Weihnachtspaten gefunden – Hoffnung für Tierheim-Dauerbewohner

Sie alle hätten eine traurige Geschichte zu erzählen - unsere sechs tierischen Patenkinder. Doch die guten Geister im Tierheim kümmern sich um sie. Und mit neuen Patinnen und Paten gibt es zusätzliche Hoffnung.
4
Lesezeit ca. 3 Minuten

Zwei dauerhaft im Tierheim lebende Tiere bekommen in diesem Jahr ein besonderes Weihnachtsgeschenk: zwei Paten, die sich im Tierschutz stark machen! Sechs tierische Schicksale, die unter die Haut gehen, hatten wir euch dafür am 1. Dezember vorgestellt. Heute gibt es zwei kleine Happy Ends, eine traurige Nachricht – und viele zu Herzen gehende Beispiele.

Inhaltsverzeichnis

  1. Jede Menge Bewerbungen
  2. 365 Tage Hoffnung in Ludwigsburg für …
  3. 365 Tage Hoffnung in Stuttgart für …
  4. Wie geht es weiter?
  5. Danke für Futterstellen, Igelhäuser, Bienenwiesen und Tieradoption
  6. Last-Minute-Weihnachtsgeschenk: Eine Patenschaft für ein Tierheimtier

Jede Menge Bewerbungen

Seit dem 1. Dezember haben die Elternzeitung Luftballon und wir bei Frag Mutti eine Menge wunderbare und sehr rührende Zuschriften von euch bekommen. Sie alle sind im Lostopf gelandet – und nun haben die Weihnachtsengel zwei davon gezogen.

Dabei gab es im Vorfeld leider auch eine traurige Nachricht: Katze Leyla, die mit bereits 10 Jahren wegen des Umzugs ihrer Menschen im Tierheim Ludwigsburg abgegeben wurde, hat Weihnachten – und eine Patenschaft – leider nicht mehr erlebt. Dabei kamen gerade für sie einige Zuschriften von Menschen, die ihr Schicksal sehr berührt hat.

Doch es gibt noch jede Menge weiterer heimatloser Tiere, die ebenfalls kaum eine Chance auf eine Adoption haben und im Tierheim weiter auf einen Funken Hoffnung warten. Zwei von ihnen bekommen heute ein besonderes Weihnachtsgeschenk.

365 Tage Hoffnung in Ludwigsburg für ...

Gucci und Zalando!

Für die beiden Kaninchen ohne Aussicht auf Adoption gibt es ein Happy End mit Elfriede B. aus Pforzheim. In ihrer Bewerbung schreibt sie: „Ich habe heuer aus mehreren leeren Milchtüten Vogelfutterhäuschen mit unseren dementen Bewohnern gebastelt. Die Öffnungen sind auch groß genug für Eichhörnchen. Wir haben 3 davon im Außenbereich und einige bei den bettlägerigen Bewohnern aufgehängt.“

Vielen lieben Dank, Elfriede!

 Kaninchen Gucci (hell) wurde auf einem Supermarktparkplatz ausgesetzt.Zalando (dunkel) ist ein chronisches Schnupfenkaninchen.

365 Tage Hoffnung in Stuttgart für ...

ATTILA!

Die Kinder-Patenschaft geht nach Stuttgart. Sieben Jahre alt ist Jona H, hilft sehr gerne allen Tieren und füttert nicht nur Vögel im Garten. "An einer Stelle im Garten sammeln wir geschnittene Zweige und die Herbstblätter; in der Hoffnung, dass ein Igel dort überwintert."

Vielen lieben Dank, Jona.

Ziemlich mitgenommen war Kater Attila, als er als Fundtier im Tierheim Stuttgart ankam.

Wie geht es weiter?

Elfriede und Jona, ihr bekommt gleich noch persönlich Post von Frag Mutti. Dann setzen sich die Tierheime Stuttgart und Ludwigsburg mit euch in Verbindung und verschicken die Urkunden von euren tierischen Patenkindern.

Übrigens trudelten bei der Elternzeitung Luftballon und uns nicht nur Bewerbungen aus Stuttgart und Pforzheim ein, sondern aus allen Himmelsrichtungen, von Vaterstetten bis Leipzig.

Viele davon gingen uns sehr zu Herzen. Und nur zu gerne hätten wir allen eine Patenschaft geschenkt. Auf jeden Fall bedanken wir uns für jede einzelne Zuschrift – und für alles, was ihr Gutes für Tiere tut.

Danke für Futterstellen, Igelhäuser, Bienenwiesen und Tieradoption

Von der Organisation von Futterstellen und Igelhäusern im Garten bis hin zu selbst gebastelten Insektenhäusern, Bienenwiesen und natürlich der Adoptionen von heimatlosen, oft verletzten Tieren reicht euer Einsatz.

Viele von euren Ideen und Berichten waren so wunderbar, kreativ und ergreifend, dass wir sie euch nicht vorenthalten wollen:

Birgit B. spendet regelmäßig an das „Speyrer Tierheim in Form von Tierfutter, oder auch mal Decken für die Hunde- und Katzenkörbchen.“

Karin K. aus Aichach befüllt zum Beispiel täglich ein Vogelhäuschen: „… ich glaube hier füttert außer mir niemand - es kommen täglich mindestens 70 Vögel aller Art zum Fressen. (...) Für den Sommer hängen mehrere Nistkästchen und ich hoffe, daß sich wieder Stare niederlassen und brüten werden. Es macht immer wieder Freude zu sehen, wenn die Kleinen ausfliegen.“

Bianka D. unterstützt unter anderem den Gnadenhof von Carry Lerch in Worms.

Kerstin H. hat vor sechs Jahren Mischlingshündin Nika aufgenommen. „Sie ist in Bulgarien geboren, lebte dort 7 Monate im Shelter, kam dann zu deutschen Studenten, die sie, über 5 Monate gequält und verprügelt haben.“ Wegen der Mangelernährung in dieser Zeit leidet Nika zwar an Schmerzen und gesundheitlichen Problemen. Doch Kerstins Fazit: „Sie ist trotz allem ein sehr glückliches Mädchen geworden, die sich in ihrem kleinen Rudel, mit 2 weiteren Huskys sehr wohl fühlt.“

Besonders gefreut haben wir uns auch über die Bewerbung des 5-jährigen Samuel. Sein Traumberuf ist Tierretter! Und seinen letzten Kindergeburtstag hat er zum Motto „Tierrettung“ gefeiert.

Auch die 13-jährige Lara aus Nürnberg liebt Tiere. "Bei uns leben zwei Mischlingshunde aus dem Tierschutz und zwei Katzen. Beide haben nur ein Auge, unser Kater ist auf dem vorhandenem Auge aber fast blind. Wir haben beide jetzt 8 Jahre und sie sind soooo toll!" Auch zwei Wellensittiche, Fische und eine Landschildkröte leben bei Lara. Sie rettet beim Gassi-Gehen Schnecken und hat außerdem Nistkästen, Igelhäuser und Futterstellen für Vögel und Eichhörnchen im Garten. Noch eine besonders schöne Idee von Lara: "Seit ein paar Monaten haben wir auch eine Futterpatenschaft für einen Hund. Er sitzt aber leider in der Ukraine. Vielleicht können wir ihm so helfen, er ist so dünn."

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern danken wir für ihre Geschichten, Bilder und Nachrichten. Viele von euch spenden bereits für Tiere in Not – auch dann, wenn ihnen selbst nur wenig zum Leben bleibt. Bitte, vergesst die Tiere auch in Zukunft nicht. Sie schenken uns so viel Liebe. Komplett kostenlos.

Last-Minute-Weihnachtsgeschenk: Eine Patenschaft für ein Tierheimtier

Fehlt dir noch ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk in letzter Minute? Die Tierheime Ludwigsburg und Stuttgart freuen sich immer über Spenden – und weitere Patinnen und Paten: 

Tierschutzverein Stuttgart und Umgebung e.V.
BW Bank
IBAN: DE37 6005 0101 0002 9201 57
BIC: SOLADEST600

oder über https://stuttgarter-tierschutz.de/spenden/

Tierheim Ludwigsburg e.V.
KSK Ludwigsburg
IBAN: DE80 6045 0050 0000 0095 68
BIC : SOLADES1LBG

oder über Paypal: www.tierheim-lb.de.

Wir wünschen euch und euren gefiederten oder schuppigen Kumpels sowie allen Fellnasen frohe Weihnachten und ein friedliches, gesundes neues Jahr!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kleintieren im Winter Wärme spenden
Nächster Tipp
Was tun, wenn das geliebte Haustier stirbt?
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Tierliebe mit Herz und Verstand - Beschnuppern im Tierheim
Tierliebe mit Herz und Verstand - Beschnuppern im Tierheim
27 18
Schöne und originelle Weihnachtsgeschenke
Schöne und originelle Weihnachtsgeschenke
16 7
1 Kommentar

Tipp online aufrufen