Die fertige weiße Mousse au Chocolat ist ein Gedicht! Sie kann vielfältig serviert und dekoriert werden.
7

Weiße Mousse au Chocolat

Voriger Tipp Nächster Tipp
24×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine gute Mousse au Chocolat braucht ihre Zeit sowie gute Zutaten, wenn sie fein schmecken soll. Klar, so eine Mousse bedeutet etwas Arbeit in der Zubereitung, aber die Mühe lohnt sich allemal: das Ergebnis ist einfach nur superköstlich!

Die weiße Mousse ist vielfältig in ihren Möglichkeiten, was den Verzehr anbelangt. Sie schmeckt solo ohne weitere Beilagen oder gern auch zu diversen Früchten, zur Roten Grütze oder auch zum Himbeersorbet. Ich kann ein Nachmachen sehr empfehlen, die Mühe lohnt sich in jedem Fall!

 

Zutaten für 4 - 5 Portionen

  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 Beutel Vanille-Extrakt
  • 100 ml Milch
  • 180 g weiße Schokolade oder Kuvertüre (30 g zurückhalten und hobeln für die Dekoration)
  • 2 Eigelbe
  • Abrieb von 1/2 Orangenschale
  • 200 ml Sahne
  • Krokant zur Dekoration

 

Zubereitung

Zunächst wird die Milch mit dem Vanilleextrakt und der abgeriebenen Orangenschale erhitzt, aber nicht aufgekocht. Die Schokolade oder Kuvertüre wird grob zerbröckelt und in die warme Milchmischung gegeben. Umrühren nicht vergessen! Die Schokolade soll sich gänzlich auflösen. Danach kann die Mischung zur Seite gestellt werden. Die Gelatine wird in kaltem Wasser eingeweicht. 

Die beiden Eigelbe werden in einer Metallschüssel im Wasserbad schön fest und schaumig aufgeschlagen. Die leicht abgekühlte Milchmischung wird anschließend mit einem Schneebesen unter die Eigelbmasse gerührt. Jetzt wird auch die Gelatine gut ausgedrückt und ebenfalls gleichmäßig und gründlich unter die noch warme Eier-Milch-Mischung gerührt.

Die fertige Masse wird in eine Schüssel gegossen und in den gestellt. Beginnt die Masse zu gelieren, wird die Sahne steif geschlagen und unter die Schokomousse gerührt. Jetzt sollte die fertige Masse mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden.

Nach der Kühlzeit kann die Mousse au Chocolat angerichtet werden: Entweder solo und mit etwas Krokant und Spänen von der weißen Schokolade bestreut oder - wie ich oben bereits schrieb - zusammen mit Himbeersorbet oder gern auch mit norddeutscher Roten Grütze. Alles passt wunderbar zusammen und der Phantasie bleibt noch ganz viel Spielraum.

Guten Appetit! 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

16 Kommentare

1
#1
26.8.19, 17:39
Sehr schönes Rezept,ich nehme nur keinen Vanilleextrakt.Eigentlich ist mir weiße Schokolade zu süß,aber als Mousse ein Träumchen!!!!
2
#2
26.8.19, 17:46
@jing-jing: mir ist weiße Schokolade auch zu süß, deswegen nehme ich stattdessen Kakaobutter. Das ist dann so was wie weiße Schokolade in "zartbitter" Variante.  
2
#3
26.8.19, 17:54
Danke für Euer Feedback. 😘

Das ist ja jedem selbst überlassen, welche Schokolade bzw. deren  Ersatz man verwenden möchte. Uns schmeckt die Mousse mit der weißen Kuvertüre sehr gut, auch wenn sie natürlich etwas süßer ist als die Mousse aus dunkler Schokolade. Man ißt die Mousse ja nicht so häufig und eine kleine süße Sünde ab und zu ist verzeihlich, oder? 😉
1
#4
26.8.19, 20:28
Brandy, ich bestelle die Portion vom ersten Foto. Würde jetzt grad sowas von gut passen... 
#5
26.8.19, 20:33
@turugetese: 

Dankeschön für Dein Kompliment😘

Du darfst Dich gern bedienen, laß es Dir gut schmecken. 👍
1
#6
26.8.19, 21:47
@Brandy: 
Mhhhhhhhh......ich nehme das Rezept so wie es ist für das nächste Wochenende .
Leeecker. Kann man für jetzt noch eine kleine Portion vom ersten Foto  bestellen ?
So eine Art Probeessen...😄
1
#7
26.8.19, 22:01
@Geli68: Vielen Dank für Dein Kompliment 😘

Ich würde Dir ja wirklich  gern etwas zum Probieren abgeben, aber ich "befürchte" fast, daß Deine Vorschreiberin @turugetese alles schon weggefuttert hat. 😂

Aber ich wünsch Dir viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit beim anschließenden Verzehr! 👍
#8
6.9.19, 09:45
Weiße Mousse au Chocolat???

Eher weiße ZuckerFettMousse ;)

Das sich Kakaobutter und Zucker Schokolade nennen darf nur weil es hart wird und in selbe Formen gepresst wird *zwinker*

:D
#9
6.9.19, 09:56
@bigm: Ich habe den Namen nicht erfunden!

Diese Mousse heißt nun mal weiße Mousse. Aus welchen Ingredienzen sie besteht, steht beim Rezept wohl eher nicht zur Debatte.
#10
6.9.19, 10:14
Smily Deutung?
2
#11
6.9.19, 10:36
@bigm#8: "Schokolade" ist ein Produkt aus den Kakaobohnen. Je nach Farbe der Schokolade werden mehr oder weniger Teile der Kakaobohne verwendet und mehr oder weniger viel anderes dazu gemischt.
Bei weißer Schokolade ist es eben nur die helle Kakaobutter also das Fett aus den Kakaobohnen, aber nicht der braune Teil der Bohne.
Aber du hast recht, viele "Schokoladentafeln" sollten eigentlich Süßtafeln heißen, weil Hauptbestandteil Zucker ist, das passiert aber egal ob weiß oder braun. Allein an der Farbe erkennst du den Zuckeranteil nicht. 
#12
6.9.19, 12:17
Einfach: 2 Tafeln weiße Schoki und 2 Becher/Päckchen Sahne. Schoki in Sahne scjmelzen ( rühren, rühren nicht aufkochen lassen!) Nach Erkalten über  Nacht in den Kühlschrank. Herausnehmen, mit dem Handmixer aufschlagen - ferig
1
#13
6.9.19, 12:49
So ein Mist, ich glaube ich komme zu spät, die leckere Portion auf dem Foto wurde schon an andere verteilt. Dann muss ich mich wohl selber an die Arbeit machen. Wie schon so oft, ein leckeres Rezept von Dir Brandy. Ich habe nur 2 Fragen, zum einen, Du schreibst. dass die Eigelb über einem Wasserbad geschlagen werden. Nimmst Du da warmes Wasser? Und zum anderen soll die Masse in den Kühlschrank bis sie geliert, wie lange wird das so in etwa brauchen? Nicht dass ich alle 2 Minuten zum Kühlschrank laufen muss um zu gucken. Wobei, wenn ich es mir so recht überlege, da kann ich mir die Kalorien schon vorher ein bisschen abtrainieren 😃
#14
6.9.19, 13:21
@Kikikatze:  Zuerst einmal vielen Dank für Dein Lob! 😘

Ja, man muß das Eigelb am besten in einer Metallschüssel über dem heißen, nicht kochenden, Wasserbad sehr schaumig rühren. Das Eigelb wird sodann leicht fest, dann ist es genau richtig.
Was das Gelieren anbelangt, so kannst Du so ca. nach einer halben Stunde zum ersten Mal nach der Masse schauen, ist sie noch relativ "flüssig", schaust Du nach einer weiteren halben Stunde nochmal, dann dürfte sie wahrscheinlich soweit sein, daß die Sahne untergerührt werden kann.
Ich wünsch Dir viel Spaß und ein wenig Geduld beim nachmachen! 👍
1
#15
6.9.19, 13:37
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Meine Kinder und Anhang kommen in 2 Wochen zum Essen, da werde ich die Mousse mal zubereiten 😊. Ich wünsche ein schönes Wochenende 
#16
6.9.19, 13:39
@Kikikatze: Dir auch ein schönes Wochenende und eine schöne Zeit mit Deinen Lieben!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter