Henrikes Lifehacks: Fröhliche Weihnachten - oder Organisation ist alles

Weihnachtsstress vermeiden & richtig organisieren

Der Deckel zu unserem Frag-Mutti- hat einen Namen: Henrike. Unsere Meisterin der Tipps kümmert sich seit vielen Jahren mit viel Herz und Sachverstand um eure Rezepte, Bilder und Beiträge. Dabei häuft sie jede Menge spannendes Insiderwissen inklusive „Aha-Effekt“ an, das sie ab sofort jeden zweiten Freitag mit euch teilt – bei „Henrikes Lifehacks“:

Heute verrät uns Henrike, wie du Stress an Weihnachten reduzieren kannst.

6 Tipps für ein friedliches Fest & weniger Stress

HenrikeHeute ist also endlich Weihnachten: Viele von uns freuen sich schon lange darauf. Familie und Freunde - die Liebsten - um sich zu haben, Gemütlichkeit. Wir sehnen uns sehr danach, Zeit zusammen in Harmonie zu verbringen, mit leckerem Essen und glücklichen Kindern.

Da braucht niemand Stress. Leider lässt dieser sich oft nicht vermeiden und gehört zum Weihnachtsfest dazu, so wie auch die Geschenke oder das festliche Essen. Doch wir haben es in der Hand, den Stress zumindest zu reduzieren. Denn gerade in dieser Zeit brauchen wir ihn doch noch weniger als sonst, oder? Ich habe 6 Tipps für dich, die dir helfen können:

4 Tipps, die dir mehr Zeit verschaffen

  1. Verschiebe sich anbahnenden Streit auf später. Es kann sehr schwer sein, sich zurückzuhalten, dennoch ist es wertvoll, es zu versuchen.
  2. Es muss nicht alles perfekt sein. Drossle deine Erwartungen. Wenigstens etwas. Ich weiß, wovon ich schreibe.
  3. Verteile Aufgaben gut. Alle wollen ein schönes Fest, jeder ist verantwortlich dafür, nicht nur du.
  4. Für nächstes Weihnachten? Koche nicht selbst, sondern erlaube dir mal die Tradition zu durchbrechen und reserviere einen Tisch in deinem Lieblingsrestaurant. Das mache ich dieses Jahr zum ersten Mal so. Ich freue mich schon darauf! Oder: entscheide dich für ein Essen, das schnell geht und trotzdem lecker ist: Fondue, Raclette, Würstchen und Nudelsalat – sind nur drei Beispiele. Es muss nicht immer das 3-Gänge-Menü sein. Trau dich!

2 praktische Tipps für schnelle Sauberkeit

Extra-Stress vermeiden, weil bspw. der Tannenbaum schon vor der Bescherung seine Nadeln fallen lässt oder sich noch alte Wachsreste im Kerzenständer befinden, die man umständlich und zeitaufwendig herauspfriemeln muss?

  1. Herumliegenden Nadeln: Klebeband mit der Außenfläche um die Hand wickeln und damit die Nadeln aufnehmen, wo sie stören.
  2. Kerzen vom Vorjahr voller Wachs? Bei niedriger Temperatur in den Backofen stellen. Das Wachs tropft nach unten auf ein Backpapier ab.

Fun Facts: Viele haben ihre Geschenke schon im Oktober zusammen gesammelt und tatsächlich auch schon verpackt. Zu diesen Leuten gehörst du nicht? Man sagt es eher den Frauen nach, zeitig fertig zu sein. Von Männern wird behauptet, dass sie oft am letzten Tag losziehen und dann hoffen, noch alle Geschenke zusammenzubekommen. Stimmt das denn?

Trotz aller Statistiken oder Klischees. Ich kann mir vorstellen, einige von uns sind spät dran gewesen, mit den Vorbereitungen für das wundervollste Fest im Jahr. Ich auch. Wenigstens habe ich es geschafft, das erste Mal, seit ich denken kann, nicht erst einen Tag vor Heiligabend oder sogar erst kurz vor der Bescherung „einzupacken“. Ein kleines Wunder! Für mich.

Ich wünsche dir ein wunderbares, entspanntes Fest und einen guten Start ins neue Jahr!

Deine

Henrike

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
„Bernhards Welt“: Neujahrsvorsätze – Sinn oder Unsinn?
Nächster Tipp
"Bernhards Welt": Akupunktur gegen Weihnachtsstress?
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare

Auch ich konnte in diesem Jahr Stress vermeiden. Da ich von Geschenkpapier auf selbstgenähte Tücher und Beutel umgestiegen bin, ging das Verpacken superschnell und wird im nächsten Jahr wiederverwendet. Zum ersten Mal seit Jahren war ich damit superschnell fertig. Bei uns gibt es auch für jede Person einen „bunten Teller“. Seit ewigen Zeiten benutzen wir dafür Teller aus Metall, die weihnachtlich bedruckt sind. Aber das Zurechtmachen kostet viel Zeit! Deshalb fing ich in diesem Jahr nicht am 24.12. mittags damit an, sondern legte die verpackten Schokis und die Nüsse sobald ich sie eingekauft hatte auf die Teller - so hatte ich sie ganz nebenbei fertig, bevor Weihnachten begann. Sind nur Kleinigkeiten aber sie haben eine enorme Auswirkung❣️Fröhliche Weihnachten‼️🕯️✨
Nicht mit den Geschenken bis kurz vor Weihnachten warten. Im Laufe des Jahres bieten sich oft Gelegenheiten mit der Idee für ein Geschenk. Die Gelegenheit beim Schopf packen und die Idee in einem Geschenkbuch aufschreiben, das kann auch ein Geburtstagskalender sein.
Wenn man früh damit beginnt, kann auch alles schöner gestaltet werden.
Ich bitte in Geschäften um Einwickelpapier, wenn es schön ist, dann ist man nicht auf das Standartpapier angewiesen.
Danke schön für deinen Beitrag ❤️ das sagt die fahrradmaus
Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!