Weißkohlrouladen mit Bulgur-Hackfleisch-Füllung
6

Weißkohlrouladen mit Bulgur-Hackfleisch-Füllung

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Es ist nicht zu verleugnen, dass ich Bulgur sehr gerne mag und oft verwende. Heute habe ich Weißkohlrouladen zubereitet und zwar mal nicht nach “Mutters Rezept”. 

Zutaten

  • 1 kleiner Weißkohl
  • 250 g Bulgur
  • 1 L Tomatensaft
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 1 Ei
  • 1 gewürfelte Zwiebel
  • Karottenstreifen
  • Paprikawürfel
  • Schmalz (Gänseschmalz wenn vorhanden)
  • 4 EL Paniermehl
  • Tabasco oder Hot Chili (ersatzweise Chiliflocken)
  • Köfte-Gewürz (für türkische Frikadellen)
  • Petersilie
  • getrocknete Petersilie

Zubereitung

  1. Der Weißkohl wird in ein feuchtes Trockentuch gewickelt und in der Mikrowelle 3 Minuten erhitzt. Danach kann man viele Blätter ganz leicht entfernen. Den restlichen Kopf noch einmal erhitzen und wieder die Blätter entfernen. Das erspart das Blanchieren und die Blätter lassen sich wesentlich leichter lösen (übriges war das vor Jahren mal ein Tipp hier bei FM). Den harten Strunk flachklopfen.
  2. 1 Liter Tomatensaft wird mit Tabasco oder ersatzweise Chiliflocken und getrockneter Petersilie aufgekocht.
  3. Dann gibt man den Bulgur hinein und lässt alles 20-30 Minuten, je nach Bulgursorte, weichen.
  4. In der Zwischenzeit das Gemüse kleinschneiden, mit dem Hack, Ei und Paniermehl und frischer Petersilie gut vermengen und würzen.
  5. Nachdem der Bulgur verzehrfertig ist, in einem Sieb abschütten und dabei den gewürzten Tomatensaft auffangen (er wird später für die Soße benötigt).
  6. Den Bulgur unter die Hackfleischmasse geben und noch einmal gut vermengen, evtl. nachwürzen.
  7. Nun werden die Weißkohlblätter mit der Hackfleisch-Bulgurmasse gefüllt und eingerollt. Zuerst die Masse einmal mit dem Strunk einrollen, dann die beiden Seiten der Blätter schmal einschlagen und weiterrollen. Mit Haushaltsgarn umwickeln (bei kleinen Rouladen reicht ein Knoten).
  8. Gänseschmalz oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen von jeder Seite stark anbraten. Eine starke Bräunung ist gewünscht.
  9. Den zuvor aufgefangenen gewürzten Tomatensaft mit Gemüsebrühe aufgießen und die Rouladen damit ablöschen. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  10. Dann die Weißkohlrouladen aus der Pfanne nehmen und die Soße andicken, evtl. noch einmal abschmecken. Ich habe noch ein wenig Sahne eingerührt für einen milderen Geschmack.

Dazu passen Salzkartoffeln und mehr braucht es nicht.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


1
#1
22.10.14, 09:34
Das klingt ja total lecker, Bulgur habe ich mir erst kürzlich gekauft und sobald ich Zeit habe, werde ich die Kohlrouladen nachkochen. Danke für das Rezept!
1
#2
22.10.14, 12:22
Tolle Bilder , klasse Rezept! Da ich Bulgur auch sehr mag ,mach ich das bestimmt ma nach !!! Ist ma bissl was anderes als normale Rouladen .
2
#3 Lisamia
22.10.14, 13:25
@deluxe: Was ist unter 3. mit "weichen" gemeint, ohne Flamme auf der Platte stehen lassen - oder doch ein gaaaanz wenig Feuer unterm Hintern?

Übrigens finde ich den Tipp, den Kohl mit Hilfe Mikrowelle zu entblättern, gut, den kannte ich noch nicht.
1
#4
22.10.14, 13:59
Ich bin aus Sachsen Anhalt , bin unwissend aber was ist Bulgur ? Hab davon noch nie gehört öd. gelesen .
#5 Upsi
22.10.14, 21:22
Gefällt mir, ist gespeichert und nun muss ich blos sehen woher ich bulgur bekomme, der letzte ist für die bouletten draufgegangen.wo gibt ies köfte ?
#6 xldeluxe
22.10.14, 22:22
@hilde45:

Bulgur wird aus Hartweißengrieß hergestellt und ist ein ganzes Korn in verschiedenen Größen: Fein, mittel oder grob, ähnlich wie es auch bei Graupen ist.

Er ist sehr gesund, enthält verschiedene B-Vitamine, Vitamin E, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Allerdings auch Gluten.

Es reicht, ihn in Brühe quellen zu lassen, auch schon am Vorabend, er braucht nicht gekocht zu werden.

Erhältlich ist er in allen türkischen Lebensmittelläden zu einem sehr günstigen Preis.
#7 xldeluxe
22.10.14, 22:24
@Lisamia:

Es reicht, Bulgur mit heißer Flüssigkeit wie Brühe oder scharfen Tomatensaft zu überbrühen. Dann braucht er allerdings einige Zeit (1-2 Stunden, je nach Größe der Körner)

Du kannst ihn aber auch auf Stufe 1-3 köcheln, wenn es schneller gehen soll.

Wenn ich nicht spontan koche sondern am Vortag die Mahlzeiten plane, lasse ich ihn über Nacht weichen.

PS:
Den tipp mit dem leichten Lösen von Kohlblättern kannte ich auch nicht und bin bei der Überprüfung, ob es so einen ähnlichen Tipp schon mal bei FM gab, darauf gestoßen. Hoch erfreut habe ich festgestellt, dass es funktioniert und das Blanchieren erspart.
#8
23.10.14, 00:21
Genial!! Denn ich liebe Bulgur!!! Das wird nachgekocht!! Alle Daumen hoch, die ich habe!!!
#9 xldeluxe
23.10.14, 00:27
@Upsi:

Köfte sind türkische Hackfleischrollen die mit Köfte-Gewürz gewürzt werden.

Das gibt es in türkischen Supermärkten und besteht meist aus Kreuzkümmel (Cumin), Paprikapulver, Koriander und etwas Zimt oder Nelkenpulver, Oregano und Pfeffer oder Chili.
5
#10 Klick
23.10.14, 00:41
Für des Rezept und die schönen Fotos hast nen grünen Daumen bekommen, weil, des würde mir bestimmt auch schmecken. Siehst, i bin gar net so a Unhold.
1
#11
23.10.14, 10:16
Rezept werde ich am WE ausprobieren. Wir haben einen türkischen Markt in der Nähe und der hat bestimmt Köfte-Gewürz.
Bulgur ist in meiner Küche immer vorhanden, wir essen sehr gern Kisir-Salat
3
#12
23.10.14, 15:11
Kohlrouladen sind ein geradezu klassisches Gericht der deutschen Küche. Ich esse sie gern, auch mit Wirsing. Aber warum das Hackfleisch mit einer Weizengrütze vermischen? Und Tomatensoße "extra scharf" - na gut, wenn man wirklich "Kohlrouladen orientalisch" kreieren möchte - jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Aber danke für die Anregung, muss unbedingt mal wieder "meine" Kohlrouladen machen, auf die klassische, altbewährte Art.

War das jetzt wieder Meckerei? Auch gut!
#13
23.10.14, 16:14
Hallo xldeluxe

Dein Rezept hört sich sehr gut an.
Den bulgurreis ? Kaufst du ihn im türkischen Geschäft?ich meine ihn schon mal gekauft zu haben. :-)
Ich kenne auch ein sehr leckere Rezept mit Mohren und meine das es dieser Reis war.
Habe ich von einer sehr lieben türkischen Freundin.

Lg
#14 Upsi
23.10.14, 20:14
ich war mal in der türkei und mir hat der salat und die bouletten immer besonders gut geschmeckt, nach irgend einem gewürz. habe das hier noch nie hinbekommen. es war auf einem segler und die hatten bestimmt nur eine grundausstattung an gewürzen . hast du da eine idee?
#15 xldeluxe
23.10.14, 21:59
@kosmosstern:

Siehe # 6 :-)
#16 xldeluxe
23.10.14, 22:00
@Upsi:

Siehe # 9 - die Frikadellen werden mit Köfte zubereitet
1
#17 xldeluxe
23.10.14, 22:12
@Spectator #12

Frikadellen (Fleischpflanzerl, Buletten, Fleischküchle etc.) sind auch ein deutsches Gericht; die Türken geben ein anderes Gewürz dazu und nennen sie Köfte, bei den Griechen heißt es Cevapcici......

Warum also nicht das Hackfleisch mit Bulgur vermischen:

Weil sie eben orientalisch schmecken sollen!

Bereite sie auf traditionelle Art zu, es spricht nichts dagegen.

Ein Rezept muss nicht zwangsläufig hinterfragt werden!
#18 Upsi
23.10.14, 23:09
@xldeluxe: danke, dann muss ich doch mal schauen ob ich dieses Koefte im Internet bestellen kann. mach mich da sofort auf die Suche
1
#19
24.10.14, 13:59
@xldeluxe:
Natürlich muss kein Rezept, auch Deines für "fremdländische" Kohlrouladen nicht, hinterfragt werden. Ich tat es ganz freiwillig, weil es erlaubt ist.

Eingedenk deiner niederländischen Wurzeln bzw. Verflechtung kann ich mir den Rezeptvorschlag "Andijvie Stamppot op Turkse aard" nicht verkneifen.

P.S.: Frikadellen mit Köfte würzen? Wenn ich das richtig verstanden habe, sind Köfte doch die Frikadellen? Die ich übrigens unbedingt mal brutzeln werde - es gibt allerdings im Netz die unterschiedlichsten Rezepte - wie ja bei der "deutschstämmigen" Frikadelle auch.
#20
26.10.14, 23:02
@xldeluxe: Mein Lichtschwert hat sich mal Deiner roten Däumchen angenommen. ;-)
#21 xldeluxe
26.10.14, 23:17
@Spectator:

Rrrrichtig: Köftegewürz natürlich:

Bestehend aus Oregano, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer, Zimt oder Nelkenpulver. Ich gebe noch Knoblauchpulver mit dazu.

Ja Stamppot mal anders - warum nicht?

Ich bin dafür, die Niederländer eher nicht ;--)
#22 xldeluxe
26.10.14, 23:19
@zumselchen:

Nette Geste, Darth Maul ;--)))
#23
26.10.14, 23:33
@xldeluxe: Stets zu Diensten, Meltch Krakko! ;-) Geruhsame Nacht!
#24
29.10.14, 11:26
@xldeluxe: Recht haben sie, die Niederländer! Und nach Kenntnis der Rezeptur des Köftegewürzes bleibe ich dann doch lieber bei meinen "Buletten Berliner Art".
1
#25
19.11.14, 13:16
Also ich habe die Kohlroulden gerade nachgekocht, haben prima geschmeckt. Allerdings solltes Du daraauf hinweisen, daß man zu dem Essen noch ein paar Leute einladen sollte, bei mir ergab das Rezept 15 Stück!
#26 xldeluxe
19.11.14, 13:53
@dorle8:

Bei mir viel viel weniger, nämlich NUR 13 !!! ;--)))

Ich habe zwei Portionen a 4 eingefroren.
1
#27
19.11.14, 14:35
@xldeluxe: Normalerweise friere ich die Reste auch ein oder mache gleich mehr um einzufrieren, aber ich erwarte eine Lieferung von Biohähnchen für die ich den Platz in der Truhe brauche. Jetzt haben wir halt 4 Tage hintereinander Kohlrouladen gegessen. Aber ich glaube, es gibt schlimmeres. LG
1
#28
25.11.14, 23:40
So denn- schmeckt super lecker !!
Musste zwar ne extra Tomatensauce machen, da mein Liter Tomatensaft komplett im Bulgur eingezogen war und habe jetzt ne Riesenportion-aber es hat sich gelohnt!
#29 xldeluxe
25.11.14, 23:54
@mina76:

Prima, freut mich, dass es Euch geschmeckt hat.

Tomatensoße weg und neue gemacht?

Auch egal - übrig gebliebene Tomatensauce ohne Stücke zum Beispiel kann man auch lecker mit einem Schuss Tabasco eiskalt genießen oder als Suppe mit Hackklößchen aufwärmen :--)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen