dann nur unnötig nach.

@ huschelle:
Du kannst das ganze auch pürieren bzw. ganz klein geschnittenes Obst hinzugeben und einfrieren bzw. in eine Eismaschine geben. Macht sich zu Bratäpfeln, Pfannkuchen oder ähnlichem sehr gut. Dann gebe ich aber keine Äpfel mehr in das so entstandene Fruchteis.

@ Jajasis:
Wir sind nicht so die Lebkuchenfans. Essen Lieber Spekulatius und selbstgebackene Plätzchen. Daher nehmen wir nur Zimt. Aber Abschmecken kann das ja jeder, wie er das möchte. Lebkuchengewürzt schmeckt (wer´s mag) sicher auch gut.
#5
8.11.10, 10:36
Das ist gut und gesund. Ich kaufe nur Naturjoghurt und Naturquark. Dann gebe je nach Jahreszeit die Früchte zu, gesüßt mit Ahornsirup (gibt es z.B bei Aldi).
Dann weiß ich wenigstens, dass Früchte drin sind.
#6 sissili
8.11.10, 18:20
ein schönes rezept aber was haltet ihr davon weniger apfel zu nehmen,aber dafür eine frische feige und eventuell auch nur 1 banane und dafür noch eine kaki.dann ist es noch festlicher.
aber das kann ja jeder selber nach geschmack und obstkorb für sich entscheiden.
#7
8.11.10, 22:07
im rezept steht was von joghurt aber nichts von quark,also kann dieser ja garnicht bitter werden..
#8
14.11.10, 21:45
wirklich schön weihnachtlich
1
#9
20.11.10, 15:46
kann man nicht gleich mandarinen aus der dose nehmen?da braucht man nicht nach süßen.und dem joghurt macht es nicht`s aus.
#10 sissili
20.11.10, 17:15
@fabia2003: wenn du lieber dosenfrüchte magst,kannst du sie nehmen,aber frisch schmeckt natürlich viel besser.macht doch auch nicht viel mehr arbeit und es lohnt sich wirklich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen