Was macht man, wenn das Etikett sagt, bestimmte Kleidung darf nicht gewaschen werden? Man muss sie nicht in die Reinigung geben, man reinigt einfach selbst.

Wenn das Pflegeetikett sagt "nicht waschen", ich machs trotzdem!

10×26×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Was macht man, wenn das Pflegeetikett sagt, bestimmte Kleidung darf nicht gewaschen werden? Richtig, man gibt sie in die Reinigung. Was machen die in der Reinigung? Antwort: Die kommt in die Waschmaschine oder in den Bottich!

Abstauben geht nicht, sie muss gewaschen oder gereinigt werden, oder wegschmeissen!

Da empfindliche Anziehsachen wie echte Seide, oder Kaschmirpullover nicht mit dem Reinigungsmittel PER in Berührung kommen dürfen, was bleibt übrig: WASSER und? ... Also doch waschen, genau.

Wasser schadet den empfindlichen Kleidungsstücken überhaupt nicht, schuld ist das Waschmittel. In der Reinigung werden solche Kleidungsstücke mit WEICHSPÜLER gewaschen. In der Waschmaschine im Schongang oder im Bottich leicht ausgedrückt. 

Ich habe einige Jahre in einer Reinigung gearbeitet, darum weiß ich das und würde es auch weiterhin so machen, wenn ich so empfindliche Sachen hätte.

Also, bitte nachmachen!

Von
Eingestellt am

108 Kommentare


2
#1
21.3.17, 21:44
Guter Tipp. Danke
Ehrlich gesagt schaue ich manchmal gar nicht auf das Etikett.
5
#2
21.3.17, 21:58
Guter Tipp. Ich hatte das mal vor Jahren gelesen,dass man die Sachen bedenkenlos in der Waschmaschine mit Weichspueler waschen kann. Nur verwende ich keinen.Also ohne alles.Nur Wasser.Es ist ja eigentlich die Bewegung,die sauber macht. Klappt super.
7
#3
21.3.17, 22:48
Ich wasche auch alles und habe in meinem Leben höchstens 2x eine Reinigung von innen gesehen. Schlechte Erfahrungen habe ich keine.
4
#4
22.3.17, 04:04
Gut, das mal von einer Fachfrau bestätigt zu bekommen. Ich hab' auch schon viele Sachen gewaschen, die nicht gewaschen werden sollten. 
1
#5 Melitta
22.3.17, 06:58
@datura33: 😇
Im Grunde hat jeder Recht auf die eine oder andere Art. Solche Kleidungsstücke trägt man ja nicht wie Arbeitskleidung und macht Frühjahrsputz, sie werden ein- oder zweimal getragen dann will man sie wieder frisch haben.😎
Wir haben hier ziemlich hartes Wasser, sollte ich keinen Weichspüler nehmen, könnte ich diese Sachen alle an die Wand stellen. Schöne Vorstellung.😱
#6 Melitta
22.3.17, 07:05
@Blackbird1111: 😉
Dann hast du bestimmt sehr weiches Wasser und nimmst auch kein scharfes Waschmittel und wäschst die Sachen nicht bei 95°. Stimmts?😉
#7
22.3.17, 08:30
@Melitta: Wie würdest du Bettdecken aus Merinowolle bzw. aus Schafwolle waschen? Beide müssen laut Etikett in die Reinigung.
3
#8
22.3.17, 08:39
@Melitta: Ich nehme einen Waschball für die Waschmaschine und ganz selten ein kleines bisschen Waschpulver. Für die Handwäsche nehme ich nur eine kleine Portion Waschpulver, so dass ein leichter Schaum entsteht, der die Oberflächenspannung des Wassers bricht und das Wasser somit in die Textilie eindringen kann. Ich weiß nicht, ob unser Wasser hart oder weich ist, hab das nie getestet oder testen lassen. Ich denke, es liegt im Mittelbereich, mein Wasserkocher legt sich erst nach monatelanger Benutzung mal eine Kalkschicht zu.
5
#9
22.3.17, 09:37
Ich weiß nicht, ob man das so verallgemeinern kann. Ich werfe eigentlich auch so ziemlich alles in die Maschine, habe aber auch schon schlechte Erfahrung gemacht: Eine Wildseiden-Steppdecke im Schonwaschgang ist derart zusammengeschnurrt, dass sie nur noch für's kleine Kinderbett getaugt hat.
3
#10
22.3.17, 09:47
Ich wasche auch fast alles in der Maschine. 
Ich habe alte ausgediente Decken, die nun als Hundedecken zum Einsatzkommen, 
die dürften laut Anleitung höchstens bei 30 Grad gewaschen werden. 
Ich wasche sie alle mindestens auf 60 Grad, manchmal auch heißer..... und.......nix passiert. 
Ich würde es aber bei meinen Sachen, die ich noch benutze,  nicht ausprobieren wollen...
 
4
#11
22.3.17, 09:48
@Melitta: wir haben sehr hartes wasser. ich benutze essig oder zitronensaeure. und die waesche wird draussen auf der leine getrocknet. das ist natuerlich ein vorteil.je mehr es windet umso weicher wird sie.weichspueler nimmt den kalk nicht weg,sondern  legt sich als schicht obendrauf.
es bleibt auch immer ein rest des waschmittels in der maschine. da kann man locker ab und zu ohne waschen.
3
#12
22.3.17, 10:15
Ich benutze Feinwaschmittel, hab noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Auch nicht bei Blazern o.ä., die nur gereinigt werden sollten.

Wegen der Katzen wandert auch bei mir alles in den Trockner -wegen der Haare - geht ja auch in kalt oder nur kurz warm. Auch da war immer alles top. Nur halt nicht wirklich ganz trocknen, sondern nach kurzer Laufzeit sofort ausschlagen, und auf einem Bügel zum trocknen aufhängen.
6
#13
22.3.17, 12:40
Die Pflegeetiketten dienen  nicht nur der Orientierung des Verbrauchers, sondern auch der Absicherung des Herstellers gegenüber Reklamationen von Verbraucherseite.
Kann der Hersteller nachweisen, dass die Pflegehinweise nicht beachtet wurden, entfällt die Gewährleistung. Aus eigener Erfahrung weiß ich, welche Prüfungen Hersteller durchführen lassen, um selbst bei einem 25.- Euro T-Shirt, das gemäß Pflegeetikett gewaschen werden durfte und wurde, aber in den Mustern nicht farbbeständig war, die Gewährleistungszahlung nicht leisten zu müssen.
#14
22.3.17, 14:27
Wow, das ist mal ein Tipp! Aber dann wahrscheinlich im Wollwaschgang waschen, oder? Ich habe einen Wollmantel und den gebe ich immer in die Reinigung und bin jedesmal 10 Euro los. Vlt. kann ich es ja mal wagen, ihn mit Weichspüler im Wollwaschgang bei 30 Grad zu waschen und minimalst zu schleudern?
4
#15
22.3.17, 14:38
@ebenich:

Das würde ich persönlich nicht machen, denn so in Form, wie in der Reinigung, kannst du ihn zu Hause nie und nimmer bekommen.
Ja und mich würden mal die "Bottiche " in der Reinigung interessieren, wo gibt es denn noch so was?  Meistens dreht es sich nicht um das waschen in den Industriewaschmaschinen, sondern um das dämpfen und glätten nach dem Waschvorgang. Einen Anzug aus Schurwolle würde ich auch nicht zu Hause waschen, obwohl ich auch zu 98 % alles zu Hause reinige.
2
#16
22.3.17, 15:20
Ich habe schlechte Erfahrungen mit dem Selberwaschen gemacht. Einen tollen weißen Cordbluson, den ich vorher immer in die Reinigung gab, konnte ich nach der Maschinenwäsche zu Hause wegwerfen. :(
3
#17
22.3.17, 15:44
@viertelvorsieben: ich auch. Ich hab meine Lieblingsstrickjacke versaut, Schurwolle im Wollwaschgang und mit Wollwaschmittel gewaschen, ist trotzdem eingelaufen. War ich sauer! Schurwolle wasche ich  überhaupt nicht mehr, wird nur noch gelüftet und extrem aufgepasst, dass nix draufkommt. Und auch nicht mehr gekauft. 

Und die war so schön...heul
3
#18 Melitta
22.3.17, 16:12
😠😱😟
Heute geht bei mir alles schief, zum gefühlten 500sten mal möchte ich euch antworten. Ich hoffe, er bleibt diesmal hier, der Kommentar. Jedesmal wenn ich auf abschicken klicke, war er weg und ward nicht mehr gesehen. Das komische ist, ich bin auf dieser Seite ausgeloggt. Bei allen anderen Seiten ist das grüne Weibchen, nur hier nicht.
Das andere Schiefgegangene: Mein Trockner hat sich laut brummend verabschiedet, auf die Nachfrage, ob ihm eine Laus über die Leber gelaufen ist, wurde er noch lauter und da wußte ich, er meint es ernst. Also bin ich los, um neuen zu besorgen, das hat er nun davon.

Melitta
1
#19 Melitta
22.3.17, 16:34
😟@hughie:
Das würde nicht mal ich machen, dafür wäre mir die Merinodecke zu kostbar. Wieviel kg Wäsche solltest in deine Waschmaschine packen, 5, 6, 7kg. In der Reinigung haben sie ganz andere Dimensionen, da kann eine Haushaltswaschmaschine oder Trocken nicht mithalten und ein anderer Aspekt, sollte etwas schiefgehen, die haben dafür eine Versicherung. Alles gut?

Bei mir auch, hab wieder grünes Weibchen
1
#20 Melitta
22.3.17, 18:13
@Blackbird1111: 😟
Wie offt benutzt du Deinen Wasserkocher, einmal im Monat, alle zwei Monate? Sollte es so sein, daß du ihn jeden Tag benutzt, dann bist du, oder besser ihr zu beneiden und ihr habt bestimmt die F L A U S C H I G S T E Wäsche.
Woow, Monate lang, Monate keinen Kalk.😘
1
#21
22.3.17, 18:51
@Isamama: Dasselbe ich mir mit meiner Lieblingsstrickjacke auch passiert und ich hatte sie nur per Hand gewaschen. Sie ist eingelaufen und zusätzlich noch verfilzt.
#22 Melitta
22.3.17, 19:02
@ebenich: 😳
Sollte Dein Wollmantel schon einige Tage auf dem Buckel haben, dann weniger als 30° und mit Weichspüler, auch mußt Du bedenken, wie passt er in die Waschmaschine, Trockner ist passé.
Auf die linke Seite drehen, auf keinen Fall normale Kleiderbügel, du hast dann nämlich ,wenn du den Mantel wieder umdrehst so spitzige Teile auf der Schulter, wie damals die Gruppe
"Dschingis Khan". Ich muß noch dazu sagen, den Mantel nicht auswringen, besser in ein großes Badetuch und aufwickeln, dann auf links drehen, es gibt Kleiderbügel die sind aufgepolstert, aber bedenke, ein nasser Wollmantel wiegt Tonnen. Ich nehme einen stabilen Bügel die man auch für Anzugjackets hat. Den ganzen Bügel, mittig etwas dünner, außen ein normales Handtuch, könnte sein, daß der Mantel abfärbt, ein älteres. Den Mantel auf links so lange lassen, bis er nicht mehr so fest tropft und auf rechts drehen, vieleicht ein trockenes Handtuch, das zieht auch noch Nässe. Zu guter Letzt noch ein kleiner Tipp: MACH DAS IM SOMMER!
#23 Melitta
22.3.17, 19:21
@GEMINI-22: 😄
Es hätte mich sehr gewundert, wenn die Bottiche nicht erwähnt würden, es sind natürlich keine Holzbottiche. Die Chefin sagte zu allem wo ein Tropfen Wasser hineinpasste "Bottich".Sogar die Kaffeetasse war ein Bottich😋
5
#24
22.3.17, 19:35
Die heutigen Waschmaschinen haben alle einen sehr guten Wollwaschgang. Dem traue ich auch meine guten Wollsachen an. Ich nehme dazu Haarshampoo, wähle 20 Grad Waschtemperatur und den sanftesten Schleudergang. Es ist immer noch alles gut gegangen, die Sachen sind wirklich sauber und riechen auch ohne Weichspüler gut. Ich finde die Reinigung auch ziemlich unhygienisch - es kommt alles zusammen in einem Bottich und der Geruch ist mehr als gewöhnungsbedürftig.
1
#25 Melitta
22.3.17, 19:57
@datura33: 😄
Nimmst du Waschpulver oder Flüssigwaschmittel?
Ich habe mal eine schwarze Herrenjeans zum Reparieren bekommen und habe eine Naht aufgetrennt. Jeans haben eine Doppelnaht, von aussen war die Jeans schwarz, nachher wie mit Mehl bestäubt. Das übriggebliebene Waschpulver war in der Naht. Seit dem nehme ich Flüssigwaschmittel. Nachdem ich die Jeans fertig hatte und ich noch Platz in der Waschmaschine, wusch ich sie mit. Die Jeans gehörte dem Freund meiner Tochter. Ich brachte sie ihm, später kam er wieder, mit der Hose in der Hand und sagte, es sei nicht seine Jeans, seine hätte er hinter die Tür stellen konnen.
#26
22.3.17, 21:35
@Melitta: #22

Ich habe mal gehört, dass man Wollsachen nicht mit Weichspüler waschen soll. Stimmt das gar nicht?
4
#27
22.3.17, 22:02
@superwoman neu: 
Ich würde Wollsachen nicht mit Haarshampoo waschen, weil Shampoo fettlösend ist und die natürlichen Eigenschaften von Wolle zerstört. Wolle hat durch das Wollfett eine Selbstreinigungseffekt,und weist Nässe ab. Deshalb werden z.B. Windelhosen aus Wolle nach häufigem Waschen wieder durch Wollfettemulsion nachgefettet.
2
#28
23.3.17, 01:26
@Melitta: 😄 wir benutzen den Wasserkocher täglich mehrmals (mind. 5 x), Frau braucht schließlich ab und zu eine Tasse Tee. Mein neuer Wasserkocher hat einen Glasbauch. Ich hab ihn seit November und erst vor ein paar Tagen ein paar Ablagerungen auf dem Boden gesehen. Schnell ein bisschen Essig mitkochen und schon glänzt er wieder.
Meine Wäsche ist ok. Wenn man ohne oder mit sehr wenig Waschpulver wäscht, kann sich auch kein Rückstand in den Textilien ansammeln, der die Wäsche hart macht. 

Was das Waschen von "nichtwaschbaren" Sachen angeht: Ich würde sie nicht in die WM stecken. Lieber vorsichtige Handwäsche.
3
#29 Melitta
23.3.17, 06:56
@bollina: 😄
Gerade Wollsachen mit Weichspüler, sollte Deine Waschmaschine kein Wollprogramm haben, lieber händisch drücken, auch nicht liegen lassen, Wollteil drücken, raus aus dem Wasser, ausdrücken, auf ein großes Badetuch legen, aufrollen, wie einen Hefeteigstrang hin und her rollen, auf ein trockenes Handtuch und liegend trocknen lassen.😄
#30 Melitta
23.3.17, 07:23
@viertelvorsieben: 😠
Ein weißer Cordbluson, ein schöner weißer Cordbluson. Meine Schwägerin hatte mal eine weiße, ärmellose Cordjacke. Wir waren gemeinsam Essen gewesen. Eine Bedienung kam auf Höhe unseres Tisches wegen der vielen Gäste in Bedrängnis. Es kam wie es kommen mußte, ein Teller mit Fleisch und viel Soße landete auf ihrer rechten Schulter. Was machte meine Schwägerin, sie zog die Jacke aus und drückte sie dem Drängler, den sie übrigens kannte, ins Gesicht.
Er gab sie in die Reinigung, aber sauber wurde sie nie mehr.
Das fiel mir gerade ein, bei weißer Cord.😟
#31 Melitta
23.3.17, 07:29
@ChristianeH2: 😱
Ich bin mit Dir einer Meinung. Ich würde Wollsachen nur bedingt mit Haarshampoo waschen, da müsste ich schon keinen Weichspüler zu Hause haben😳
2
#32
23.3.17, 19:45
@Melitta: ich nehme pulver. allerdings habe ich mir angewoehnt erstmal eine weile wasser einlaufen zu lassen und dann das pulver einrieseln zu lassen. so ist die waesche schon mal nass bevor das pulver eintrifft.
bei schwarzen sachen gebe ich zur auffrischung ab und an eine kanne schwarztee zum spuelgang.
#33
24.3.17, 11:55
Hat denn Weichspüler überhaut reinigende Substanzen? Ich würde es ja gerne mal ausprobieren, hier war auch mal ein Tipp mit Shampoo zu waschen und das hat zumindest super geklappt!
2
#34
24.3.17, 17:45
@Melitta: Der Mantel ist ziemlich neu und mein absolutes Lieblingsstück, deshalb wage ich keine Experimente. Hier haben mir auch Viele vom Maschinenwaschgang abgeraten. Einen großen Dank an allle.
1
#35 Melitta
25.3.17, 08:07
@datura33: 😄
Schwarztee für schwarze Sachen.

EIN GUTER TIPP😋
1
#36 Melitta
25.3.17, 08:15
@Sandkind: 😳
Genau weis ich es auch nicht, meine Erklärung wäre, Weichspüler trennt die einzelnen Fasern voneinander, sie stellen sich auf und somit wird der "Schmutz" rausgespült.

Vieleicht hat aber jemand ein andere Erklärung!😉
#37 Melitta
25.3.17, 08:24
@Sandkind: 😘
Du hast Shampoo ausprobiert, jetzt wäre Weichspüler dran?
Dann Bescheid geben, bin neugierig was du besser findest.😁
1
#38 Melitta
25.3.17, 08:33
@datura33:
nochmal ich. Frage: Du lasst Wasser einlaufen, gibst das Kleidungsstück hinein und dann das Pulver drüber😠
Wasser einlaufen lassen, Pulver oder flüssiges Waschmittel dazu, warten bis das Pulver  sich aufgelöst hat, DANN ERST DAS kLEIDUNGSSTÜCK!
Ich will Dir nicht vorschreiben, wie Du deine Wäsche zu waschen hast, aber logisch ist deine Art zu Waschen nicht😟
2
#39
25.3.17, 09:11
Melitta für Dich vielleicht nicht, aber wenn datura33 damit gut klar kommt, warum denn nicht? Zum Glück muss nicht jeder gleich sein... (und ein kleiner Tipp/Hinweis von mir: komplette Großschreibung wird im Internet meist als anschreien genutzt, ich denke nicht, dass Du das wolltest, richtig?)
1
#40
25.3.17, 10:03
#38 Melitta:Trommel mit waesche fuellen. Wasser einlaufen lassen. Waehrend dessen waschpulver zugeben.
Das ganz normale Prozedere. Ich schrieb, dass so das Pulver nicht direkt auf die waesche trifft,sondern sich besser verteilt.
Lies nochmal :Waesche,Wasser,Pulver. Das ist die Reihenfolge.
Wie stellst du dir das vor? Trommel voll Wasser und dann mach ich die klappe auf? Soviel zur Logik.
Wir sprechen hier vom Vorderlader. Beim Toplader waere es allerdings moeglich.
#41 Melitta
25.3.17, 15:00
@Binefant: 😢
Ach du meine Güte, Ich hab das tatsächlich nicht gewußt, ich wollte niemand weh tun.

Ich entschuldige mich tausendmal, werds nicht mehr machen!
1
#42 Melitta
25.3.17, 15:12
@datura33: 😟
Ich muß mich auch bei dir entschuldigen, ich hab durchgehend Großbuchstaben nicht als anschreien benutzen wollen, ich hab das nicht gewußt.

Ich hatte dich so verstanden, daß du, wenn du verschiedene Wäsche wäscht, das so machst.
Du hattest die Waschmaschine gemeint, ich eine Schüssel
3
#43
25.3.17, 15:47
@Melitta: das mit den grossbuchstaben wusste ich auch nicht. fuer mich war das immer ein hervorheben,unterstreichen.
entschuldigung angenommen,wobei ich das jetzt nicht so dramatisch sehe.
3
#44
25.3.17, 21:23
Melitta keine Sorge, ich habe mich nicht angeschrien gefühlt (passte ja auch nicht in den Kontext), ich wollte es nur kurz als Tipp weitergeben, bevro sich mal wirklich jemand auf die Füße getreten fühlt.
3
#45
26.3.17, 05:56
@Binefant: 😘
@datura33:😘
Für den Hinweis mit den Großbuchstaben, Danke, es war nur ein Hinweis.
Für euer super Verständnis für einen Elefanten im Porzelanladen Danke!
1
#46
26.3.17, 08:26
Bei mir müssen Kleidungsstücke vor dem ersten Tragen wenigstens einmal gewaschen werden. Das gilt nicht unbedingt für Mäntel und Winterjacken, aber auch die wasche ich am liebsten einmal.
Wenn da mal ein Stück dabei ist, das nicht gewaschen werden sollte, dann wasche ich es mit der Hand, und das ist bis jetzt immer gut gegangen.
Und Wollsachen wasche ich auch gerne mit Shampoo. Der Gedanke, daß das falsch sein sollte, ist mir ganz neu. Aber ich kann ihn nachvollziehen.
2
#47
26.3.17, 08:36
@ChristianeH2: ich finde auch,daß Shampoo völlig ungeeignet ist,es schäumt auch viel zu stark,entfettet nicht nur Wolle sondern auch Leder. Die besten Erfahrungen habe ich mit der guten alten,und reinen Kernseife gemacht. Auch Pflanzenölseifen eignen sich,evtl haben sie noch einen angenehmen Duft. Hervorragender Reinigungseffekt bei wenig Schaum,der ruck zuck ausgespült ist,die Seife macht auch Weichspüler überflüssig. Wie man die in die WAMa kriegt,hab ich noch nicht ausprobiert. 
1
#48
26.3.17, 10:20
Ich mach das auch so und bisher noch nichts passiert. Bim 64 Jahre alt und habe daher eine lange Wascherfahrung 
#49
26.3.17, 10:40
Ich kann da vielleicht auch noch einen Tipp los werden.
 Wenn man Textilstücke öfters in die Reinigung gegeben hat ,und dann will man es doch selbst probieren, kann es passieren, dass sich die Nähte auflösen. 
Mir ist das schon einige Male passiert, daher kaufe ich nur noch Artikel, die ich selbst waschen kann, und das Problem ist für mich gelöst.
1
#50
26.3.17, 10:46
@melittaW: Auch Ausrufezeichen sollte man nicht verwenden. Die Erfahrung habe ich hier bei FM gemacht. Das wurde auch als anschreien bezeichnet.
4
#51
26.3.17, 10:51
Ich habe gute Erfahrungen mit Shampoo und Wolle gemacht. Man darf natürlich kein aggressives Shampoo gegen fettiges Haar oder Schuppen nehmen, sondern ein mildes, z.B. eins aus der Babypflege oder eins für trockenes Haar. Da reicht auch schon eine kleine Probe, wie man sie oft irgendwo geschenkt kriegt.
Bei Wolle in der Waschmaschine kann ich nur immer raten: Kalt waschen, keine Temperatur einstellen, auch wenn das Etikett 30 Grad empfiehlt. Die Wolle mag 30 Grad problemlos aushalten, was sie nicht verträgt, ist der Temperaturunterschied zwischen 30 Grad und dem kalten Spülwasser. Ich warte deswegen auch immer mit der Wollwäsche bis die Außentemperaturen höher sind.

@mellitaW: schön, dass du wieder da bist. Ich hatte schon Angst Frag-Mutti​ hätte dich vergrault. Ich finde, du benimmst dich hier wunderbar, nichts von Elefant und ein Porzellanladen ist Frag-Mutti gewiss nicht, eher ein Kramladen, in dem alle willkommen sind, die tauschen oder verschenken wollen.
1
#52
26.3.17, 11:29
Auch ich habe die Erfahrung mit einer Bekannten die eine Trockenwaescherei hatte,gemacht,habe viel von ihr gelernt und verfahre meistens so dass ich Pullover,Seidenblusen,Wollschals nur mit Naturprodukten wasche.
Kordhosen meines Mannes ebenso
viel Naturseife,Natron und hauptsaechlich viel Wasser  und am Ende schwenke ich alles mit ESSIG,das hat mich die Bekannte gelehrt,ciao,ciao
#53
26.3.17, 12:38
@NFischedick: 😳
Danke für den Hinweis, ich bin platt, gibt es noch mehr was ich wissen sollte, gibt es bei Frag-Mutti einen Katalog mit  Verhaltungsregeln. Ich werde ihn sehr genau befolgen. Das von gestern wird mir nicht wieder passieren.😢
#54
26.3.17, 12:42
@NFischedick: Ich denke, mit den Ausrufezeichen ist es nicht ganz so wie mit der Großschreibung.
 Oder täusche ich mich da?
2
#55
26.3.17, 13:02
Das Ausrufezeichen heißt ja so, weil es einen Ausruf betont. Also wird die Stimme erhoben. Klar kommt es auf den Kontext an. Wenn jemand schreibt "meine Güte, was ich alles nicht wusste!" wird sich niemand angeschrien fühlen. Wenns dagegen um eine Meinungsäußerung geht und derjenige das Ausrufezeichen quasi in jedem Satz benutzt, dann ist die Gefahr groß, dass der Leser das als unangenehm empfindet. Das sollte man vielleicht besser dazu sagen. Gilt aber übrigens in jedem schriftlichen Zusammenhang, nicht nur im Internet.

Leider kann man hier bei FM auf der Tippseite keine Hervorhebungen machen, wie das überall üblich ist. Hab das schon mehrfach bei Bernhard angeregt und bekomme immer zu hören, dass das niemand außer mir will.
2
#56
26.3.17, 13:04
@Mafalda: das mit dem Temperaturunterschied zwischen 30 Grad und kaltem Spülwasser wusste ich auch nicht nicht. Das erklärt aber, warum auch meine relativ neue Waschmaschine mit dem tollen Wollprogramm es nicht hundertprozentig hinbekommt, Wolle ohne zu Verfilzen zu waschen.  Danke!
3
#57
26.3.17, 13:33
@Mafalda: 😘

Deine lieben Worte haben mich sprachlos gemacht, ich hab jetzt einige Minuten gebraucht, bis ich wieder klar denken konnte. Vielen Dank dafür.💜
Jetzt muß ich nur noch meinen zehn Fingern sagen was sie zu tun haben.
Ihr solltet auch wissen, warum ich meinen Account gelöscht habe. Bevor ich mich bei Frag- Mutti angemeldet habe, hab ich mir andere Seiten angesehn. Bei einer Seite wäre ich fast eingestiegen, sah mir dann noch einige Kommentare an, gut daß ich es nicht getan habe.
Ich hab mir damals gesagt, wenn ich mit jemanden so um gehe, den ich nicht persönlich kenne, dann gibt es nur eins. In dem Moment, als ich meinen Account löschte, tats mir wieder leid.😢
Ich fühl mich wohl bei Euch und das ich auch einige Tipps habe, die dann gut angenommen werden, aber auch diskutiert werden, positiv diskutiert werden, das freut mich ungemein. Wenn ich mitreden will, aber von der Materie überhaupt keine Ahnung habe, dann kann ich vieleicht eine Frage einfügen, das wars aber auch schon.
Ich werde heuer 67 Jahre alt und hab auch einiges mitgemacht, hab auch viel gelernt und wenn jemand eine Frage hat, die ich auch mit guten Gewissen beantworten kann, vieleicht eine Nachricht zurück bekomme "es hat geklappt" und darum schreibe gerne.😄
Danke nochmal und wieder mit vollem Elan an die Arbeit.😄
3
#58
26.3.17, 13:39
@HörAufDeinHerz: 😋
Ich will es auch, sind wir schon zwei. Vieleicht kommen noch ein paar dazu. Auf der Seite, wo man den Tipp schreibt, die find ich super, da ist alles da, können zwei was ausrichten.😇
1
#59
26.3.17, 16:01
Ok, ich habe mehr als ein duzend kaschmirpullis, einige davon mit dem Etikett nur chemisch reinigen. Alle Wäsche ich kalt im wollwaschprogramm entweder mit wollwaschmittel oder einem guten haarschampoo und weisvhspüler, und sie werden besser als mit Hand. Ich sammele immer bis ich eine maschine voll hab und Wäsche alle Farben zusammen mit einem farbfangtuch von dm von Heilmanns. Ältester ist 25 Jahre und wir neu. Trotz des hohen Preises sind die bei richtiger Pflege unkaputtbar und noch niemals verfärbt.
Seide gehört mit der Hand gewaschen und nur ausnahmsweise in die Maschine. Handwäsche mit fein-, wollwaschmittel oder Shampoo mit 1-2 esslöffel Terpentinöl für die Geschmeidigkeit, beim auswaschen einen Teelöffel Salz für den Glanz ins letzte Spülwasser. Nach dem trocknen richt man das Terpentin nicht mehr und so bleibt Seide geschmeidig und bricht nicht.
2
#60
26.3.17, 16:16
@melittaW, toll dass Du hier weiter mitmischt und kleine 'Verhaltens'-Tipps auch als Tipps und nicht als persönlichen Angriff nimmst ;-). Keine Sorge wegen einzelner Ausrufezeichen, die sind okay und damit wirst Du nicht negativ wirken. Nur wenn sie übermäßig benutzt werden, z.B. hinter jedem Satz, oder gleich in mehrfacher Ausführung erscheinen (also quasi so: !!!!!! und das in fast jedem Satz), wird es als anschreien bzw ähnlichem gesehen. Aber keine Sorge, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, also einfach weiter Mut haben und weiter hier tippseln, das wird schon :-D. Und wenn Du Fragen hast, dann frag einfach, hier beißt keiner
1
#61
26.3.17, 17:01
@Binefant: 😘
Mir fehlen die Worte und viele Emojis, dann könnte ausdrücken, was in mir vorgeht.😄
Ich hab nachgesehen, Es sind viele Ausrufezeichen, viel zu viel. Bei einigen Sätzen wäre gar keins angebracht gewesen. Das war gedankenlos und ohne Hintergedanken. Das hier keiner beißt hab ich mittlerweile schon mitbekommen.
Allen ein großes Danke von mir und wenn ihr hier wärd, ich mach jetzt Zwetschgendatschi.😋
1
#62
26.3.17, 17:12
@melittaW: bei Dir sind mir gar nicht zu viele Ausrufezeichen aufgefallen, alles gut :-).

Deine Idee aus Beitrag #20 z.B. finde ich super, wenn Du ein Wort speziell betonen willst, schreibst Du es einfach in Großbuchstaben und setzt Leerzeichen dazwischen. D A S finde ich - statt einer Fettschreibung -  eine gute Alternative, die hier auch umsetzbar ist :-D.
1
#63
26.3.17, 17:45
Ich sage 1000 Dank fuer die info,unsre Soehne haben auch so viele Pullis aus Wolle denen werde ich es weitergeben,also Naturprodukte sind doch immer noch die Besten,
1
#64
26.3.17, 18:00
Mafalda,ist doch so wie ich immer verfahren habe,zum SCHWENKEN nur Essig nehmen,die Waesche sieht oft aus als ob sie schon gebuegelt waere,
2
#65
26.3.17, 18:07
Das Klein und Grossschreiben halte ich fuer NAERRISCH,wenn man sich mit Leuten abgeben will die mir Fehler oder die Art wie man schreiben soll,vordiskutieren wollen,das ist nichts fuer mich.
Es geht doch nur um den jungen Leuten oder auch aelteren etwas zu sagen das fuer einige richtig sein kann und fuer andere nur ein Zeitvertreib.
Wie kleinlich koennen verschiedene Menschen sein oder werden,Naechstenliebe sollten die Menschen mehr aufbringen dann waere alles viel leichter
2
#66
26.3.17, 18:33
@Paradiso😢
Stell die mal vor, es würde jeder schreiben wie er wollte. Es muß Regeln geben, an die man sich mehr oder weniger zu halten hat. Am Anfang weiß man nichts, aber du hast gesehen, man wird darauf hingewiesen, sonst würde ein Forum aussehen, wie ein gschlamperts Zimmer, unaufgeräumt und chaotisch. Wen sich jemand nicht daran halten will, ist das seine Sache.
Ich jedenfalls finde dieses Forum von Frag-Mutti sehr aufgeräumt und schön.
Es ist eine Freude hier mitzuwirken.😋
1
#67
26.3.17, 19:05
Es gibt hier bei FM keine Regeln, wie jemand zu schreiben hat (außer zB die nicht gewünschte Werbung und dass keiner beleidigt wird), das kann jeder halten wie er/sie will. Aber es gibt eine generelle Inter-Nettiquette, die man zumindest im Hinterkopf behalten sollte. Wie eben, dass komplette Großschreibung eines ganzen Satzes/Beitrages als anschreien gewertet wird, dass zu viele Ausrufe- bzw Fragezeichen auch nicht sehr positiv gewertet werden. Und zumindest der Hinweis darauf, dass es so aufgefasst werden kann (nicht muss), sollte erlaubt sein, oder @Paradiso?
1
#68
26.3.17, 19:26
ich mache es auch so ähnlich. ich stecke das empfindliche stück in ein wäschenetz und benutze flüssiges feinwaschmittel. die waschmaschind wäscht mir das dann auf "handwäsche" schön sauber.
ach ja, das schleuderprogramm drücke ich auf die kleinsten umdrehungen.
#69
26.3.17, 20:10
Ich glaube dass ich an der falschen Stelle oder am falschen Forum bin
AmAnfang als ich verschiedenes durchgelesen hatte kam ich mir vor als ob ich vor dem Lehrer oder dem Prof. stehen wuerde der mir sagt was man falsch oder richtig geschrieben hat
ich bin gerne auf einem Forum weil man die Erfahrungen austauschen kann und vielleicht sich nicht so sehr alleine fuehlt wie es manchen Menschen im Leben geht wenn man ohne Partnerin oder artner ist.
1
#70
26.3.17, 21:07
Ich wurde damals vor ca. 2 - 3 Jahren regelrecht in den Kommentaren von anderen Usern beschimpft weil ich das Ausrufezeichen oft verwendet habe. Seitdem versuche ich das Zeichen nur noch dann zu verwenden wenn es wirklich angebracht ist. 
Diese Regel wurde nicht von der Redaktion dieser Seite gestellt sondern von anderen Usern.
Selbst ich verstehe hier so manche Regeln auch nicht aber ich versuche mich daran zu halten.
#71
26.3.17, 21:18
Hallo Mafalda,bin auch in Deinem Alter 10 Jahre mehr aber unser hausartzt meinte solange ich viel mit meinem Interlekt arbeite kann es sein dass ich noch ein bisschen laenger KLAR bleibe in meinem Kopf.
Wir wissen dass es auch mal passieren kann dass man nicht mehr mitmachen kann.....hoffentlich sehr spaet so erfreue ich mich wenn ich Vorschlaege machen darf,ist doch schoen alle zusammen zu entscheiden,wir sind doch Menschen und ich nehme die Lebenserfahrungen gerne entgegen,bin noch nie hochnaesig gewesen das ist ein guter Teil an meinem Charakter,man lebt leichter,
4
#72
26.3.17, 21:19
@NFischedick: da bist du jetzt aber wirklich ungerecht. Ich hab das jetzt extra nochmal nachgelesen, da trügt dich deine Erinnerung. Du wurdest von mehreren Usern sachlich (und freundlich) darauf hingewiesen, dass du ziemlich "aufgebracht" rüberkommst, wenn du einen einfachen Aussagesatz mit drei Ausrufezeichen versiehst. Das war dir damals anscheinend nicht bewusst und danach wusstest du es halt. Und dass ist keine Regel, die willkürlich von FM usern aufgestellt wurde, das ist ganz normales Deutsch-Wissen, dass man am Ende eines Satzes, in dem man fragt, ein Fragezeichen setzt und einen Satz, den man ruft/schreit/brüllt, ein Ausrufezeichen setzt, daher der Name Rufzeichen oder Ausrufezeichen. Dass du es jetzt nur noch anwendest, wenn es angebracht ist, ist doch toll. 
#73
26.3.17, 21:34
@HörAufDeinHerz: Ungerecht? Ich habe mich damals ausgeschimpft gefühlt, dann sage oder screibe ich das hier auch. Ich glaube auch nicht dass du alle meine Kommentare die ich vor 2 - 3 Jahren geschrieben habe gelesen hast. Diese Regel wurde auch nicht "willkürlich" aufgestellt, sie wurde einfach aufgestellt. So habe ich zumindest das Gefühl. Deutschwissen hin oder her.
1
#74
26.3.17, 21:38
Paradiso, natürlich ist dieses Forum dazu da, Erfahrungen miteinander auszutauschen und davon wird ja auch keiner abgehalten. Aber es ist eben auch eine Erfahrung, dass manche Sachen eben nicht so gut ankommen und dass eben manche Neu-Internetter dies nicht wissen (können). Ich habe mir dies z.B. auch erst durch längere Internetnutzung angelernt.

Mir ist es ziemlich piepegal, ob jemand die Rechtschreibung beherrscht, solange ich erkennen kann, was gemeint ist. Ich 'verschenke' gerne mal einen Eimer Satzzeichen, wenn ein kompletter Beitrag komplett ohne selbige - und somit ziemlich unlesbar - geschrieben ist. Und ich weise eben auch mal erkennbar neue User vorsichtig darauf hin, dass sie durch ihre Verhaltensweise eventuell in ein böses Fettnäpfchen treten könnten. Ob sie sich das zu Herzen nehmen oder nicht, ist mir auch recht egal, zumindest wissen sie dann, dass es falsch ankommen könnte. Nicht mehr und nicht weniger ;-) Und jetzt ist es von meiner Seite auch gut, ich würde sagen, wir haben hier genug off topic geschrieben :-D
1
#75
26.3.17, 21:47
@NFischedick: du hast aber oben in Kommentar Nr. 70 geschrieben, du wärst beschimpft worden. Das stimmt halt einfach nicht, kann man ja nachlesen. 

Das mit dem Ausrufezeichen willst du anscheinend nicht verstehen. Ich zitiere mal aus der deutschen Rechtschreibung "Das Ausrufezeichen schließt einen Befehls- beziehungsweise Ausrufesatz ab. Mit einem Ausrufesatz verleiht der Schreiber dem Inhalt eines Ganzsatzes einen besonderen Nachdruck. Vor allem Befehle, Aufforderungen oder Ausrufe zählen zu dieser Kategorie." 

Und jetzt ist auch wieder gut. So wichtig ist es auch nicht. 
1
#76
26.3.17, 21:49
@Binefant: Du sprichst mir aus der Seele.

Ich frage mich jetzt wirklich : Warum habe ich #50 überhaupt geschrieben? Dann wäre hier jetzt nicht wieder diese Diskussion über dieses Satzzeichen entstanden.
Es sollte nur ein gut gemeinter Hinweis sein, nichts mehr und nichts weniger.
#77
26.3.17, 22:15
@HörAufDeinHerz: Ich habe in meinen bis jetzt geschriebenen Kommentaren nachgelesen, kann aber leider nichts finden.
Wo kann man es denn sonst noch nachlesen?
Ich bin zwar eine Deutsche aber ein besonders gutes Deutschwissen habe ich leider nicht. Ich bin ja auch keine Deutschproffessorin und meine Schulnote war befriedigend. (Hauptschulabschluss)
#78
26.3.17, 23:41
Hallo Binefant, möchte mich heute mal auten, warum ich damals keine Satzzeichen gesetzt habe, hatte das Smartphone kurz vorher von meinem Sohn bekommen, hatte null Ahnung, war auch nie an einem PC, das  schreiben ging sehr langsam.Dann zeigte  mir mein Sohn, dass man den Text diktieren kann, das war dann einfach für mich. Binefant glaub mir, in meinem Alter ist es schwer neues zu lernen.Zwischenzeitlich komm
#79
27.3.17, 09:29
Wunderschönen guten Morgen meine Lieben, 💜
vielen Dank für die tollen Tipps, hab wieder einiges dazugelernt. 👍
Aber was da nebenbei teilweise für Diskussionen ablaufen die absolut nix mit dem Thema zu tun haben, find ich teilweise wirklich a bissl anstrengend.😟 Ich würde ja gerne die ganzen Beiträge lesen, weil im Tipp wieder viele gute Tipps enthalten sind, aber wenn sich das Gezänke wieder mal in die Länge zieht, muss ich leider aussteigen. Schade!
#80
27.3.17, 11:24
Sofie, Du warst damit nicht speziell gemeint, meine Aussage war allgemein gehalten. Und jetzt bin ich auch hier raus, scheint ja jeder nur persönlich zu nehmen hier ... selbst wenn es gar nicht persönlich gemeint war.
#81
27.3.17, 12:21
Das ist ja wieder mal "der Hammer". Da stellt eine Userin einen tollen Tipp hier ein und was passiert? Maßregelungen wegen der Rechtschreibung etc. ohne Ende.
Ihr sollt den Tipp lesen, ggf. ausprobieren und kommentieren und nicht Großschreibung, Ausrufezeichen etc.  
Bis ich mich da zu den wirklich wichtigen Kommentaren betr, der Wäschepflege durchgearbeitet habe dauerte es bis zu 80 Beiträge. 
Mädels, hört doch auf!!! Das ist jetzt ernst gemeint mit den Ausrufezeichen. Ich rufe/schreie das heraus.
Ich möchte Tipps lesen und keine Bevormundungen von Besserwissern.
Tobt euch woanders aus. 
#82
27.3.17, 12:29
Hast Du die entsprechenden Beiträge eigentlich wirklich verstanden? Offensichtlich nicht.
#83
27.3.17, 12:41
@Binefant: 😌
Hätt ichs  doch dabei belassen und mich kurz gefasst.
@Bienefant, du wirst das nicht machen, rausgehen. Bitte bleib!😳
#84
27.3.17, 12:45
#82 Doch. Hab mich nicht umsonst durch die 80 Kommentare durchgeblickt, um endlich auf den eigentlichen Beitrag zu kommen. Musst nicht alles gleich persönlich nehmen. War von mir allgemein gehalten. Habe niemanden persönlich angesprochen.
#85
27.3.17, 12:54
@Binefant: 😌
#86
27.3.17, 12:56
Falsche Emojis.........
#87
27.3.17, 18:00
Frohe Osternferien,ich fahre mit meinem Mann auf die Insel Ischia wo wir uns  mit  aelteren Bekannten aus Nordeuropa treffen,wir versuchen von allem zu sprechen aber niemanden unter die Lupe zu nehmen,
In unserem Alter ist es doch wichtig sich immer noch sehen zu koennen,ciao,ciao
#88
28.3.17, 07:45
@Paradiso: 💜
Hallo Paradiso, Frohe Ostern,
auf Ischia ist es bestimmt wärmer als hier, das würde mir auch gefallen und gut tun.
erholt euch gut, passt auf euch auf und kommt gesund wieder.😉
#89
28.3.17, 09:02
Ja,wir wohnen auch hier in Rom suedlich vom Meer ,nur 100 meter vom Strand,in diesen tagen hatten wir schon 24°,auf Ischia ist es immer noch milder die Meeresbriese tut besonders gut gegen die Influenza Anfaelle ueber Winter,ciao,ciao,ciao
#90
28.3.17, 10:48
@Melitta: ich habe einen Kalksteinring in den Wasserkocher gelegt und seitdem verkalkt mein Gerät nicht mehr. Musst du mal gucken in dem Katalog "Moderne Hausfrau".
#91
28.3.17, 10:56
Hat schon mal jemand Softshelljacken gewaschen? Die soll man ja auch nur in die Reinigung bringen.
#92
28.3.17, 11:26
@sandie11: 😉
Hallo Sandie 11
Ich hab mich auch erst schlau machen müßen, Softshelljacken sind Wind und Regenundurchlässige, leichte Jacken und vielseitig verwendbar. Du solltest diese Jacken regelmässig waschen, mit niedriger Temperatur, am besten mit flüssigem Waschmittel oder das Pulver in Wasser lösen. Ohne Weichspüler. Nicht Schleudern, Wasser abtropfen lassen, dann kannst du die Jacken auch bei niedriger Temperatur in den Trockner für 15 Minuten.
Alles OK
#93
28.3.17, 11:31
Ich habe im Sportgeschäft extra ein Waschmittel gekauft mit dem ich Regen-, Softshell- und Fleecejacken waschen kann.
#94
28.3.17, 11:33
@sandie11:
Fast vergessen, solltest du die Jacken in die Reinigung geben , mußt du sie regelmäßig  imprägnieren.
#95
28.3.17, 11:37
@bollina: 😘
 Das ist ja noch besser.
#96
28.3.17, 11:42
👍 Vielen Dank, ihr Lieben für die Tipps wegen der Softshelljacken. Werde es mal so ausprobieren.
#97
29.3.17, 19:33
@sandie11: "Softshells waschen



Waschen: Je häufiger Sie Ihre Funktionsjacke
benutzen, ohne sie zu waschen, umso mehr verliert sie an
Atmungsaktivität. Die Salze, die der Körper während des Schwitzens
verliert, werden vom Material aufgenommen und nicht wieder freigegeben.
Waschen Sie Ihre Jacke deshalb nach jeder längeren Tour. Am besten
verwenden Sie rückstandsfreies Waschmittel und keinen Weichspüler.
Dieser greift die Funktionsfasern an. Waschen Sie Ihre Jacke immer kalt,
ohne sie zu schleudern, und spülen Sie die Jacke ruhig ein zweites Mal
durch!


Trocknen:Um die Jacke wieder in ihren alten Zustand
zu versetzen, geben Sie sie nach dem Waschen für 15 Minuten bei
niedrigster Stufe in den Trockner oder bügeln Sie sie auf niedrigster
Stufe. Dieser Vorgang aktiviert die Imprägnierung der Jacke erneut.
Wichtig: Seien Sie vorsichtig mit der Hitze, zu viel schädigt oder
zerstört im schlimmsten Fall den Stoff!

Softshelljacken imprägnieren

Imprägnierung:Es ist sinnvoll, von Zeit zu Zeit die
Imprägnierung aufzufrischen. Verwenden Sie eine Sprühimprägnierung
(immer im Freien benutzen) und geben Sie die Jacke danach in den
Trockner oder bügeln Sie sie. Der Vorgang aktiviert die Imprägnierung." (...outdoor-renner.de/blog/was-ist-softshell.html)
#98
30.3.17, 14:40
Hallo Melitta!

Es ist gut, wenn jemand in einer Reinigung beschäftigt war, da kann man einiges erfahren.
Eben z. B., dass manches einfach normal gewaschen wird, so wie daheim.
Dann ab und daheim in die Maschine.

Als Frau spürt man es doch deutlich, wenn etwas wirklich zu heikel ist,
um selbst zu waschen.

Danke für den Tipp!
Lg.flamingo
#99
2.4.17, 15:13
@flamingo: 😘
Ohh, ich hab auch so einiges "gekräscht", bevor ich in die Reinigung kam. Die Kleidung, die ich damals hatte, war mehr ein Ein- oder Zweimannzelt, also eigentlich  nichts für eine junge Frau. Dann schwammen auch die Pfunde weg, aber in Sachen Waschen und Bügeln, Hemden, Faltenröcke, damals gabs auch noch die Plisseefaltenröcke, die wurden mit speziellen Stecknadeln festgesteckt, dann mit feuchten Tüchern abgedeckt, und gebügelt, ohne Dampf. So ein Rock dauerte bei mir schon 1 Stunde bis ich rundrum war, konnte man mich alles fragen.

Sind jemals so viel Kommentare geschrieben worden?😱

Euch allen ein schönes Osterfest😋
#100
2.4.17, 15:21
@melittaW: Ja, vor einigen Jahren gab es mal 500 (!) Kommentare zu einem Tip!
#101
15.4.17, 07:57
Danke den Tipp!
#102
15.4.17, 10:28
Mach ich auch nicht anders. Selvst bei Anzügen noch nie Probleme gehabt. Einzig e Sicherheitsvirkehrung sind bei mir Wäschenetze bei bedru kten Shirts, seitdem die neue Waschmaschine den Golddruck weggeflext hat.
#103
3.5.17, 18:10
und was machst ich mit wollmantel ??Einige winterjacke haben auch das Etikett drinn...
1
#104
3.5.17, 18:16
@mamagine:

Naja, ein Wollmantel gehört in die Reinigung, vorausgesetzt du möchtest ihn noch lange tragen..
#105
3.5.17, 23:20
@mamagine: ich habe letztes Jahr meinen Wollmantel in einem Kopfkissenbezug kalt im Wollprogramm der Waschmaschine mit Shampoo gewaschen, bei niedrigster Drehzahl geschleudert, dann noch feucht glatt und in Form gestrichen, auf einen Bügel gehängt und an der frischen Luft trocknen lassen. Das mache ich dieses Jahr wieder, aber noch ziehe ich ihn an. Es muss erst noch wärmer werden, dann trocknet der Mantel auch besser. Trocknet er zu langsam, fängt er an zu müffeln.
1
#106
26.5.17, 07:25
Auch ich wasche Sachen, die man eigentlich waschen soll laut Etikett, tr
otzdem in der Waschmaschine. Ich benutze ein kurzes Programm für pflegeleichte Kleidung (30 Grad) und schleudere mit geringer Einstellung. Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht.
#107
15.8.17, 20:16
@melittaW: Danke für den Tipp. Leider habe ich keinen Weichspüler, und möchte mir eigentlich auch nicht extra welchen kaufen. Jetzt habe ich aber dieese Hose (keine Wolle, nur Viskose und Baumwolle), die in die chemische Reinigung soll.... Meinst du ich kann da evtl Shampoo nehmen? Oder Natron?  Das hätte ich beides da.
2
#108
15.8.17, 20:22
@flamingo: "Als Frau spürt man es doch deutlich, wenn etwas wirklich zu heikel ist, um selbst zu waschen."
Also ich spüre da nix 😂, aber vielleicht bin ich in echt auch ein Mann

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen